My Babyclub.de
Papa braucht Hilfe

Antworten Zur neuesten Antwort

  • hilfloserEhemann
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Eintrag vom 10.01.2016 13:32
    Liebe Hebammen,
    liebe Damenwelt,

    erstmal hoffe ich, dass ich niemanden von Ihnen verärgere wenn ich mich als Mann in Ihre Runde begebe. Ich weiss einfach nicht mehr weiter!

    Ich, 34 Jahre alt, bin etwas verzweifelt und habe nach stundenlangem surfen im Internet keinerlei Aufschluss oder Informationen zu meinem Thema gefunden. Aus diesem Grund wende ich mich an Sie um Infos zu erhalten welche mir behiflich sind meine etwas vorangeschrittene Angst zu bändigen.

    Meine Frau, 37 Jahre alt, und ich haben am onntag, den 20.12.2015, nach ausbleibender Periode mit diversen Anzeichen wie Unterleibsschmerzen, angeschwollenen Brüsten, Stimmungsschwankungen, Blähungen, Müdigkeit, Appetitlosigkeit wie auch erschwertem Stuhlgang einen Schwangerschaftstest gemacht. Dieser war positiv. Wir haben den Menstruationszyklus nie wirklich im Auge gehabt. Da meine Frau einen ziemlich unregelmässigen Zyklus hat, haben wir ebenso keine Routine darin. Sie ist der Meinung, dass der erste Tag der Menstruation der 07.11.2015 ist.

    Am darauf folgenden Dienstag, den 22.12.2015 waren wir beim Frauenarzt. Dieser hat ein Ultraschall gemacht und eine Fruchthöhle gesehen. Er informierte uns, dass meine Frau schwanger ist. Wir waren sehr glücklich und meine Frau blüht seither sehr auf. Sie fühlt sich als komplette Frau da sie nun doch weiss schwanger werden zu können. Auf dem Ultraschall Foto notierte er 5SSW + 3. Beim nächsten Termin sollten wir das Thema "Herzschlag" sehen da es ansonsten eine "nicht intakte Schwangerschaft sei". Aufgrund der Feiertage terminierte er uns für den 11.01.2016. Wir justierten unsere sowieso bewusste Ernährung anhand diverser Ermpfehlungen aus dem Internet. Ich bin sehr bemüht jeden Tag frisch gepresste Säfte zu machen und eine auf eine Ballast- und Mineralstoffreiche Ernährung zu achten. Ebenso nimmt sie Folsäure wie Magnesium. Jod geht aufgrund einer Schilddrüsenproblematik nicht.

    Am Samstag, den 02.01.2016 hatten wir am frühen Abend sehr vorsichtigen Geschlechtsverkehr. Während dessen kam es zu einer Blutung. Ich fühlte es und sah nach und war schockiert. Mein schlechtes Gewissen plagt mich seither brutal und ich kann meine Schuldgefühle nicht kontrollieren. Jedenfalls sind wir am Montag, den 04.01.2016 ohne Termin zum Frauenarzt gegangen. Dieser sah zunächst mit einem metallischen "Teleskop" im Unterleib nach und sagte, dass das altes Blut gewesen sei und die Blutung somit keine Problematik darstelle. Danach machte er ein Ultraschall. Diesmal war in der Fruchthöhle ein winziges Lebewesen zu sehen. Wir waren sehr aufgeregt. Er suchte vergeblich einen Herzschlag. Meines Erachtens war er sehr ausdauernd und suchte ca. 1-2 Minuten lang danach. Er fand ihn nicht. Er nahm Maße des Fetos ab und die EDV errechnete, dass wir uns aktuell in der 6 ssw + 1 bzw. 2 befänden. Dies irritierte uns gewaltig da er ja noch am 22.12. uns mitteilte, dass wir in der 5 SSW + 3 seien.

    Jedenfalls sagte er, dass wir uns nun genau an der Grenze des Thema "Herzschlags" befinden würden. Es könne durchaus sein, dass der Herzschlag in den darauf folgenden Tagen käme und empfahl uns den Termin für Montag, den 11.01.2015 bitte wahr zu nehmen.

