My Babyclub.de
Wer kann mir helfen😢

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Jasli82
    Powerclubber (95 Posts)
    Eintrag vom 17.02.2016 23:06
    Hallo zu meinem Geschichte...
    Am 1.1.2016 hatte ich meine Periode...Am 29.1.1016 wieder Blutung mit Gewebe...
    Am 7.1. habe ich positiv getestet da mir das alles etwas komisch vor kam bin ich ins KH weil mein Arzt nicht auf hatte...
    Im Ultraschall konnte der Arzt nichts sehen Blutabnahme Hcg bei 80
    Zwei Tage später wieder Blutabnahme bei meinem doc Hcg 84
    Wieder zwei Tage später Ultraschall man sieht nichts...Eileiter sind nicht angeschwollen keine Flüssigkeit im bauchraum...Hcg bei 100
    Mein Arzt meinte ich soll eine zweite Meinung einholen...Überweisung (Misses abortion) also wieder ins KH auch der Doc hat nichts gesehen und hat gesagt ich soll eine Ausschabung machen...Hcg bei 123
    Nun stehe ich da weiss das ich das Kind verloren habe aber keiner weiß wo es steckt... Komisch ist das persona ein Eisprung angezeigt hat und auch der ovu positiv war...
    Mein doc hat erstmal abgeraten von einer Ausschabung...morgen bekomm ich etwas damit die Blutung einsetzt...
    Meine Angst ist riesig das es eine Eileiterschwangerschaft ist und mir der Eileiter platzt...obwohl beide Ärzte sagen mit so einem
    Niedrigen Hcg wert kann das nicht passieren...
    Ich bin einfach nur noch fertig bei jedem zwicken habe ich Wahnsinns Angst😢
    Antwort
  • Nadjadeluxe
    Very Important Babyclubber (2203 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2016 02:20
    Hab da nun keine Erfahrung mit aber der niedrige hcg spricht wirklich dagegen. Selbst bei einer elss steigt der hcg ja deutlich an.. Wenn du doch ne Blutung mit Gewebe hattest Is es da wohl mit abgegangen.
    Deine Ärzte beraten dich schon richtig.
    Hab vertrauen!
    Antwort
  • poed
    Superclubber (285 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2016 11:08
    Ich kann dir auch nur den Tipp geben, deinen Ärzten zu vertrauen - erst recht wenn du bereits zwei Meinungen hast! Dort bist du auf jeden Fall besser beraten als hier über's Forum. Alles Gute für dich!
    Antwort
  • Jasli82
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2016 21:30
    Danke für eure Antworten...War heut nochmal beim Doc Blutabnahme nochmal Ultraschall nichts gesehen...Farbdoppler gemacht gekommen beide Eileiter sind gleich...
    Habe das Medikament Cytotec bekommen damit die Blutung einsetzen kann...
    Um 20;45 Uhr Anruf von meinem Frauenarzt Hcg gesunken auf 73 von alleine...bin mal gespannt wie es nun weitergeht...
    Antwort
  • Co86
    Very Important Babyclubber (904 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2016 22:17
    Hallo Jasli 82
    Also erstmal tut es mir leid was dir gerade passiert ich kann sehr gut nachempfinden wie du dich gerade fühlst.
    Auch ich habe so eine Geschichte hinter mir es ist noch gar nicht lange her...
    .
    So nun zu meiner Geschichte:
    Den Kinderwunsch besteht seit Oktober 2014.
    Im März 2015 hatte ich eine frühe Fehlgeburt in der 5 schwangerschaftswoche, es ist zum Glück alles so abgegangen ohne Ausschabung oder dergleichen.
    Im August 2015 dachte ich wieder dass ich schwanger bin da ich eine Woche überfällig war, allerdings hatte ich nur eine Zyste wodurch ich meine Periode nicht bekam...
    ...
    Ich sollte am 19 oder 20 November meine Periode bekommen am 20 November fühlte ich mich irgendwie komisch und habe mittags einen Schwangerschaftstest gemacht der leicht positiv war.
    Darauf machte ich immer öfter Schwangerschaftstest die auch deutlicher wurden und ich habe mich schon wirklich sehr gefreut.
    Dann am 26 November 2015 ging ich zu meinen Frauenarzt zur Schwangerschaft Erstuntersuchung. Ich sollte dann in der sechsten Woche sein er machte einen Ultraschall und es war nichts zu sehen, aber er meinte es wäre ja noch früh und es kann auch bald noch etwas zu sehen sein und Name erst mal Blut ab für den Beta HCG wert.
