My Babyclub.de
Schwanger trotz Morbus Crohn

Antworten Zur neuesten Antwort

  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Eintrag vom 03.01.2016 18:07
    Hallo ihr Lieben,
    ich dachte hier bin ich mit dem Thema evtl gut aufgehoben. Aber mal sehen.
    Ich habe Morbus Crohn und verscuhe schwanger zu werden. Nutze dazu auch den Clearblue advanced seit einem Monat. Medikamentös bin ich zur Zeit auch eingestellt. Anfangs hab ich mir sorgen gemacht ob es sinnvoll ist während der Medikamenteneinnahme überhaput an ein Baby zu denken, aber bei einem Ärzte-Petienten Seminar konnte mir ein Arzt gut Asukunft geben, Ich nehme zur Zeit Azathioprin was ja das Immunsystem hemmt.
    Hat von euch jemand Erfahrung bzgl Schwangerschaft oder SChwanger werden und Medikament oder Morbus Crohn?
    Würde mich sehr freuen über eine Antwort.
    lg m00nie
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1214 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 03.01.2016 19:31
    Nicht von mir selbst, aber meine Schwägerin hat Morbus Chron und hat mittlerweile zwei gesunde Söhne, schwanger geworden ist die beide Mal sehr schnell, 1+3 Üz, die SS waren beide Problemlos und ihre Medikamentierung ist weiter gelaufen, allerdings war das schon vorher mit ihrem behandelnden Arzt angesprochen.
    Allerdings kamen beide Jungs zu früh zur Welt, einmal 35ssw und einmal 36ssw.
    Aber ob das mit ihrem Morbus Chron zusammen hängt, weiß man nicht genau.

    L.G
    Eva
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 03.01.2016 19:45
    Danke dir. das macht hoffnung :)
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 04.01.2016 12:24
    Gibt es vielliecht noch andere die Erfahrung haben? Wäre toll da noch mehr zu erfahren.
    Antwort
  • Samira88
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 04.01.2016 18:18
    Hallo moonie ich habe seit 2008 colitis ulcerosa ebenfalls aza Patientin und nehme salofalk. Toi toi toi habe ich seit über einem Jahr keinen schlechten Tag gehabt. Mein internist riet mir sogar zum aza weil ohne einem jahr Stabilität der Krankheit ist schwanger werden ein Problem.
    Ich habe Ende September die Pille nach 14 Jahren abgesetzt und Anfang Nov leider die Diagnose ovarien zyste bekommen :( es reißt einfach nicht ab....hab dann aber am 18.11. Meine tage ganz normal mit 14 Tagen Verspätung bekommen. Nun War ich guter Dinge dass der Zyklus sich normalisiert ... bis jetzt habe ich nichts bekommen aber die Tests waren negativ :(
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 04.01.2016 19:03
    Hey Samira
    Oh wow. Das ist ganz schön heftig. Ich hatte auch abgesehen von dem Morbus Crohn vor etwa 3 Jahren ein Myom das Tennisball groß war an der Gebärmutter. Da bestand auch die Gefahr, dass wenn es ungünstig sitzt und den Ärzten ein Fehler unterläuft ich unfruchtbar werde. Angeblich sei dort aber alles gut gelaufen. Hab da an sich auch keine beibenden Schäden davon getragen. Ich hoffe das ist auch wirklich so. Ist schon irgendwie extrem wie viel man da bedenken muss oder kann...

    Aber ich danke dir für deine ausführliche und offene Antwort. Ich drücke dir definitiv die Daumen. Und wer weiss, vllt klappts bei uns beiden dieses Jahr ;)

    Antwort
  • taly78
    Superclubber (134 Posts)
    Kommentar vom 04.01.2016 22:26
    Hallo,
    kenne auch jemanden mit Morbus Chron. Sie nimmt zwar keine Medikamente der Schulmedizin aber geht regelmäßig zum Heilpraktiker. Sie hatte eine Super Schwangerschaft und eine gesunde Tochter bekommen. Also nur Mut..
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 11:29
    Das klingt toll, danke :)
    Antwort
  • Tigga
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 12:25
    Hallo m00nie!

    Ich habe schon über 20 Jahre MC. Mein Internist meinte ich würde eh nicht schwanger werden und ich solle mein Alter bedenke (fast 40) und überhaupt.

    Jetzt habe ich eine gesunde Tochter (fast 2 Jahre alt) und bin wieder in der 15. Woche schwanger. Bis jetzt waren beide Schwangerschaften komplkationslos. Ich nehme auch weiterhin mein Aza (das würde ich Dir auch empfehlen). Es spricht nichts dagegen, es liegen sogar gute Erfahrungen vor. Lieber Aza als einen Schub in der Schwangerschaft bekommen. Letztes Jahr habe ich ein Kind verloren, aber das passiert auch Frauen, die keinen Crohn haben oder Aza nehmen.

    Bei Frauen mit MC ist aber wirklich das Risiko für eine Frühgeburt erhöht. Trotzdem kenne ich persönlich nur einen Fall wo es so war. Die Frau war auch schon Ende dreißig und hat während der Schwangerschaft geraucht. Das Kind wurde zu früh geholt, weil es unterversorgt war. Nach meiner Meinung eher ein Problem des Rauchens als des Crohns.

