My Babyclub.de
An alle Mehrfach-Mamis, wer hibbelt von euch denn so?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1000 Posts)
    Eintrag vom 04.01.2016 00:45
    Und auf das wievielte Kind?
    Mein Mann und ich überlegen gerade ob wir es nochmal wagen.... Hat ja alles vor- und Nachteile :)
    Antwort
  • ankari81
    Superclubber (174 Posts)
    Kommentar vom 04.01.2016 02:32
    Hallo xenaka,
    Wir haben drei Kinder und hibbeln seit diesem Zyklus auf Nr. 4 😊 Ich war hier lange nicht aktiv, aber nun bin ich aus aktuellem Anlass doch wieder neugierig geworden, was sich hier so tut. Ihr habt auch 3 Kinder, wenn ich mich recht erinnere, oder? Habe mir dein Profil noch nicht angeschaut, aber meine mich zu erinnern... Viel Erfolg, wenn ihr euch dafür entscheidet!
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1000 Posts)
    Kommentar vom 04.01.2016 11:46
    Huhu ankari,

    Ja, Du erinnerst dich richtig, wir haben 3 Jungs (2010, 2012 und 2014 geboren) und ich bin jetzt 36 und denke mir wenn dann jetzt noch eins und nicht erst in 5 Jahren.

    Hab bissel Bedenken wie das wird mit 4 Kindern, auch in Hinblick auf die nächsten 15 Jahre. Kann gar nicht einschätzen was da mit Schule usw auf und zu kommt und weiß nicht ob 4 nicht wirklich zu viel wäre....

    Habt ihr euch auch solche Gedanken gemacht? Oder war es für euch eine ganz klare Sache.

    Dazu kommen halt auch so Sachen wie großes Auto, neuer campet usw....

    Kurz: das Herz sagt ja, die Vernunft hat Zweifel....
    Antwort
  • ankari81
    Superclubber (174 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2016 01:01
    Huhu xenaka,
    bei uns ist es ähnlich wie bei euch (Sommer 2011, Ende 2012 und Anfang 2015). Ich werde dieses Jahr 35. Wir haben in der dritten Schwangerschaft immer gesagt, dass dies das letzte Kind sein wird, zumal es nach zwei Mädchen dann ein Junge war. Aber nach ca. 1/2 Jahr kam dann bei mir doch dieser Wunsch nach einem vierten Kind auf... Ich habe es erst für mich behalten und gründlich nachgedacht, ob es wirklich der Wunsch nach einem weiteren Kind oher eher nach dem Zustand des Schwangerseins ist, denn ich habe mich in allen drei Schwangerschaften bis zum Ende sehr wohl gefühlt (und hatte auch tolle Geburten). Aber als ich mir sicher war, dass ich wirklich gerne noch ein Kind möchte, habe ich mit meinem Mann gesprochen. Er war zuerst der Meinung, dass wir bei 3en bleiben sollten, aber dann hat er doch in sich hineingehört, und meinte, dass er eigentlich auch gerne ein viertes hätte.
    Wir werden uns schon einschränken müssen, was Reisen und andere große Unternehmungen angeht, aber wir haben bereits ein großes Auto (VW-Bus), und im (Miet-)Haus ist auch genug Platz. Ich arbeite im Moment Teilzeit (habe bei allen Kindern nach ein paar Monaten wieder angefangen), mein Mann voll, und mit etwas Planung werden wir das finanziell wuppen. Was den Stress angeht, glaube ich nicht, dass vier deutlich mehr Aufwand bedeutet als drei. Im Gegenteil, wenn ich sehe, wie toll die beiden "Großen" zusammen spielen und mir dadurch Zeit für den Kleinen oder Hausarbeit etc. lassen, denke ich, dass es bei vieren eher einfacher wird, weil immer jemand zum Spielen da ist. Wie das dann in der Pubertät aussehen wird (v.a. bei dem geringen Altersabstand), weiß ich natürlich nicht, aber da bin ich zu sehr Optimist um mir in der Hinsicht Sorgen zu machen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt 😉 Organisatorisch ist es vielleicht auch noch aufwändiger, aber da sind wir inzwischen geübt (wie ihr wohl auch). Ich schleppe jetzt immer schon gefühlt den halben Hausstand mit, wenn wir mal einen ganzen Tag oder ein Wochenende unterwegs sind, da ist dann auch noch Kapazit für eine Person mehr 😉
    Langer Rede kurzer Sinn: Bei uns hat das Herz gesiegt, und die kleinen Zweifel des Verstands konnten wir ausräumen 😊 Und das ohne leichtsinnig zu sein, denke ich. Wir haben zum Glück aber auch (meist) sehr entspannte Kinder. Ich glaube, man ist heutzutage auch viel zu sehr von der Gesellschaft geprägt, in der Familien mit vielen Kindern irgendwie oft als komisch oder sogar asozial angesehen werden (aktuell erlebt bei uns z.B. Aufpreis auf eine Familienkarte im Wildpark, wenn man mehr als zwei Kinder hat...). Ich zumindest werde stolz auf unsere Großfamilie sein - jetzt muss es nur noch klappen 😉
    Lieben Gruß!
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1000 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 13:11
    Hallo Ankari,

