My Babyclub.de
Kinderzimmer unter dem Dach?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Vessta
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 09.02.2016 09:14
    Folgendes Problem: Bei uns gibt es aktuell nur ein Kinderzimmer, welches aktuell durch unsere "Große" (fast 3) bewohnt wird. Wir möchten jetzt ihr Kinderzimmer in das Dachgeschoss verlegen und unseren Kleinen (6 Monate) in ihr dann ehemaliges Zimmer ziehen lassen. Was muss man beachten, wenn man ein Zimmer unter dem Dach als Kinderzimmer herrichtet? Ist es notwendig, für den Sommer eine Klimaanlage oder ähnliches einbauen zu lassen? Oder reicht es aus, wenn es ausreichend Dachfenster gibt? Es gibt eine Gaube, hier kann man also auch nachts das Fenster (im Notfall) geöffnet lassen....
    Antwort
  • Alexandramatthias
    Moderator
    Very Important Babyclubber (2276 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2016 09:20
    Hi :-D

    Momentan haben wir unser Schlafzimmer im Dachboden. Ansich ziemlich warm muss ich sagen. wurde nciht gut gedämmt meines erachtens und pro zimmer auch nur ein Fenster....

    Allerdings zieht meine Tochter nach oben und meine Stieftochter auch.. Wir werden eine klimaanlage besorgen (etwas preiswerteres gerät, da insgesamt 2 Wochen wenn es richtig unangenehm warm ist)

    Wenn ihr es baut, dann achtet darauf, das es gut gedämmt wird, das die Fenster, die zur Sonne zeigen mit Rollos ausgestattet werden, die wärme abhalten
    Antwort
  • Agathe
    Superclubber (452 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2016 09:22
    also wir haben als kinder auch unterm dach gelebt und was soll ich sagen... ich bring mal den alten spruch - wir sind auch groß geworden ;-) ich persönlich finde klima-anlagen-luft viel schlimmer, da sehr trockene luft, die auch gern mal die atemwege reizt.

    Rollos sind gut, gute Dämmung auch gut - ansonsten ist ein Dachzimmer kein Problem :)
    Antwort
  • Alexandramatthias
    Moderator
    Very Important Babyclubber (2276 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2016 09:32
    @Agathe

    Recht hast du natürlich, allerdings Knallt bei uns die sonne z.b. von morgens bis abends rauf. Es ist unerträglich oben oftmals.. Wir holen son Klimagerät, wo man Kühlakkus rein tut. Das habe ich auf Arbeit auch und ist sehr angenehm.

    Wenn man es angenehmer machen kann, dann kann man es ja probieren :-D

    Ich bin froh, diesen Sommer unten zu sein :-P
    Antwort
  • Agathe
    Superclubber (452 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2016 09:34
    ah, das klingt gut - wusste gar nicht,d ass es sowas gibt :-D
    Antwort
  • Alexandramatthias
    Moderator
    Very Important Babyclubber (2276 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2016 09:36
    Japp, das kostet auch nciht soviel wie eine Klimaanlage. Man braucht natürlich viele Kühlakkus wa ;-). wenn man 20 Kühlakkus hat, morgen 10 rein packt und dann nachmittags nen Wechsel macht, dann reicht es für gewöhnlich.. man braucht das Teil ja nicht immer. Wenn man am Tage eh weg ist, reichen die Teile, wenn man die Nachmittags rein tut.

    Solch Klimateil kostet zwischen 150 und 300 Euro
    Antwort
  • KarenA
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 26.02.2016 13:14
    Sofern das Dach vernünftig gedämmt ist und die Dachfenster über einen guten Sonnenschutz (beispielsweise Rollläden) verfügen ist eine Klimaanlage nicht notwendig. Achtet aber darauf, dass die Dachfenster eine Kindersicherung haben. Auf http://www.dach.de/dach/dachausbau/kinderstube-unterm-dach/ gibt es einen interessanten Artikel zum Thema Kinderzimmer auf dem Dachboden. Vielleicht hilft dir dieser ja weiter.
    Antwort
  • marryjane
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 28.06.2016 09:58
    also wenn das Dach nicht gut gedämmt ist, dann kann das sehr unangenehm werden, aber das wisst ihr ja wie es im Sommer da oben ist :D
    Antwort
  • catic
    Powerclubber (99 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2016 21:13
    Hallo :)

    Also ich finde dass eigentlich eine ganz gute Lösung. Die große hat oben mehr Platz aber einiges ist meiner Meinung schon zu beachten, vor allem in Sachen Sicherheit. Da finde ich, muss man die Balken (falls vorhanden) irgendwie absichern, da gibt's ja mittlerweile so Matten oder sowas. Ich habe auch ein Kinderzimmer im Dachgeschoss, da habe ich überwiegend die Möbel im [url=http://www.moebelheinrich.de/] Möbel Heinrich Möbelhaus [/url] bestellt. Ich habe so ne spielecke gemacht und dann alles schön mit Matten abgesichert, dann habe ich schöne Lampen gekauft und alles nett eingerichtet :)

    Aber jedem das seine, ich meine es gibt ja ne Menge Ideen die man sich auch aus dem Internet holen kann. Deshalb würde ich die das empfehlen.

