My Babyclub.de
Freundin schlagartig distanziert & gefühlskalt. wirklich alles die Hormone?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • rubberduck2016
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 04.12.2015 08:00
    Hallo Ihr Lieben, ich hoffe ich bin richtig hier gelandet. Ich entschuldige mich und bedanke mich zugleich jetzt schonmal für eure zeit, mir ist bewusst das der text was länger geworden ist. aber es ist so schwierig rüber zu bringen um was es mir geht. Ich weiß mir wirklich nicht mehr zu helfen.

    Meine Freundin (29) und ich (28) sind allerdings erst ein 3/4 Jahr zusammen, aber gefühlt schon eine ganze weile und außer ein paar Konflikten die schnell aus der Welt geschaffen wurden, durchgehend glücklich. Wir hatten nach und nach immer mehr gemeinsame Pläne, sie dinge sagte wie “ich wollte zwar nie heiraten, aber wenn du so weiter machst, überleg ich mir das wohl nochmal”. und ständig tolle träume und pläne von Kindern, haus, hund… das komplette tolle programm, sodass die letzten zwei Monate fest entschlossen haben zusammen zu ziehen. (wohl gemerkt, sie umbedingt meinte, wieso lange warten, wir verstehen uns so gut, wieso zwei haushalte führen). Wohnungen gesucht und auch gefunden die wir beide mega toll finden und uns drauf gefreut haben. – Die Bedingung der Wohnung war, eine längerfristige und den ziel in absehbarer Zukunft auch Familie gründen zu können ohne wieder umziehen zu müssen.
    Im grunde schließt der satz, das man zusammenzieht eh alles ab. Wenn man sich unsicher ist, macht man es ja nicht.

    Ein paar Tage später hatte ich von Ihr erfahren das ich Vater werde und zu der zeit in 6 SSW (jetzt aktuell 8 SSW) sind. Wir waren überrascht und zeitlich nicht sonderlich passend, aber irgendwie direkt glücklich und haben die Situation akzeptiert und uns gefreut. Sie sagte zwei, drei tage später “das es ein zeichen sei, und demnach alles richtig so ist”.

    Wieder ein paar tage später wurde ihr nach und nach immer schlechter. (also übelkeit, magenkämpfe usw.) das hat dazu geführt das sie immer ruhiger und insich gekehrter wurde und äußerte das sie die Woche besser ihre ruhe braucht und über vieles Nachdenken müsse. Mitte der woche kurz eine nachricht: ” mach dir ums keine sorgen”. Ende der Woche dann, sagte sie mir “sie will das alles nicht, sie will nicht die Wohnung, sie will frei sein”. Dann ein paar tage später “es tut mir so leid, ich bin gerade echt scheisse, aber ich kann mir uns einfach gerade nicht vorstellen”. (Unterm strich habe ich die wohnung aufgegeben und abgesagt und das ist zzt. natürlich auch nicht wirklich wichtig.)

    und jetzt kommen immer mehr Äußerungen mit den ich nicht richtig umgehen kann. Vorweg, ich habe schon einiges recherchiert und verstehe das eine ss ein total gefühlschaos verursachen kann. Aber kann ich hier noch von einem gefühlschaos reden wo ich mich erstmal beruhigen kann !?.

    – Nach einer woche funkstille und gefühlskälte, kamen Whatsapps wie: Es tut mir so leid! du sollst glücklich sein. – Ich sagte ihr, sie soll sich wegen uns und z.B der wohnung etc. nicht stressen. wir finden schon eine andere und sie solle sich ruhe und zeit geben. Sie:” danke das du mir die zeit gibst. du bist gerade so stark. Aber was ist wenn ich bei meiner meinung bleibe und allein sein will!? usw.”
    Darauf hin hatte ich ihr ein blog geschickt der mich zunächst beruhigte wo schwangere berichten das sie ein gefühlschaos durchlitten und männer ebenfalls, was ich in der 12 SSw meist legt.
    Sie sagte: “krass, das könnte ich sein, was da steht, danke für den tollen link. ein trostpflaster. und es ist ja nicht das ich an meiner/deiner/ unsere liebe zweifle.”
    Klingt erstmal nach, womit sich arbeiten lässt und hab mir mut gemacht und gezeigt das ich die zeit durchstehe und für sie da bin wenn sie mich braucht. anderer seits sagte sie ja auch erst “ich solle mir keine sorgen um uns machen” aber ende der woche ja dann eine “absage” kam.

    Ich helfe ihr zzt ein zukaufen oder bei dingen im haushalt, weil sie echt sehr schlapp ist und noch immer mit übelkeit zu kämpfen hat.
    Ich hab mich damit abgefunden das sie mich allerhöchsten umarmen mag und direkt auf abstand geht wenn wir uns dann mal ne stunde sehen. aber heute kam dann der Hammer, auf nen satzbau von mir wo ich erwähnte das der vergangene abend natürlich schöner gewesen wäre, wenn sie dabei gewesen wäre. Sie: “auch wenn du viel über SS gelesen hast, Noch will ich nicht mit dir zusammen sein. meine meinung hat sich da nicht geändert”. Und damit stand ich erstmal im Wald. Ich dachte bisher ich werde einfach auf distanz gehalten aber das sie uns für getrennt betrachten, war mir nicht klar.

