My Babyclub.de
Kaltgepresste Pflanzenöle ungesund?

  • Mimalina
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 26.07.2016 14:27
    Hallo, ich habe gelesen, Babys sollen im ersten Lebensjahr auf native, kaltgepresste Öle verzichten und lieber warmgepresste Produkte verwenden. Stimmt das und wenn ja, warum?
    LG Mimalina
  • Holle_babyclub_Team
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 27.07.2016 15:28
    Liebe Mimalina,

    unser Holle Bio-Beikost-Öl ist ein kaltgepresstes Öl, was sich aufgrund seiner idealen Zusammensetzung für Säuglinge als Zutat zu jeder fettarmen Beikostmahlzeit eignet.

    Unter Kaltpressung versteht man, dass das Öl bei Temperaturen um ca. 40° C unter Druck durch Pressen gewonnen wird. Dieses ist das schonendste Verfahren der Ölgewinnung und führt zu einer geringen, aber hochwertigen Ölausbeute aus der Ölsaat. Im Vergleich zu warmgepressten oder raffinierten Ölen bleiben mehr wertgebende Inhaltstoffe erhalten wie fettlösliche Vitamine, Geschmacksstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.
    Es eignen sich nur hochwertige Öl-Rohwaren zum Kaltpressen und die Verarbeitung mittels Raffination ist dann nicht mehr erforderlich. In der Demeter Landwirtschaft werden keine Pestizide eingesetzt. