My Babyclub.de
Analvenenthrombose

Antworten Zur neuesten Antwort

  • su627
    Powerclubber (79 Posts)
    Eintrag vom 05.09.2015 14:20
    Hallo,

    ich bin aktuell in der 37. Ssw und habe seit ein paar Tagen eine Analvenenthrombose. Scheinbar drückt der Kleine auf mein Becken. Vorgestern wurde mir dieser mit örtlicher Betäubung entfernt, es wurde aufgeschnitten und zum ausbluten gebracht, (sorry dass ich so offen schreibe) was wirklich sehr schmerzhaft war und immernoch schmerzt. Es ist noch nicht weg.. Nun würde dies 1-2 Wochen in Anspruch nehmen bis es komplett abheilt. Ich habe Angst so zu gebären es könnte schon sein, dass der Kleine sich bald auf den Weg nach draussen macht.. Wer hat auch mit sowas zu kämpfen oder hatte das vor der Geburt oder bei der Geburt auch?


    LG

    Su
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.