    danke für deine Nachricht. Es hat echt gut getan das zu lesen, weil du hast in allem was du sagst recht!
    Und ihr seid uns gar nicht so unähnlich *lach*

    Was das Auto angeht müssten wir uns schon umorientieren.
    Wir haben uns 2011 einen Sprinter gekauft den wir als Wohnmobil umgebaut haben, der müsste im Falle eines Falles auf jeden Fall ausgetauscht werden, da wir auf keinen Fall noch einen Sitzplatz eingetragen bekommen (die beiden letzten nachzurüsten war schon schwer). Sonst haben wir gar kein Auto, also wenn wir uns eins kaufen (was wir auf jeden Fall vor haben, da mein Mann seit Mitte letzten Jahres wieder arbeitet), könnten wir uns gleich ein großes Auto kaufen.
    Die Kinderanzahl vom WoMo abhängig zu machen ist quatsch, da das "Leben" des Campers ja an jeder Kreuzung zuende sein kann, also deswegen würde ich jetzt nicht auf ein weiteres Kind verzichten wollen.

    Hier ist es zum Glück nicht so, dass Familien mit vielen Kindern als asozial angesehen werden, wir leben in Heidelberg und die meisten hier bei uns im Stadtteil haben mal mindestens 2-3 Kinder. Im Zoo bei uns gilt die Familienkarte auch für Mama, Papa und eigene Kinder unabhängig von der Anzahl.

    Auf der einen Seite würde ich halt total gerne und auf der andren Seite überlege ich mir ob es verantwortungslos ist, weil ich ja nicht weiss was noch auf uns zukommt mit Schule, Pupertät etc. Und dann denke ich wiederum: Die Zeit, die die Kinder wirklich unselbstständig sind und so viel Aufmerksamkeit brauchen ist ja echt überschaubar. Die werden schneller groß als einem lieb ist (das sehe ich gerade wieder an unserem Fünfjährigen).

    Vielleicht sollten wir es einfach wagen ;)
    Wo kommt ihr eigentlich her?

    Liebe Grüße,
    xenaka

    Antwort
  • ankari81
    Superclubber (174 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2016 01:31
    Huhu xenaka,
    mal wieder zu später Stunde eine Antwort von mir:

    Mir scheint auch, dass wir uns ähnlich sind ;) Wir sind z.B. auch Camping-begeistert; waren in der Elternzeit mit unserer ältesten Tochter einen Monat mit unserem damaligen VW-Camper in Norwegen unterwegs. Bei Tochter Nr. 2 ging es dann auf die Färöer und nach Island, allerdings nicht campen, das war uns wegen des Wetters mit zwei kleinen Kindern zu riskant (Norwegen ist zwar auch nicht ohne, aber nicht so gefährlich wie z.B. Stürme auf Island). Letztes Jahr in Elternzeit Nr. 3 waren wir dann auf unserer bisher größten Tour - 9/1/2 Wochen Skandinavien-Rundreise mit VW-Bus (Multivan) und Wohnwagen hintendran. Gestartet in Schweden, über die Aland-Inseln nach Finnland, hoch bis weit über den Polarkreis, rüber nach Nordnorwegen und dann langsam wieder gen Süden. Eine tolle Reise! Für die nächste Elternzeit haben wir auch noch mal eine letzte längere Tour geplant, bevor unsere "Große" in die Schule kommt. Wahrscheinlich wieder in den Norden, wohin genau wissen wir noch nicht. Ob mit Wohnmobil oder wieder Wohnwagen ist auch noch nicht geklärt (unseren Wohnwagen haben wir vor dem Urlaub gekauft und danach gleich wieder verkauft, war günstiger als Miete...).