    Meine Frau hat nachwievor angeschwollene und sensible Brüste. Der Babybauch wächst kontinuierlich heran. Die Blähungen halten an. Die Appetitlosigkeit ebenso. Von den Stimmungsschwankungen ganz zu schweigen. Leider sind diese gepaart mit Angst so das es sich nochmal verstärkt. Sie und mich plagen zudem Schuldgefühle aufgrund des Geschlechtsverkehrs.

    Kann mir bitte jemand diese einzelnen Puzzelstücke zu einem gesamten Bild konstruieren? Warum gibt es so große Differenzen bei der Errechnung der SSW? Kann der Geschlechtsverkehr sich negativ auf die Schwangerschwaft auswirken? Können Schwangerschaftssymptome erhalten bleiben obwohl das Kind keinen Herzschlag hat? Oder sind diese Schwangerschaftssymptome eher ein Anzeichen dafür, dass alles intakt ist?

    Bitte entschuldigen Sie das ich so ausdauernd und ausführlich schreibe. Meine Frau ist gerade bei ihrer Cousine und ich dachte mir die Zeit zu nutzen und mir von erfahrenen Frauen eine Meinung zu holen.

    Für Ihre Antwort danke ich Ihnen allen sehr herzlich im voraus!

    Viele Grüsse
    Antwort
  • hilfloserEhemann
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 13:37
    Noch etwas....

    Am Montag, den 04.01.2015 waren wir nach dem Frauenarzt Termin etwas shoppen. Sie hat einfach in keine Kleidung mehr reingepasst und ich musste ihr etwas passendes zum Anziehen kaufen. Wir waren ca. 2 bis 3 Stunden danach auf den Beinen.

    Am Abend stellte Sie anhand ihres Slips fest, dass sie eine bräunliche Blutung hatte. Diese hatte sowas wie eine Struktur. Es sah aus, als wären es lauter kleine Popelkrümel die einem Bindegewebe ähnelten. Ich war in Panik und rief ein Krankenhaus an. Natürlich konnte mir die Dame aufgrund der Distanz und den Ereignissen der letzten Tage nur Mut und Geduld zusprechen. Seither gab es keine Blutungen mehr. Bzw. sagt es mir meine Frau auch sicherlich nicht da sie weiss das ich ein brutal schlechtes Gewissen wegen dem Geschlechtsverkehr habe!
    Antwort
  • Lale77
    Very Important Babyclubber (558 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 14:14
    Hallo lieber werdender Papa,
    Erst mal finde ich es toll das du dich so kümmerst. :-)

    Was die aktuelle Schwangerschaftwoche angeht: diese wird in den ersten Wochen sehr oft noch angepasst. Der erste Termin wird oft anhand der letzten Periode deiner Frau errechnet. Nun kann der Eisprung sich aber auch etwas verschoben haben.

    Was die Blutung angeht: bei deiner Frau ist jetzt unten herum alles super gut durchblutet. Dadurch kann es auch schon mal bei vorsichtigen Herzeln leicht zu Blutungen kommen die aber absolut Kerne Auswirkungen auf dir Schwangerschaft haben.

    Natürlich kann ich dir nicht mit Sicherheit sagen, das alles ok ist. Aber ich glaube dass ihr am Montag den Herzschlag eures Wűrmchens sehen werdet. Drücke auf jeden Fall ganz ganz fest die Daumen!

    Liebe Grüße
    Lale
    Antwort
  • herbie2016
    Superclubber (345 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 14:15
    Also ich versuche das mal alles ein bißchen zu ordnen..