    Dann bin ich nach Hause gefahren wo ich zu Hause war musste ich auf Toilette und beim Abwischen habe ich dunkles Blut gesehen es war nicht viel eine leichte Schmierblutung aber ja ich habe natürlich sofort Panik bekommen. Darum habe ich direkt beim Frauenarzt angerufen und meine Situation geschildert die Sprechstundenhilfe und auch der Arzt waren der Meinung das ist von der Untersuchung kommen kann und da es braunes Blut ist wäre es altes Blut und wäre also nicht schlimm aber ich solle es weiter beobachten und wenn es bis nachmittags nicht aufhört soll ich noch mal vorbeikommen.. da ist nicht aufhörte bin ich nachmittags noch mal in die Praxis gefahren er machte wieder einen Ultraschall und konnte natürlich nicht sehen er hat einen Abstrich gemacht mit einem Wattepads und gesehen dass es dunkles also altes Blut ist und meinte zu mir es kann von der Untersuchung kommen aber auch wenn es jetzt einen Abgang sein sollte könnte man nichts tun entweder hört die Blutung auf oder ich bekomme ein starke Blutung übers Wochenende und es geht ab weil mein Beta HCG wert war nur bei 64..dass war ein Freitag. Dann Sonntag bekam ich eine starke Blutung und dachte schon es wäre vorbei allerdings sollte ich um auszuschließen dass etwas drin bleibt immer wieder zur HCG Kontrolle etwa alle zwei bis drei Tage war ich beim Frauenarzt und Blut abzugeben aber mein Beta HCG Wert nur sehr langsam.. daraufhin schickte mich mein Frauenarzt in die Frauenklinik diese gucken solle ob dort Reste sind dort wurde auch beta-hcg gemessen und zwischendurch steht der HCG Wert wieder an anstatt zu fallen daher ging man davon aus dass Reste in der Gebärmutterschleimhaut Viren und ich musste dann am 14 Dezember 2015 zur Ausschabung.. nun müsste man warten ob embryonales Gewebe in der Gebärmutterschleimhaut gefunden werden kann.. ein paar Tage nach der Ausschabung welche ich in Vollnarkose über mich ergehen lassen musste waren die Ergebnisse da mein beta-hcg Wert war etwas gesunken aber in meiner Gebärmutterschleimhaut die Sie bei der Ausschabung abgetragen haben war kein Embryo Nahles Gewebe so das klar war dass die Schwangerschaft leider nicht in der Gebärmutter sitzen konnte also entweder eine Eileiter oder eine Bauchhöhlenschwangerschaft besteht... da mein HCG Wert allerdings nur zwischen 30 und 50 schwanger war er so gering dass keine OP für eine Bauchspiegelung oder dergleichen sinnvoll gewesen wäre weil man so eine kleine Schwangerschaft nicht finden könnte und man auch nicht wusste ob die Schwangerschaft am Eileiter oder in der Bauchhöhle besteht.. so musste ich dann leider noch die mtx-therapie über mich ergehen lassen.. also musste ich wieder in die Frauenklinik mal wieder am Tropf und dies und das am 29 dezember 2015 habe ich das Methotrexat gespritzt bekommen.. eine Woche später war ich beim Frauenarzt zum Blutabnehmen dort ist mein HCG dann endlich gut gesunken auf 9,4 wieder eine Woche später war mein herzige Wert bei 2,3 somit alles in Ordnung und ich hatte es endlich nach knapp 2 Monaten überstanden. Mittlerweile geht es mir relativ gut da mein HCG Wert ja nur so niedrig war brauchte ich nur eine geringe Dosis des MTX so dass ich nicht all zu viele Nebenwirkungen hatte.. klar musste ich eine Pause machen und ein paar Zyklen verhüten aber ab März kann ich endlich wieder starten und versuchen schwanger zu werden :-)
    Also du siehst du bist nicht allein auch andere Frauen haben so etwas schon durchgemacht ich hattevorher auch nie von so etwas gehört .
    Aber auch nach so einer schweren Zeit geht es irgendwann wieder bergauf
    Ich drücke dir die Daumen dass es bei dir nicht so weit kommt und du bald wieder deine Ruhe hast
    Liebe Grüße Co
    Antwort
  • Co86
    Very Important Babyclubber (904 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2016 22:26
    Ohmann...sry für die haben schreib Fehler :-\
    Da es ein langer Text war, habe ich und Mikro gesprochen und dass hat dann öfter mist verstanden xD
    Aber worum es geht, versteht man ja denke ich trotzdem :-P

    Ich wünsche dir noch alles gute
    Antwort
  • Jasli82
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2016 22:38
    Das ist auch sehr hart fühle dich gedrückt...ich hoffe das die Blutung einsetzt wenn nicht doch Ausschabung und wenn dann nichts gefunden wird mtx...aber man darf die Hoffnung nie aufgeben...wie lang müsstest du nach Mtx warten bis ihr wieder Herzeln könnt?
    Antwort
  • Co86
    Very Important Babyclubber (904 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2016 22:44
    Ja es war hard...ich hoffe dir bleibt ss erspart!
    Ich drücke dir die Daumen, dass dein hcg jetzt gut und schnell sinkt und du keine AS oder MTX brauchst!
    Wir mussten 3 Zyklen Pause machen...aber andre Frauen müssen oft um die 6-12 Zyklen Pause machen, kommt immer darauf an, wie hoch der hcg Wert war.
    Wenn es jetzt so abgeht,kannst du direkt weiter hibbeln..
    Wenn man eine AS hatte, soll man einen Zyklus warten.kommt darauf an, was der FA rät.

    Aber vielleicht hast du Glück und bei dir läuft alles anders :-)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.