    Aber zurück zum eigentlichen Thema ;) Mir kommt es so vor, als wäret ihr mit euren Überlegungen da, wor wir vor 3-4 Monaten waren... Uns haben genau dieselben Dinge beschäftigt. Ich bin gespannt, wie ihr euch entscheidet. Dass ein viertes Kind verantwortungslos wäre, denke ich nicht, du hast ja auch selber einen Einwand gebracht (kurze Zeit der Unselbständigkeit). Streng genommen ist es ja allgemein eine egoistische Entscheidung, ein Kind zu bekommen, da man es ja vorher nicht fragen kann, wenn du weißt, was ich meine (unabhängig von der Anzahl). Ich denke, wenn man mit gesundem Menschenverstand an die Sache rangeht und die Rahmenbedingungen stimmen (also finanziell, Platz etc.), spricht eigentlich nichts dagegen. Und man kann euch/uns ja wirklich nicht vorwerfen, dass wir uns vorher keine Gedanken gemacht hätten und "einfach so" Kinder in die Welt setzen. Natürlich kann es sein, dass es später mit Pubertät, Schule usw. anstrengend wird, aber die meisten "Probleme" lassen sich doch irgendwie lösen, wenn man die Sache ruhig angeht und sich nicht aus dem Konzept bringen lässt. Da ist man als Eltern von vier Kindern glaube ich dann auch schon so stress-erprobt, dass das auch geht. Es kann ja auch theoretisch bei jedem Kind (auch schon beim ersten) durch eine Krankheit o.ä. extrem stressig werden, ein gewisses Risiko ist also immer da, wenn man sich für Kinder entscheidet.

    So, nun genug der schlauen Sprüche :) Wollte dich nur ein bisschen daran teilhaben lassen, was uns so in letzter Zeit durch den Kopf gegangen ist. Klingt beim nochmaligen Durchlesen fast so, als wenn ich dich überzeugen will, auf jeden Fall das Projekt Nr. 4 zu wagen, versteh das bitte nicht so. Würde mich natürlich freuen, wenn ich eine "Mitstreiterin" hätte (wenn auch nur virtuell) :D

    Ach ja, und wir kommen aus einer Kleinstadt 30km südöstlich von Hamburg. Haben während des Studiums und auch danach noch etwas direkt in Hamburg gewohnt (ca. 10 Jahre lang), sind dann aber vor fünf Jahren in der ersten Schwangerschaft wieder in unseren "Heimatort" gezogen. Ob wir hier ewig bleiben, wissen wir allerdings auch noch nicht. Der angesprochene Tierpark-Besuch war übrigens bei Freunden in Hannover, nicht hier bei uns. Trotzdem sind hier drei Kinder eher selten und vier schon ziemlich exotisch (kenne nur zwei Familien mit vier oder mehr Kindern).