    Das "Alter" der Schwangerschaft wird vom Frauenarzt anhand der Größe des Embryos (Scheitelsteißlänge, SSL) festgelegt, wenn beim 1. Ultraschall noch kein Embryo sondern nur eine Fruchthöhle zu sehen war, kann es auch sein, dass das 1. Schwangerschaftsalter noch nicht korrekt war. Entscheidend bei Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft ist der Verlauf, also ob sich eine Entwicklung zeigt, die ja offensichtlich da war. Normalerweise sieht man ab einer Größe des Embryos von 2-3 mm schon einen Herzschlag, spätestens bei einer Scheitelsteißlänge von 5mm sollte ein Herzschlag zu sehen sein, sonst wäre eher mit einer nicht intakten Schwangerschaft zu rechnen.

    Blutungen in der Frühschwangerschafts sind sehr häufig und jede 2. Frau, die später ein Baby in Händen hält, blutet in der Frühschwangerschaft mal. Häufig kommen Frauen in die Ambulanz bei denen einen Blutung nach Geschlechtsverkehr aufgetreten ist, diese kommt allerdings in den allermeisten Fällen lediglich vom Muttermund und nicht von der Schwangerschaft (der Muttermund verändert sich in der Schwangerschaft und das normalerweise innen im Gebärmutterhals befindliche Drüsenepithel wandert weiter nach außen, dieses ist empfindlicher auf Berührung als das außerhalb der Schwangerschaft außen befindliche Plattenepithel).
    Sollten durch den Verkehr Blutungen ausgelöst worden sein, die von der Gebärmutterhöhle kommen, weil die Schwangerschaft nicht in Ordnung war, war die Schwangerschaft auch davor schon nicht intakt; Geschlechtsverkehr löst keine Fehlgeburt oder ein Absterben der Schwangerschaft aus, bitte kein schlechtes Gewissen haben!!

    Es gibt kein Medikament, mit dem garantiert werden kann, dass alles gut wird, nächsten Ultraschall abwarten und hoffen. Da am 4. bereits ein Embryo zu sehen war und dieser etwa 1-2mm pro Tag wächst, muss bei einer intakten Schwangerschaft am 11. ein Herzschlag zu sehen sein. Sollte das nicht der Fall sein, könnte es sich um eine sogenannte Missed Abortion (verhaltene Fehlgeburt) handeln, wo die Schwangerschaft einfach irgendwann aufhört zu wachsen ohne dass starke Blutungen auftreten und bei der auch alle Schwangerschaftszeichen bestehen bleiben können. Dies kann in frühen Wochen leider immer passieren, kann manchmal daran liegen, dass ein "krankes", also nicht lebensfähiges Kind entstanden wäre, in den meisten Fällen wird man den Grund nie finden. (Der Geschlechtsverkehr war es aber sicher nicht!!)

    Ich halte alle Daumen und wünsche alles Gute und dass am 11. ein kleines Herzchen schlägt!

    lg herbie
    Antwort
  • hilfloserEhemann
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 14:19
    Hi Lale,

    vielen Dank für Deinen sehr freundlichen Kommentar.

    Kannst Du mir vielleicht beantworten, ob der weibliche Körper in der Lage ist, die Symptome einer Schwangerschaft aufrecht zu erhalten obwohl kein Herzschlag vorhanden ist? Diese Frage macht mich irre! Ich habe nirgends im Internet darüber passende Infos finden können.

    Liebe Grüsse
    Antwort
  • hilfloserEhemann
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 14:35
    Hi Herbie,

    auch Dir herzlichsten Dank für Deine sehr ausführlichen Kommentar. Ich habe das Gefühl das Du in diesem Thema ein sehr weitreichendes Know How besitzt. Auch wenn ich mich gerade kurz übergeben musste :(

    Auf dem Bild des zweiten Ultraschalls steht, dass die SSL 0,51cm ist! Wenn ich das mit Deiner Aussage des Herzschlages ab 2-3 mm gegenstelle muss ich wohl annehmen das etwas nicht intakt ist, oder? Ich bitte um offene und direkte Worte. Sollte morgen tatsächlich ein missed Abort festgestellt werden, dann möchte ich so gut wie möglich vorbereitet sein um in der schweren Stunde gefestigter zu sein.
    Desweiteren ist auf einem zweiten Ultraschall Bild ein GS von 1,53 cm notiert. Kannst Du mir bitte erläutern ob der irgendwie zu deuten ist oder eine Aussagekraft hat?
    Muss die Fruchthöhle ebenso an Durchmesser während den ersten Schwangerschaftswochen zunehmen? Ich glaube mich zu erinnern, dass die Fruchthöhle den gleichen Durchmesser gehabt hat!