    Ernähre Dich gut (viel frisches Obst und Gemüse) und abwechslungsreich (auch Fisch und Fleisch), trinke ausreichend wenn es geht (koffeinfreie Getränke, wenig Zucker) und achte auf Dich. Dann drücke ich Dir die Daumen, dass Du bald schwanger wirst. Die Fruchtbarkeit in Remission ist in etwa mit der von "Nicht-Crohnis" zu vergleichen. Bei uns hat es auch immer sehr schnell geklappt (1x3 ÜZ, 2x2 ÜZ).

    Alles Gute!
    Tigga
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 14:48
    Oh wow, danke dir für deine ausfürhliche Antwort Tigga. Und glückwunsch zu deiner Schwangerschaft! ^^

    das mit dem Aza ist halt so ne Sache...darf man ja nur 2 Jahre nehmen. Die sind bald rum. Aber finde das total toll von dir mitzubekommen und in dem anderen Fall glaub ich auch nicht dass es der Crohn war sondern der Lebensstil. Dann bin ich mal gespannt was die nächste Zeit so ergibt. Weil körperlich bis auf eine Erkältung gehts mir super.

    Dann hibbel ich mal weiter wie alle anderen auch :)
    Antwort
  • Samira88
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 20:07
    Hi moonie warum nur zwei jahre? Laut meinem Arzt kann man - falls blutwerte ok und keine Nebenwirkungen da sind das Mittel 4 Jahre nehmen und dann im Folgejahr die Dosis stufenweise reduzieren.

    Ich geh Donnerstag noch mal zum Fa....
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 20:10
    Also ich habe die Info dass man es max. 2 Jahre nehmen darf weil es dann Krebserzeugend sein kann. So wurde ich informiert. vllt ist es ja auch dosis abhängig? anders kann ich mir das gerade nicht erklären.
    Antwort
  • Tigga
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 20:30
    Ich nehme das Aza jetzt seit acht Jahren. Letztes Jahr hatte ich mal meinen Gastroenterologen angesprochen deswegen und er meinte, dass die Alternativen nicht besser wären. Wir haben dann versucht von 125 mg auf 100 mg zu gehen, aber da hatte ich sofort wieder Probleme. Nach der Schwangerschaft werde ich aber nochmal einen Anlauf nehmen. Vielleicht ist TCM die Lösung. Eine Bekannte hat damit gute Erfahrungen gemacht.
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 20:34
    Hmm ich glaub ich sollte mit meinem Arzt nochmal Rücksprache halten. Ich habe auch nur 50mg...komisch...
    Antwort
  • Tigga
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 20:46
    Die Dosis wird mit Deinem Körpergewicht in Kilogramm mal 2 bis 2,5 berechnet. Ich wog am Anfang 48 kg mal 2,5 kommt am ehesten mit 125 mg hin. Das hat auch sofort geholfen.

    Sei doch froh wenn Du mit 50 mg hinkommst. ;-)
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 20:54
    Oh glaub mir das bin ich. Hab mir am Anfang als ich die Diagnose bekam voll den Kopf gemacht und mit diesem Medikament dann nochmal. Mein Mann meinte gerade auch dass es wohl auch in der Packungsbeilage stand mit dem Krebserregend...ich lese die Dinger nicht mehr. Fördert nur unnötige Aufmerksamkeit auf kleine Macken des Körpers...
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2016 11:47
    Hallo ihr lieben,
    an euch die Info. Ich bin SCHWANGER!!! YAY! Traue dem Braten noch nicht so ganz, habe aber am Dienstag beim internisten ein Gespräch und merke leider auch schon dass der Crohn aktiver geworden ist.
    Mich würde noch interessieren, an die die mit Crohn schwanger waren:
    Wart ihr normal arbeiten in der Schwangerschaft? Oder zählt das als besonderes Risiko Arbeitsstress-MC und AZA+Schwangerschaft?
    Und wie früh waren die Frühgeburten?
    LG und danke für bisherige und zukünftige Antworten. ihr helft mir sehr weiter! :)
    Antwort
  • Tigga
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2016 12:22
    Herzlichen Glückwunsch, m00nie! Das ging ja schnell.

    Vielleicht kommen Deine Beschwerden ja auch von den Mutterbändern bzw. Verwachsungen im Bauchraum. Ich drücke Dir die Daumen, dass es nicht so schlimm ist und es Dir bald besser geht.

    Der Crohn und die Medikation Aza gelten beide als zusätzliche Risikofaktoren. Ich war "normal arbeiten" (30 h/Woche) in der Schwangerschaft. Ab dem 5. Monat hatte ich aber ein Berufsverbot, zunächst 4 h dann komplett weil ich nicht zugenommen und auch noch einen Schwangerschaftsdiabetes entwickelt habe.

    Meine Tochter habe ich als reifes Kind (39+2) entbunden, also alles ganz normal.

    Viel Glück!
    Tigga
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2016 12:39
    Hey danke dir.
    Ich glaube nciht dass es schwangerschaftssymptome sind. es fühlt sich wirklich nach crohn an von den symptomen und weil ich so oft auf toilette muss. Ereinnert mich eher an krankheitsphasen. aber dienstag bespreche ich das nochmal.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1214 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 17.01.2016 15:01
    Glückwunsch mOOnie, das ging ja flott, ich halte auch die Daumen für eine Problemlose SS✊

    Ich könnte mir schon auch vorstellen das die Ss Symptome denen von MC ähnlich sind, wollen wir hoffen das es das ist und seine Krankheit und die SS keine Probleme machen...
    Antwort
  • m00nie
    Very Important Babyclubber (668 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2016 17:13
    Danke das ist sehr lieb von dir EVA^^
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.