My Babyclub.de
Ihm näherkommen ohne ihn einzuengen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Hendrike
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 16.10.2015 11:03
    Hallöchen ihr Lieben,

    ich habe vor vier Monaten einen neuen Mann kennengelernt. Von dem Vater meines Sohnes habe ich mich kurz nach der Geburt getrennt…lange Geschichte. Sind hier auch Mamas, die nicht mehr mit dem Kindsvater zusammen sind und eine neue Beziehung angefangen haben? Ich fühle mich wie ein Teenager und bin total unsicher.
    Wir verstehen uns zwar super, er hat auch eine Tochter aus erster Ehe, aber irgendwie lässt er mich nicht wirklich an sich ran. Wenn wir uns sehen, dann ist sehr schön zwischen uns, aber er meldet sich z.B. fast nie. Immer bin ich diejenige, die den ersten Schritt macht. Er meint, er mag mich aber er möchte es langsam angehen lassen. Für mich persönlich ist es aber zu langsam. Ich will wissen, woran ich bin. Ich mag dieses Hin- und Her überhaupt nicht. Soll ich mit ihm reden? Kennt ihr so ein Verhalten? Mein früherer Partner war das genaue Gegenteil, deswegen bin ich so unsicher
    Antwort
  • MamaMai2012
    Juniorclubber (30 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2015 10:30
    Ich kann verstehen, dass du nach vier Monaten wissen willst, woran du bist. Aber ich kann auch ihn verstehen, ihr habt beide schon Ehen oder Partnerschaften, aus denen Kinder entstanden sind, hinter euch. Dann ist man doch bei der nächsten Wahl ein wenig vorsichtiger. Ich bin das als Frau auch. Ich würde einfach mal mit ihm reden, er wird dir schon nicht den Kopf abreißen:-)
    Antwort
  • LinchenMama
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 22.10.2015 10:41
    Ich bin zwar noch mit dem Vater meines Kindes zusammen, aber ich antworte dir dennoch mal:-)

    Das Verhalten deines Freundes finde ich nicht ungewöhnlich. Mein früherer Freund hat nach etwa drei Monaten Beziehung auch so ähnliche Marotten entwickelt. Wenn er sich alle paar Tage gemeldet hat, konnte ich schon glücklich sein. Irgendwann war ich es auch leid, immer diejenige zu sein, die anruft, schreibt und nach Treffen ,,bettelt“. Ich bin also auch auf Abstand gegangen und habe ihn einfach mal machen lassen. Ich bin aber einfach nicht der Typ Frau, der klammert und einem Typen hinterherrennt. Im Nachhinein finde ich es schon irgendwie kindisch, aber nun ja, meine Methode hat Wirkung gezeigt:-) Er kam irgendwann von selbst an... Ich rate dir jetzt sicher nicht, den Kontakt zu deinem Partner abzubrechen, aber vielleicht solltest du ihn nicht zu sehr belagern und dich nicht zu sehr aufdrängen. Manche Männer entwickeln einfach eine Bindungsangst und da ist eher hinderlich, noch mehr zu klammern. Vielleicht hilft dir es ja, wenn du hier ein wenig stöberst: http://es-ist-kompliziert.info/bindungsangst-bei-maennern
    Klar, kannst du auch mit ihm reden, aber am besten ohne Vorwürfe und in einem ruhigen Ton. Wenn du ihm die Pistole auf die Brust setzt und eine Entscheidung von ihm verlangst, dann wird er sich unter Umständen noch mehr zurückziehen.
    Antwort
  • ich_halt
    Powerclubber (71 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2015 12:25
    Hallo


    Wenn ich das lese, dann fühle ich Druck obwohl es mich garnicht betrifft. Für meine Begriffe, wenn du ihn drängst, schiebst du ihn von dir fort. Entweder du hast Geduld oder eben du trennst dich. Man sollte akzeptieren wenn der Andere seine Entscheidung trifft.

    LG
    Antwort
  • Alexandramatthias
    Moderator
    Very Important Babyclubber (2276 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2015 13:33
    Verstehe dich absolut.Für mich wäre es nichts.. Ich habe mich von dem Erzeuger meiner Tochter getrennt, da war sie 1,5 Jahre alt. Sie ist nun 8.....

    Habe dann jemanden kenngelernt, wir haben geheiratet, getrennt, geschieden und nun habe ich den perfekten Menschen an meiner Seite. Muss nicht nach Aufmerksamkeit Betteln, nach nichts.. Ich bekomme das von ihm, was ich ihm gebe, was er auch braucht und alles ist toll.. Manchmal sollte man sich bewusst werden, wasman selber will und fühlt, oder ob es nur dieser instinkt des hinterherlaufens ist.. Dieses "kämpfen".....
    Antwort
  • Schnitte82
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 27.11.2015 13:27
    Nicht jeder lässt gleich sein Herz sprechen, legt es auf den Tisch. Er ist ein gebranntes Kind, kann ihn schon verstehen. Er hat Angst vor der nächsten Enttäuschung. Lass ihm Zeit, er kommt wenn er soweit ist oder eben wenn er genauso wie du empfindet. Dräng ihn nicht.

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.