My Babyclub.de
Künstliche Befruchtung stimulation Menogon gescheitert

Antworten Zur neuesten Antwort

  • morli1980
    Powerclubber (63 Posts)
    Eintrag vom 29.05.2016 17:23
    Hallo,
    kurz zur meiner Person ich bin 35Jahre alt habe einen Sohn mit 2 Jahren und bin seid über einen Jahr in der planung für Baby Nummer 2. Damals mit meinem Sohn habe ich Clomifen zur Unterstützung genommen wurde im 6 Monat dann auch Schhwanger. Leider ist es dieses mal ein bisschen komplizierter, ich habe dieses mal auch Clomifen genommen 5 Monate lang hatte dieses mal nie einen Follikel und bin nun in einer Kiderwunschpraxis in Behandlung, Da wurde mir Blut abgenommen mein AMH liegt nur noch bei 0,2 und mein FSH Wert ist viel zu hoch, nach einem Monat KLimonorm war der FSH wert wieder im grünen Bereich so das ich einen Monat mit Menogon 4 Ampullen stimuliert habe und wieder nichts da. Jetzt muss ich einen Monat nochmal Klimonorm nehmen und dann nochmals zur Blutabnahme ( wenn FSH Wert zu hoch ist kann nicht stimuliert werden ) dann wollen sie mit mir eine ander Behandlung starten. Meine Frage hatte das eine von euch auch schon, das kein Follikel da war und man nicht Puntieren konnte und wie ist das zählt dieser Zyklus schon als Zyklus eins bei den Krankenkassen??? Der Zyklus wurde ja abgebrochen, meine Kinderwunschparxis sagt erst wenn es zur Punktion kamm dann ist es der 1 Versuch die Tante bei der Krankenkasse am telefon ( war seeeeehr und freundlich ) sagt pech gehabt erster Versuch gescheitert waren es nur noch zwei. Was stimmt jetzt???????
    Danke euch im voraus schon mal für die Antworten
    Antwort
  • Jani84
    Superclubber (211 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2016 15:28
    Hallo Morli,

    ich kann dir leider zur Stimulation nichts sagen. Wir stimulieren mit Gonal und damit komme ich ganz gut zurecht.
    Aber die Dame von der Krankenkasse ist ja unverschämt. Bisher haben wir nur IUI´s hinter uns. Bei dem einen Versuch waren nicht genug Spermien vorhanden und dann hatten wir nach der Stimulation und nach dem Auslösen des ES abgebrochen. Die Insemination an sich haben wir nicht durchgeführt, daher hat der Versuch auch nicht gezählt. Jetzt werden wir es ebenfalls mit einer ICSI versuchen. Unser Arzt meinte schon im Vorgespräch, dass wir abbrechen werden wenn es nicht genug Eizellen werden um die drei Versuche optimal nutzen zu können. Ich gehe stark davon aus, dass die Dame von der KK nicht genau zugehört hat und deine Kinderwunschpraxis recht hat. Wo bist du denn versichert?
    Antwort
  • morli1980
    Powerclubber (63 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2016 18:33
    Hallo Jani,
    habe heute nochmals mi´t meiner Krankenkasse telefoniert, mir wurde heute mitgeteilt das die aussage der Kollegin nicht richtig war und ich noch drei Versuche habe. Ein Versuch zählt erst dann wenn es zu einer Punktion kam und auch eine Eizelle wieder zurück gesetzt wird. Der mann war diesmal sehr nett wollte auch den Namen der Kollegin wiessen.
    Ich wünsche Die bei Deinem Versuch alles gute und drücke dir die Daumen das es schnell zum Erfolg kommt.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.