    So, nun muss ich aber schlafen gehen. Gute Nacht & hoffentlich bis bald!
    Antwort
  • ankari81
    Superclubber (174 Posts)
    Kommentar vom 27.01.2016 01:34
    Hey Vollblutmami!
    Schön, dass sich noch jemand einschaltet. Xenaka und ich schreiben inzwischen Nachrichten, um hier nicht alles im Detail auszubreiten. Bei mir war ja schon klar, dass wir ein viertes Kind wollen (starten jetzt in den 2. ÜZ), und xenaka hat sich mit ihrem Mann auch dafür entschieden :)
    Wow, fünf Kinder! Und noch Lust auf ein sechstes. Finde ich total schön. Wir haben einmal 16 Monate und einmal 25 Monate Abstand, wenn es jetzt mit Nr. 4 klappt, wären 21 Monate dazwischen. Ich bin mit meinem Mann seit knapp 17 Jahren zusammen und seit 6 Jahren verheiratet.
    Das mit dem "Zuviel-Sorgen-Machen" glaube ich sofort. Ich finde, man lernt aber mit jedem Kind mehr, sich nicht allzuviele Gedanken zu machen und alles so gut wie möglich auf sich zukommen zu lassen. Wobei unsere "Große" ja erst 4/1/2 ist, mal sehen, wie es wird, wenn sie erstmal in die Schule geht...
    Dann wünsche ich auf jeden Fall viel Erfolg beim Hibbeln auf Nr. 6! Bin gespannt auf Neuigkeiten.
    Lieben Gruß
    Antwort
  • Lealulu
    Superclubber (210 Posts)
    Kommentar vom 27.01.2016 06:06
    Hallo,
    Bei uns hat es mit der 4 geklappt und in wenigen Wochen werde ich 3 Jungs und eine Prinzessin versorgen 😍
    Sie sind alle zauberhaft und niemals würde ich es anders machen wollen. Allerdings ist mein kleinster erst 15 Monate alt und ich finde die Schwangerschaft doch anstrengend. Vielleicht hätte ein wenig mehr Abstand nicht geschadet, aber bald haben wir es ja geschafft.
    Wir haben beim 3. Kind den multivan gekauft, so dass wir da gut ausgestattet sind. Mein großer geht auch aufs Gymnasium in die 5. klasse und das ist schon Arbeit, dazu die vielen Hobbys, da kommt man manchmal logistisch an Grenzen, man kann nicht gleichzeitig nach a und b fahren. Und ich habe mich bewusst entschieden, so lange zu Hause zu bleiben, bis das letzte Kind eingeschult ist. Es ist ja doch immer jemand krank bei vielen Kindern in verschiedenen Einrichtungen. Finanziell Schränken wir uns natürlich auch etwas ein, wir verzichten zum großen Teil auf Urlaub und Geschenke für uns Eltern an Weihnachten und so werden auch überbewertet. 😊
    Das waren so die Gedanken, die wir uns gemacht haben. Jetzt ist die Freude riesig, dass wir bald zu sechst sind und in 3 Jahren sehen wir mal, ob wir noch Lust und Kapazität suf das fünfte haben. Wir wollen auf keinen Fall, dass dafür weniger Energie für die schon vorhandenen Kinder da ist. Und Schule ist auf jeden Fall ein anderes Stresslevel als Kindergarten, hat aber auch Vorteile.
    Wenn ihr euch schon entschieden habt, sind die Daumen gedrückt dass es klappt und die Schwangerschaft entspannt verläuft. Hier frruen sich wirklich alle auf die Geburt und haben geholfen beim einrichten und basteln für den kleinen Bruder. Meine Tochter möchte auch dringend bei der Geburt anwesend sein um ihn sofort zu begrüßen. Für die Kinder ist es einfach toll, in einer großen Familie aufzuwachsen, sie sind nie allein.
    Also nur mit, wo Platz für 3 ist wird auch ein viertes satt 😉😊
    So, der Wecker hat schon geklingelt, heute gibt es Zeugnisse ☺️ Da fällt das aufstehen leichter.
    Liebe Grüße, Jenny.
    Antwort
  • hibb82
    Superclubber (485 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2016 14:57
    Hallo ihr Lieben, ich bin zwar nur "Einfach-Mama" :-D aber auch am hibbeln fürs Geschwisterkind. Ich war hier auch lange nicht aktiv. ankari und xenaka, wir haben uns hier früher öfter gelesen :-)
    An drei, vier oder mehr Kinder ist bei uns zwar nicht zu denken, aber ein Bruder für unseren Sohn (ich bin mir sicher, es wird wieder ein Junge, falls es klappt) wäre schon toll. Und wenn es einmal geklappt hat, klappt es vielleicht wieder ;-)
    Ich wünsche euch auf jeden Fall ganz viel Glück!
    Liebe Grüße
    Antwort
  • ankari81
    Superclubber (174 Posts)
    Kommentar vom 06.02.2016 01:45
    Hallo zusammen,

    schön, dass noch mehr dazustoßen. Schaffe es zwar nicht oft hier reinzuschauen, aber freue mich immer über neue Nachrichten :)

    @lealulu:
    Wünsche dir eine schöne Restschwangerschaft & eine gute Geburt! Bei uns sind Nr. 1 und 2 auch nur 16 Monate auseinander, ich kann nachvollziehen, dass es manchmal anstrengend ist. Aber so lange hast du ja nicht mehr. Wir haben übrigens auch beim 3. Kind einen Multivan gekauft :) Haben im Moment hinten die 3er-Bank und einen Einzelsitz drin, also prinzipiell genug Plätze auch für vier Kinder, werden aber trotzdem bald noch einen Sitz dazukaufen, damit auch mal jemand mitfahren kann bzw. hinten bei den Kindern sitzen kann. Wie alt ist denn deine Tochter, wenn sie bei der Geburt dabei sein will?