    Vielen lieben Dank für Deine Infos bezgl. dem Geschlechtsverkehr. Der Arzt sagte ebenso, dass bereits bei Befruchtung fest gelegt wird ob eine intakte Eizelle befruchtet ist oder nicht. Ich denke er sagte ebenso das Sex in der Frühschwangerschaft keinen Einfluss auf den weiteren Verlauf hat. Kannst Du diese These bezgl. der befruchteten Eizelle bestätigen?

    Vielen Dank!
    Antwort
  • hilfloserEhemann
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 14:38
    Kannst Du mir vielleicht die Abkürzungen von GS und GA auf einem Ultraschallbild definieren? Auch hier habe ich im Internet nichts gefunden. Entweder suche ich falsch oder diese Abkürzungen sollen ein Rätsel bleiben.

    Viele liebe Grüsse
    Antwort
  • Folio
    Very Important Babyclubber (2329 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 14:44
    Hallo,

    Ich bin jetzt in der 8.ssw und diesen bräunlichen Ausfluss habe ich auch schon seit 5+3 ungefähr war auch 2 mal beim Frauenarzt deswegen. Der Dok meinte jedesmal es ist alles in Ordnung! Der Krümel war beim letzten Termin bei 6+2 schon 9mm groß und das Herzchen hat geschlagen und der Dok hat gesagt ich bin schon 3 Tage weiter laut Ultraschall also bei 6+5! Habe diese Blutung immer noch und bin jetzt bei 7+1. Der Dok meinte nur zu mir nicht Baden, keine körperliche Anstrengung und kein Geschlechtsverkehr dann sollte das bald weg sein. Er ist sehr zuversichtlich, dass du schwangerschaft gut verläuft und hat mit uns schon das weitere Vorgehen besprochen!
    Wie du also siehst hat eine Blutung, solange sie dunkel ist nicht immer etwas schlechtes zu bedeuten!

    LG Folio + Krümel 7+1
    Antwort
  • hilfloserEhemann
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 15:00
    Hi Folio,

    auch Dir ein sehr herzliches Danke schön für die mir gewidmete Zeit. Ihr alle helft mir gerade dabei diese Thematik ím Kopf besser zu sortieren.

    Morgen sollen wir laut zweitem Ultraschall bei 7+1 sein. Am Montag, den 04.01.2016 waren wir auf einem Bild bei 6+1 und auf dem anderen bei 6+2. Die SSL befand sich bei 0,51 cm. Ein Herzschlag war nicht zu sehen. Ich weiss, dass jede Schwangerschaft individuell verläuft. Jede Frau hat ihre eigenen Gegebenheiten. Kannst Du unsere Umstände in Bezug auf den Herzschlag irgendwie deuten?
    Ich habe stundenlang bzw. tagelang im Internet über den Herzschlag gelesen. Auch von Fällen wo der Herzschlag erst in der 10 SSW eingesetzt hat.
    Kannst Du mir vielleicht die Abkürzungen auf den Ultraschall Bildern GS und GA erklären?