    Wie hast du es denn gemacht ?
    Antwort
  • catic
    Powerclubber (99 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2016 21:13
    Hallo :)

    Also ich finde dass eigentlich eine ganz gute Lösung. Die große hat oben mehr Platz aber einiges ist meiner Meinung schon zu beachten, vor allem in Sachen Sicherheit. Da finde ich, muss man die Balken (falls vorhanden) irgendwie absichern, da gibt's ja mittlerweile so Matten oder sowas. Ich habe auch ein Kinderzimmer im Dachgeschoss, da habe ich überwiegend die Möbel im Möbel Heinrich Möbelhaus http://www.moebelheinrich.de/ bestellt. Ich habe so ne spielecke gemacht und dann alles schön mit Matten abgesichert, dann habe ich schöne Lampen gekauft und alles nett eingerichtet :)

    Aber jedem das seine, ich meine es gibt ja ne Menge Ideen die man sich auch aus dem Internet holen kann. Deshalb würde ich die das empfehlen.

    Wie hast du es denn gemacht ?
    Antwort
  • Pasquale
    Juniorclubber (27 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2016 18:39
    Guten Tag!

    Ich bin der Meinung, dass da absolut nichts dagegen spricht das Kinderzimmer unter dem Dach einzurichten, wenn du denn eine entsprechende Wärmedämmung etc. installiert hast, und die Fenster ordentlich geschützt sind, sehe ich da jetzt nicht das große Problem.

    Du kannst den großzügigen Platz ja durchaus schon mal dafür nutzen das Zimmer auch schon für bisschen später einrichten. Bei http://hoehenverstellbare-schreibtische.net/produktvergleich/ findest du zum Beispiel hochwertige Schreibtische, die höhenverstellbar sind. Gerade wenn sie dann in 2,3 Jahren in die Schule kommt, ist so etwas total wichtig.
    Antwort
  • Liana451
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2016 19:45
    Hi! Ich würde im gerade jetzt an einem warmen Tag mal das Fenster offen lassen und testen, wie die Temperatur ist. Dann könnt ihr davon ausgehen, dass es ähnlich, nur besser sein wird, wenn das Zimmer fertig ist.

    Es kommt ja doch sehr auf das Material an und auf das Haus...
    Antwort
  • kunto
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 19.09.2016 17:12
    Das ist auch ne gute Idee
    Antwort
  • marienkaefer
    Powerclubber (58 Posts)
    Kommentar vom 20.09.2016 13:51
    Und zur Not gibt es doch auch Ventilatoren. Wieviele wirklich heiße Tage betrifft es denn im Jahr? Richtig, kaum welche. Und wenns dann wirklich unerträglich sein sollte, können sie ja an den Tagen woanders hin.
    Antwort
  • Liana451
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 16.10.2016 11:08
    Hi,

    warum sollte das Kinderzimmer nicht unterm Dach sein. Klar ist die Wärme ein Argument dagegen, aber da kann man ja Abhilfe schaffen. Ich würde eher besser dämmen als eine Klimaanlage aufzustellen. Ist zwar etwas aufwändiger, aber glaube ich gesünder. Bei Klimageräten können sich dann irgendwann Bakterien sammeln, wenn man sie nicht regelmässig wartet. Und wer vergisst das nicht gerne mal, bei dem ganzen Trubel den man immer um sich hat.

    Die Einrichtung des Zimmers wird unter Umständen schwieriger, weil ja alle Wände schräg sind. Da müsst ihr schon schauen, wie ihr das mit den Schrängen etc macht.Falls ihr wirklich wenig Platz habe, könnt ihr ja auch ein ausklappbares Kindersofa (http://www.kindersofas.net/kindersofas-mit-schlaffunktion/) holen. Da können die Kids tagsüber abhängen und spielen und nachts drauf schlafen.

    Ciao
    Barbara
    Antwort
  • anna-cgn
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2016 10:33
    Also ich würde kein Kinderzimmer unter dem Dach einrichten. Wir hatten früher eine Dachwohnung und sind extra umgezogen weil es im Sommer viel zu heiß wurde. Da hilft auch keine Klimaanlage.
    Jetzt haben wir eine Altbauwohnung mit dicken massiven Wänden. Seit dem ist es im Soomer herrlich zuhause :)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.