    @hibb:
    Ich erinnere mich auch an dich :) Schön, von dir zu hören bzw. zu lesen. Drücke dir ganz fest die Daumen, dass es bald klappt mit Nr.2! War es nicht so, dass es bei Nr.1 etwas llänger gedauert hat? Kann mich nicht mehr erinnern...

    Liebe Grüße an euch alle!
    Antwort
  • hibb82
    Superclubber (485 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2016 09:22
    Hallo Ankari,

    ja, wir haben insgesamt 3,5 Jahre gebraucht bis zur Schwangerschaft. Schlussendlich haben wir Hilfe in Anspruch nehmen müssen, mein Mann kann leider keine Kinder zeugen auf natürlichem Weg. Das stellte sich irgendwann heraus. Daher müssen wir nun auch fürs zweite Kind in ein Kinderwunschzentrum gehen, da wir das Prozedere nun aber kennen, wird es hoffentlich einfacher als beim ersten Mal. Ich freue mich sehr auf das Geschwisterkind und hoffe, dass es bald seinen Weg zu uns findet.
    Ich bewundere dich, dass du die Reisen mit den Kids so mutig angehst. Ich reise auch gerne, aber seit der Kleine da ist, habe ich es nicht weiter als 300km weit weg geschafft. Im Mai haben wir 700km vor uns. Hast du irgendwelche Tipps, wie man die lange Autofahrt mit einem Kleinkind überstehen kann? :-)

    Liebe Grüße
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2016 09:30
    Guten Morgen ihr Lieben.
    Darf ich mich zu euch gesellen? Ich bin 31, habe zwei süße Prinzessinnen und hoffentlich ab Mai wollen wir auf Nummer drei hibbeln. Eigentlich hatten wir erst mal noch warten wollen, aber die Sehnsucht hat bei uns beiden gesiegt. ^^ Außerdem soll nach dreien dann Schluss sein, und dann möchten wir Sie nicht zu weit auseinander haben. Ich kann es kaum erwarten endlich loszuwerden. ^^
    Antwort
  • ankari81
    Superclubber (174 Posts)
    Kommentar vom 17.02.2016 01:21
    Hallo ihr Lieben,

    @AmChes: Herzlich willkommen! Klar darfst du dazustoßen :) Wie alt sind denn deine beiden? Wir haben ja auch mit zwei Mädchen angefangen... Drücke die Daumen, dass es schnell klappt, wenn ihr im Mai anfangt!

    @hibb82: Ja, jetzt erinnere ich mich wieder an eure Geschichte. Uff, das ist bestimmt anstrengend mit der Behandlung. Aber gut, dass es die Möglichkeit gibt. Und wie du schon schreibst, wenn man die ganzen Abläufe kennt und es schonmal geklappt hat, geht man sicher entspannter damit um. Dann also noch mal doppelt Daumen gedrückt :)
    Zu deiner Frage wegen des Autofahrens: Ich habe leider nicht viele tolle Tipps, da unsere Kinder irgendwie von Anfang an alle begeisterte Autofahrer waren... Obwohl wir bis auf die Urlaube nie sehr lange Fahrten gemacht haben, die Verwandtschaft wohnt z.B. größtenteils in der Nähe. Aber irgendwie schauen alle drei einfach gerne aus dem Fenster und schlafen auch viel (die Große inzwischen nicht mehr, aber auch erst seit kurzem). Für den langen Urlaub letztes Jahr haben wir Hörspiele eingepackt, das war sehr gut für die beiden Älteren. Besonders gut gefallen hat uns "Anne Kaffeekanne" von Fredrik Vahle. Tolle Geschichte mit schönen kleinen Liedern zwischendrin, das wollten sie immer wieder hören und war auch für uns angenehm. Wie alt ist denn euer Sohn?