    Liebe Grüsse
    Antwort
  • Folio
    Very Important Babyclubber (2329 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 15:00
    GA ist das durchschnittliche schwangerschaftsalter
    Antwort
  • Folio
    Very Important Babyclubber (2329 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 15:07
    GS kann dir herbie vielleicht erklären die ist da ein bisschen bewanter mit dem Thema!
    GA sagt dir einfach nur laut ssl wie weit die Schwangerschaft ist wie gesagt steht bei mir zum Beispiel bei 5+3 rechnerisch auf dem Ultraschall Bild laut ssl 5w6t das heißt 5+6! Bei dem Herzschlag müsst ihr wirklich warten 50 50 Chance nur 30 von 100 Frauen schaffen die ersten 12 Wochen! Bei der Schilddrüse müsst ihr aufpassen, regelmäßig Werte kontrollieren lassen!
    Antwort
  • herbie2016
    Superclubber (345 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 15:19
    Oh nein, ich wollte doch nicht, dass sich jemand übergeben muss!!

    GA = Gestationsalter = Alter der Schwangerschaft (also SSW 6+1 - gerechnet ab der letzten Mens, tatsächlich würde eine Schwangerschaft aber erst 4 Wochen vorliegen (ab Eisprung))
    GS = Gestationssack = Fruchtsack = Fruchthöhle; darin enthalten sollte ein Dottersack (kleiner weißer Ring) und der Embryo sein, bei SSL 5,1mm sollte ein Herzschlag vorhanden sein, wie gut man den sieht, hängt aber auch von den indiduellen Schallbedingungen ab und wie gut das Ultraschallgerät ist, eine Woche später, also morgen, sollte die Schwangerschaft dann über 1cm groß sein, wenn dann kein Herzschlag zu sehen ist oder kein Wachstum der Schwangerschaft, ist die Schwangerschaft leider nicht in Ordnung.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass einem so etwas zweimal hintereinander passiert ist geringer, als dass das einmal passiert, also keine Angst auch vor weiteren Schwangerschaften UND nur weil das einmal passiert ist, heisst das für zukünftige Schwangerschaften nichts. Genausogut können jetzt 3 komplikationslose Schwangerschaften mit unkomplizierten Geburten folgen.

    Ich halte euch ganz fest die Daumen!!

    Antwort
  • Lale77
    Very Important Babyclubber (558 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2016 21:04
    Wenn du magst würde ich mich sehr freuen, wenn du morgen kurz berichtest. Natürlich nur wenn es für dich ok ist.
    Antwort
  • hilfloserEhemann
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 00:34
    Liebe Mamis,
    liebe angehenden Mamis,

    erstmal vielen lieben Dank für Eure Mühen. Wenn ich ehrlich sein darf... Ich hatte nicht damit gerechnet so viele antworten von Ihnen allen zu erhalten. Erst in schlechten oder hibbeligen Phasen merkt man tatsächlich, wie wertvoll Menschen wie Sie alle sind. Ebenso wie wertvoll ein Forum und eine solche Plattform, für Menschen mit den gleichen Gegebenheiten, ist! Dies war mein erster Forumsbeitrag in meinem bisherigen 34 jährigen Leben.

    Sie alle haben auf Ihre eigene Art und Weise mit Ihren Antworten recht. Einerseits waren wir zu panisch da wir nie und nimmer mit einem natürlichen Familenzuwuchs gerechnet haben. Ich kann heute ebenso nachvollziehen, dass ich aus meiner Rolle des starken Mannes ebenso übers Ziel hinaus geschossen bin. Ich habe auch nach einem "panisch werdende Väter" Forum gesucht. Leider ist meine Gattung nicht annähernd so aktiv und sensibel wie Sie alle es sind. Vielen Dank für die offenen und kritischen Worte.
    In einem anderen Forum wurde ich ebenso als Person mit meiner Intension in Frage stellt. Auch diese Mamis hatten Recht mit Ihrer Annahme. Letztendlich eröffnen wir zum 01.04. dieses Jahres unser erstes Speiselokal. Wohnsitzwechsel steht an. Berufliche Herausforderungen im Einklang mit einem kleinen Krümel zusammen zu bringen, löst einfach eine Angst aus. Trotzdem möchte ich den zweifelnden Damen klar und deutlich sagen: Ich habe mich nach anfänglichen Startschwierigkeiten sehr über einen komplett neuen Blickwinkel auf das Leben gefreut. Man sagt so schön... Du änderst dich nicht... aber die Zeiten ändern dich... Es ist ein Gottes Geschenk das die Zeit dich mit einem Baby verändert! Nur als kleine Randnotiz: Ich muss meiner Frau nicht erst seit der Schwangerschaft Kleidung kaufen. Unabhängig von Kleidung gibt es noch eine Vielzahl an anderen Sachen die ich kaufen darf. In diesem Thema lebt meine Frau die konservative Rolle der Frau. Um das Ganze abzurunden darf ich auch sagen, dass meine Frau jedoch wiederrum die Emanzipation des Mannes schätzt wenn ich den Staubsauger und andere haushaltsdienlichen Utensilien bediene!