    Ich wollte aber weiterhin mein versprechen halten und mit ihr Nachmittags einkaufen gehen und eine runde frischeluft schnappen. (weil ich es auch schwierig finde, wenn ich jetzt einschnappt rüberkomme bzw. mich auch noch meinerseites anfange zu distanzieren) Dort hat sie wiederum sich kurz einhaken wollen und ihren kopf auf meine schulter gelegt und meinte auf einmal “sollen wir am WE deine Familie mal wieder besuchen ??!?!?!?!?!”. später dann, “hast du lust mit mir zusammen zu kochen und essen?!!?!?!”.

    Ich kam anscheinden ersichtlich im laufe des kochens darauf nicht klar wie sprunghaft alles nicht zusammen passt, und als ich mich auf die couch saß, meinte sie; ” hast du kopfschmerzen? – soll ich dich ein wenig kraulen ? ?!?!?!”

    WAS IST DA LOS? IST DAS NOCH NORMAL??? auf was muss ich mich bitte einstellen? ich dreh bald echt durch. Man hat kaum anhaltspunkte, man weiß einfach nicht wo man steht. Wir bekommen ein Kind zusammen und ich wünsche mir eigentlich nichts sehnlicher als ein harmonischer ablauf. zumindest anständig integriert. Es ist ja ok wenn sie distanzierter ist. aber ich mache mir sooo sorgen, das sie tatsächlich frei als person auf einmal bleiben möchte. nur passt es nicht mit all unseren plänen zusammen. UNd es ist ja nicht so, dass wir uns gestritten hatten oder sie sowieso dachte, das wir erstmal mit plänen abwarten weil sie grundlegend unsicher wurde. Nein, wir waren voll bei der sache und mittendrin.

    Interessant ist auch, wo sie sich jetzt nach und nach damit anfreundet mutter zu werden und es realisiert, spricht sie immer davon wie süß ihre beste freundin sein, sie meinte direkt “sie sei ja nicht allein, wenn sie mal ausgehen möchte, passt sie auf die kleine auf” usw. wo ich mir denke, !?!?!?! wo ist das WIR!?
    Antwort
  • vangogh
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 05.12.2015 11:23
    Oh Gott :( ich mache z.Z. das selbe durch, ab der 8SSW wollte sie mich gar nicht mehr sehen seither sehr distanziert, obwohl vorher alles wie im Traum war.
    So mies wie in den letzten wochen ging es mir noch nie, wollte sie und unser Kind keinesfalls verlieren um nichts auf der Welt aber es kam einfach gar nichts mehr von ihrer Seite aus.
    Aktuell in der 13ssw noch keine besserung in sicht.....ich gebe ihr natürlich jede Zeit der welt.
    Vater werden ist nicht immer so schön wie man es immer liest, leider.
    Ich dachte das Kind bringt uns noch näher zusammen statt auseinander.
    Bitte um Rückmeldung wenn es bei euch besser wird....hab im Augenblick große Angst alles zu verlieren :(
    Antwort
  • vangogh
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 05.12.2015 12:02
    Hatte ihr auch von den Hormonen erzählt da meinte sie quatsch das sind bestimmt nicht alles Hormone, ich hätte mich verändert wäre nicht mehr der in den sie sich verliebt hat.

    Mag sein das ich durch die SSW gefühlvoller bin, freue mich halt papa zu werden und möchte nur das beste für Frau und Kind.
    Antwort
  • rubberduck2016
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2015 20:19
    Danke für eure kommentare. Ich habe so angst das sich alles noch distanzierter entwickelt. Sie hat so starke zweifel an der Beziehung wie es vorher nie der fall war. Es steht vor mir ein komplett anderer Mensch. Am schlimmsten ist gerade ihre Provokante art. Sie Provoziert sehr viel mit Anspielungen die mich im regen stehen lassen. Vor 2 Monaten war ich der tollste Mann und wenn ich so weiter mache, würde sie mich heiraten. und jetzt sagt sie sätze wie "Ich will nicht den perfekten Vater. Ich will den perfekten Mann für mich." Oder "Wie süß, nen guter freund von mir meinte, ich sei nicht alleine, er sei immer für mich da". und wenn ich das sage, ignoriert sie es.
    Antwort
  • vangogh
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 07.12.2015 12:17
    Ich kann dich beruhigen!

    Dachte bei mir wäre es nu auch alles gelaufen als sie auf einmal bei mir vor der Tür stand, haben uns zusammen Babyklamotten angeguckt, waren nächsten Tag essen und durfte den ganzen Tag ihren Bauch streicheln.
    Sie war plötzlich ganz wieder die alte!
    Ein Glück!
    PS: 13+3SSW

    Die Geduld hat sich ausgezahlt!
    Eins dürft ihr nicht sie beengen! Einfach Zeit & Ruhe geben, das wird schon!
    Ich hoffe das bleibt jetzt auch so.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.