    @vollblutmami:
    Wir können zusammen hibbeln :) Ich habe diesmal einen ziemlich langen Zyklus, wird wohl auf 39 Tage hinauslaufen. Dachte bis letzte Woche, dass der ES schon war, aber dann hatte ich am Wochenende doch auf einmal relativ deutliche Symptome wie spinnbaren Zervixschleim und am Montagmittag sogar ein starkes Ziehen in der Gebärmutter. Bin mir ziemlich sicher, dass ich micht nicht täusche (hatte auch Ovu-Tests benutzt, aber vor ein paar Tagen damit aufgehört, weil ich dachte, dass ich den Tag eh verpasst hätte...). Also haben wir Montagabend noch mal nachgelegt, und ich hoffe, dass das genau der richtige Zeitpunkt war :)

    Gute Nacht & lieben Gruß an euch alle! Freue mich, dass wir hier zusammengefunden haben!
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2016 17:37
    Huhu!

    @vollblutmami: Das mit dem Altersabstand seh ich auch so. Zum einen will ich nicht wieder zurück auf null, zum anderen sollen auch die Kinder zusammen spielen können, und das wird mit immer größerem Abstand immer unwahrscheinlicher.

    @ankari: Meine beiden Mädels sind 20 Monate auseinander. Die Große ist jetzt zweieinhalb Jahre alt, die Kleine zehn Monate. Von daher wollten wir zu Nummer drei einen ähnlichen Abstand.

    Tja, und irgendwie hat sich das Hibbeln für uns schon wieder erledigt. Am Mittwoch war überraschend der Test positiv. *-* Somit wären es 18 Monate von unserem künftigen Sandwich-Kind zum Kleinsten. ^^
    Antwort
  • Lealulu
    Superclubber (210 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2016 19:07
    Herzlichen Glückwunsch!
    Ich habe zum Glück nur noch wenige Wochen, allerdings wäre es nett wenn das Baby erst in den Osterferien kommt... Mein ältester ist 10 und geht aufs Gymnasium, meine Tochter ist 5 und kommt dieses Jahr auch zur Schule und unser bislang jüngster ist etwa 17 Monate alt. Unsere Kinder schlafen am Wochenende meist in einem Bett und kuscheln ausgiebig und helfen und spielen zusammen, wann immer es geht. Ich wusste schon immer, das ich viele Kinder möchte und ich werde täglich darin bestätigt, wie wertvoll das ist. Auch wenn man natürlich mehr organisieren muss und es manchmal stressig wird, ich würde es immer wieder so machen.
    Ich hoffe ihr müsst nicht zu lange auf euren Nachwuchs warten.
    Antwort
  • SDX14
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2016 21:07
    Hallo. Würde mich gerne mit euch austauschen, wenn ich darf. Hab schon in mehreren Foren gelesen, aber hier hab ich am meisten für mich interessantes gelesen. Gerade wenn Kinder 16-20 Monate auseinander sind. Möchte gern ein weiteres Kind und herzel gerade eifrig mit meinen Mann. 😊
    Antwort
  • Mrs-WoWa
    Superclubber (133 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2016 21:26
    Hallo zusammen!
    Ich würde mich gerne anschließen und hier mithibbeln!☺
    Wir üben gerade für Wunschkind Nummer 4. Der Große ist 17 und geht in die 11. Klasse. Das Sandwich-Kind ist 14 und geht in die 9 auf dem Gymn. Und unser Kleiner ist 2 und noch zu Hause.
    Jetzt wünsche ich mir ein kleines Mädchen. Denke aber eher, wenn es noch einmal klappt, dass es wieder ein Junge wird.
    Ich bin schon 39 und auf das jüngste Wunder mussten wir 3 Jahre warten. Also mal sehen, ob es überhaupt noch einmal klappt.

    @ amChes Herzlichen Glückwunsch! 🌼💐
    @lealulu Ich wünsche dir alles Gute für die Geburt!☺

    Euch anderen drücke ich die Daumen, dass es bald positive Tests gibt.
    Antwort
  • Sani35
    Powerclubber (65 Posts)
    Kommentar vom 21.02.2016 20:43
    Hallöchen ich würde mich auch gern zu euch gesellen. Hibbeln gerade auf Kind Nummer 3. Habe zwei Mädchen aus erster Ehe. Sie sind 13 und 9 Jahre alt. Die große besucht die 7 Klasse auf dem Gymnasium und die zweite ist 3 klasse. Hab seit 3 Jahren einen neuen Partner, dieser hat leider noch keine Kinder und darum haben wir uns entschieden noch ein Nesthäkchen zu machen. Will aber irgendwie nicht klappen. Bin jetzt im 8 Üz aber so langsam verlässt mich der Mut.