    Das Leben ist voller Höhen und Tiefen. Ich bin sehr über Ihre Anteilnahme gerührt. Die Nachfragen und ausführlichen Erläuterungen haben mir in einer ganz schwierigen Lage etwas Last abgenommen. Jedoch mussten wir heute zu dem besagten Termin. Oder besser gesagt wir durften. Leider haben wir keine frohen Nachrichten übermittelt bekommen. Ich hätte Ihnen allen liebend gerne "frohe Botschaften" übermittelt.

    Der Frauenarzt nahm ein ausführliches Ultraschall vor. Leider hat sich das in der Vorwoche deutlich zu sehende Embryo zurück entwickelt bzw. nicht weiter entwickelt. Der Arzt nannte es heute "Embryo Struktur" oder "Embryo Gewebe". Die Grösse der Fruchthöhle hat sich nicht vergrössert. Die Grösse des Fötus ebenso nicht. Ein Herzschlag war nirgends zu sehen. Wir haben es sehr gefasst aufgenommen und durften beim Arzt noch ein ca. 15 minütiges Gespräch wahrnehmen. Diese ganzen Abläufe in meiner eigenen Wahrnehmung waren mir selbst sehr suspekt. Die Gefühle waren anders bis komisch. Wir entschieden uns, nächsten Montag nochmals einen Termin zu einer weiteren Ultraschalluntersuchung wahr zu nehmen. Er nahm Blut ab. Jedoch auf Selbstzahler da es laut seiner Ansicht keine medizinische Notwendigkeit mehr gäbe und die Krankenkasse dies sicherlich nicht bezahlen würde. Jedoch geben meine Frau und ich die Hoffnung nicht auf und wollen zumindest eine Gewissheit haben, dass wir alles gemacht haben. Wir waren danach essen. Ich bestellte als erstes Getränk einen Cuba Libre. Vor wenigen Minuten habe ich mir mein gefühltes achtes Glas zu Hause eingeschenkt und probiere Ihnen die meines Erachtens erforderliche Antwort zu schreiben.

    Trotz der Umstände muss ich abschliessend festhalten. Trotz Trauer und sehr konfusen Gefühlen haben wir erlebt, dass meine Frau doch auf natürlichem Weg Schwanger werden kann. Das gibt uns, wenn auch nicht heute, Mut um die Zukunft anders zu gestalten als nur für das System zu funktionieren. Ebenso darf ich, zumindest ich, glücklich sein, einen Teil meiner Lebensgeschichte mit so offenen und liebevollen Menschen wie Ihnen geteilt zu haben. Diese Nähe wie auch das Interesse Ihrerseits an meiner Situation lässt mich das Gefühl einer Mama besser verstehen. Um ehrlich zu sein habe ich mich Dank Ihnen zu einem besseren Papa entwickelt. Wir Männer sind nunmal anders gestrickt. Sie haben mir einen Einblick in die Welt einer Frau auf anonymer Basis gegeben. Herzliche Dank für diese äusserst bereichernde Erfahrung um eine Frau in ihrem Wesen besser zu verstehen.

    Abschliessend möchte ich sagen, dass ich meine Frau mit dem heutigen Tag noch mehr Liebe als ich es bisher schon sehr intensiv getan habe! Sie kann sich leider nicht bei Ihnen bedanken. Trotz dessen, dass Sie alle der Grund sind, weshalb ich meine Frau noch mehr auf Händen tragen werde.

