My Babyclub.de
6. ssw und blasenentzündung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • MiaLiam
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 31.07.2015 16:52
    Hallo ihr lieben

    Bin Ende der 6. ssw und gestern leider nichts beim Ultraschall gesehen... Wohl noch zu früh ??

    Dann hab ich heute eine blasenentzündung bekommen. Habe jetzt meine FA angerufen und sie sagte ich soll Montag reinkommen. Weil die jetzt zu haben :(

    Weiß nicht was ich machen soll außer viel trinken usw die üblichen Dinge bei einer BE.

    Hat jmd Erfahrung oder steckt grad selber in der Situation.
    Habe Angst meinen Krümmel zu verlieren nur weil ich 3 Tage warten soll bis der Arzt auf hat.
    Antwort
  • bisou82
    Superclubber (376 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2015 19:55
    Bist du sicher, dass du eine Blasenentzündung hast$ Ich hab das auch gedacht und dann waren die Symptome von der ss...
    Antwort
  • bisou82
    Superclubber (376 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2015 19:56
    Solltest du eine Blasenentzündung haben, mach dir keine Sorgen. Bevor der Doc mich untersucht hat, hat er mir gesagt, dass es dem Baby nichts tut, falls ich wirklich eine habe.
    Antwort
  • MiaLiam
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2015 22:02
    Ja habe wirklich eine BE. Musste jetzt sogar zum Notdienst und die haben wir Antibiotikum für Schwangere gegeben... Die Schmerzen waren unerträglich :(

    Hoffe das jetzt alles gut wird und mein Krümmel zeigt sich am Montag im Ultraschall. 7 ssw ..dann müsste man doch was sehen oder?
    Antwort
  • bisou82
    Superclubber (376 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2015 22:11
    Ich glaub, ich war auch in der 7 ssw als man meinen Krümel gesehen hat. Aber ich hab hier schon viele Beiträge gelesen, dass eine schwangerschaft erst später sichtbar sein kann. Gibt so genannte Eckenhocker, die sieht man im US wohl recht spät. Also, nicht entmutigen lassen, wenn Montag nichts zu erkennen ist! Ich drück dir aber die Daumen, dass man was sehen kann.
    Ich wünsche dir schonmal gute Besserung für die blase. Mit dem Antibiotikum geht es aber bestimmt schnell besser.
    Antwort
  • Piepsi
    Powerclubber (80 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2015 22:21
    Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch eine Blasenentzündung, unerkannt. Die Bakterien haben die Gebärmutterschleimhaut gereizt und mir eine Blutung in der 14. Woche mit Krankenhausaufenthalt beschert. Also schön das Antibiotikum nehmen ☺
    Antwort
  • MiaLiam
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2015 23:02
    Danke für eure Kommentare :)
    Antwort
  • ChaZzy
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2015 12:08
    ich hatte in meiner jetztigen schwangerschaft eine sehr schwere blasenentzündung (vorher nie eine gehabt) mit blut im urin. bin ins krankenhaus abends gefahren mit unerträglichen schmerzen und alle 2 minuten zur toilette.
    sie hat mich untersucht und mir antibiotika verschrieben, die ich 6 tage durchnehmen musste. Da sie im KH aber nicht nach dem Baby geguckt hab bin ich am nächsten morgen zu meiner FÄ gefahren. Sie sagte dem Baby gehts gut. eine blasenentzündung kann dem baby nichts anhaben nur sie wollte gucken weil ich ja leichte blutungen hatte woher die genau kommen.
    mit antibiotika gehts aber schnell weg. scheint wohl fast normal zu sein in einer ss
    alles gute wünsche ich dir das du die BE schnell wieder los wirst :)
    Antwort
  • Zuckerhuetchen
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 02.08.2015 08:33
    Also ich bin generell auch sehr anfällig für Blasenentzündungen und hatte schon viele,auch mit Blut im Urin und ohne Antibiotikum geht bei mir gar nichts mehr.Nun heißt es ja,dass man in der SS besonders anfällig dafür ist.Bin jetzt im 5.Monat und muss sagen,toi,toi,toi,bis jetzt hatte ich noch keine.Ich habe mir jetzt aber auch angewöhnt,mindestens 1,5 Liter Wasser oder Tee am Tag zu trinken.Ist für mich schon viel,da ich keine große Trinkerin bin.Was ich mittlerweile als Geheimtipp geben kann ist Cranberry-Muttersaft.Den gibt es im Reformhaus und in der Apotheke.Jeden Tag 1-2 Gläser mit Wasser verdünnt und man kann damit gut eine Blasenentzündung vorbeugen,da die Enzyme im Cranberrysaft dafür sorgen,dass sich die Bakterien in der Blasenwand nicht festsetzten können. Besonders gut in Situationen,wo man schnell mal eine Blasenentzündung bekommen kann,wie nach dem Sex oder am Strand in nassen Badeklamotten.
    Antwort
  • miamimia
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 06.12.2015 22:48
    Hallo, ich hatte am Anfang meiner Schwangerschaft auch eine Blasenentzündung. Ich bin sogar direkt von der Arbeit ins Kh und es wurde auch ein Schwangerschaftstest gemacht und ich bekam Antibiotika. Anscheinend ist es so, dass das Baby die ersten 2 Wochen noch nicht so richtig mit dem Bauchnabel verbunden ist... Aber im Nachhinein würde ich niemals Antibiotika nehmen, außer es ist unumgänglich. Falls du kein Fieber hast, dann würde ich nur pflanzliche Mittel einnehmen. Ich nehme auch vorbeugend http://www.vitaminexpress.org/de/d-mannose ein. Das ist gesund und hat nicht die üblichen Nebenwirkungen eines Medikaments. Solltest du wieder eine Blasenentzündung bekommen, versuch es mit D-Mannose und Crenberry-Saft... Auch in der Stillzeit!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.