    Hoffe ihr habt mehr Erfolg als ich.
    LG von der Ostsee
    Antwort
  • ankari81
    Superclubber (174 Posts)
    Kommentar vom 22.02.2016 15:18
    Huhu!

    Hui, hier ist ja was los! Also:

    @AmChes: Herzlichen Glückwunsch!!! Hat ja doch deutlich vor Mai geklappt ;)

    @Lealulu: Von mir auch schon mal alles Gute für die Geburt - und Daumen gedrückt, dass es erst in den Ferien losgeht!

    @Vollblutmami: Ich habe auch keine Ahnung, ob es geklappt haben könnte... Manchmal denke ich ja und manchmal nein. Bin sehr gespannt. Will am 29.02. testen, wenn bis dahin nichts ist, das wäre ja genau 14 Tage nach dem wahrscheinlichen ES. Fände es auch irgendwie cool, wenn an einem 29. Februar ein SS-Test positiv wäre, den Tag gibt es ja nicht so oft :)

    @SDX14, Mrs-WoWa & Sani35: Herzlich willkommen! Und viel Glück für eine baldige Schwangerschaft!
    Bei mir hat es beim ersten Kind auch erst im 9. ÜZ geklappt, Sani, vielleicht bringt dir die Zahl auch Glück ;) Wie lange hat es denn bei deinen ersten beiden Kindern gedauert?

    LG an alle!
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 22.02.2016 16:34
    Danke für die Glückwünsche. Ich bin immer noch ganz baff und kann es nicht richtig glauben. Wir hatten uns auf ein drittes Kind nahe an unseren beiden geeinigt und dann auch geübt, aber nach ein paar Tagen fiel mir ein, dass ich noch eine Behandlung abschließen wollte, ehe das wegen einer Schwangerschaft nicht mehr geht... und deshalb wollten wir bis Mai warten. Hatten nicht so auf meinen Zyklus geachtet und daher auch nicht gedacht, dass wir schon wieder einen Treffer haben könnten. ^^ Naja, nu verschieb ich die Behandlung und wir freuen uns auf Nummer drei. Da nach diesem dann auch Schluss sein soll und wir schon zwei Mädchen haben, würden wir uns eher ein weiteres Mädchen wünschen, da wir befürchten, dass ein Bub bei zwei großen Schwestern etwas untergehen würde. ^^

    ankari & vollblutmami: Alles Gute, die Daumen sind gedrückt, dass die Herzchen richtig gesetzt wurden. ;-)

    SDX14, Mrs-WoWa & Sani35, herzlich willkommen. :-)
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 22.02.2016 21:43
    @vollblutmami, wann hast du NMT? Ich werde immer gleich mit hibbelig. 😄
    In welchen Monaten haben denn deine anderen Kinder Geburtstag?
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 22.02.2016 22:07
    Na, das ist ja nicht mehr soooo lange... Aber um ungeduldig zu werden, reicht es. 😂

    Ich drück dir die Daumen. Falls es kein Novemberkind wird (könnte ja auch sein, dass es übernehmen Termin geht), kriegst du zumindest die Chance, einen neuen Monat zu belegen. 😉
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 22.02.2016 22:10
    Ich HASSE Autokorrektur!!!
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 22.02.2016 23:07
    Okay, dann wird das wohl nichts. ^^
    Aber ich finde auch, über den Termin zu gehen ist übel. Bin froh, dass meine beiden mir das erspart haben und hoffe das Krümelchen ist ebenso kooperativ.
    Antwort
  • Sylvi39
    Very Important Babyclubber (890 Posts)
    Kommentar vom 23.02.2016 07:19
    Ich würde mich auch gerne zu euch gesellen.

    Ich bin 39 Jahre und habe drei Kinder ( 21, 13 und 10 Jahre )
    Wir hatten eigentlich schon mit dem Thema abgeschlossen, da wurde ich letztes Jahr im Dezember Schwanger (hab es aber kurz darauf wieder verloren) Seit dem versuchen wir es wieder bewusst ein Baby zu bekommen.

    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.