    Es grüsst Sie alle ganz herzlich
    Ihr,
    "hoffnungsvoller Ehemann"
    Antwort
  • Folio
    Very Important Babyclubber (2329 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 06:03
    Das tut mir wirklich leid zu lesen, dass der Embryo sich nicht weiter entwickelt hat! Nehmt euch die zeit und die Kraft die ihr braucht!
    Jetzt wisst ihr ja das es klappt und nach einer FG ist es bekanntlich leichter schnell wieder schwanger zu werden und wie herbie schon schrieb passiert so etwas selten 2 mal hintereinander!
    Alles Gute für euch!

    LG Folio + Krümel 7 + 3
    Antwort
  • Cat30
    Very Important Babyclubber (500 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 06:48
    Guten morgen.

    Es tut mir sehr leid für Sie.
    Ich bin jedoch wahnsinnig begeistert was für ein toller, hilfsbereiter, emotionaler, und liebevoller Ehemann sie sind.
    Ich wünsche Ihnen für die Zukunft nur das beste und viel Kraft.

    Lg
    Antwort
  • CarlaES
    Very Important Babyclubber (1457 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 08:45
    hALLO;

    Ich finde es auch toll dass du dich so kümmerst und einfach Hilfe suchst um zu reden.
    Das ist hier definitiv die richtige Stelle.

    Ich wünsche euch einfach dass es bald wieder klappt- das ist vllt der beste Weg..

    Alles alles Gute!
    Antwort
  • Agathe
    Superclubber (452 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 08:56
    Huch, ich hab nach all den Beiträgen gleich Pipi in den Augen :) Alles gute Euch!
    Antwort
  • Gloeckchen24
    Superclubber (170 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 09:51
    Auch von mir: ich finde es bemerkenswert, wie Sie sich um Ihre Frau kümmern! Auch ich hatte eben tränen in den Augen beim Lesen, vor allem Ihrer letzten Nachricht.
    Ich selbst liege wegen starker Blutungen seit heute morgen krankgeschrieben im bett und habe wahnsinnige Angst um unseren kleinen Krümel (ich bin 5+5), kann Ihre Gefühle also voll nachvollziehen. Zum Glück habe ich auch einen Mann ab meiner Seite, der sich wag sinnig kümmert und sich seit Beginn mindestens genauso wie ich auf das Kleine gefreut hat.
    Aber nun bleibt nur hoffen....
    Ich drücke Ihnen und Ihrer Partnerin die Daumen, dass es wieder gut klappt beim nächsten schwanger-werden! Denn (wie auch bereits hier geschrieben wurde): So etwas passiert selten ein zweites mal
    Ganz liebe Grüße!
    Antwort
  • Agathe
    Superclubber (452 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 10:20
    ach mensch glöckchen, das klingt aber auch nicht gut ;( ich drücke ganz arg die daumen!
    Antwort
  • Gloeckchen24
    Superclubber (170 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 10:28
    Danke dir! :*
    Antwort
  • Lale77
    Very Important Babyclubber (558 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 13:47
    Auch von mir alles Gute! Und wie hier schon geschrieben wurde, nicht aufgeben. Es gibt leider viel zu viele die schlechte Erfahrungen in diese Richtung machen müssen. Viel sagen um Trost zu spenden kann man leider nicht.
    Bitte machen Sie weiter wie bisher, ihre Frau hat wirklich Glück einen solch liebevollen Partner an ihrer Seite zu haben. Und ich denke ich schreibe im Namen aller hier: wir drücken Ihnen beiden weiter ganz fest die Daumen!
    Antwort
  • CarlaES
    Very Important Babyclubber (1457 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 16:15
    Gloeckchen ganz viel Glück und Kraft!!! In Gedanken bei euch...
    Antwort
  • Gloeckchen24
    Superclubber (170 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2016 16:38
    😍 das ist lieb!!!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.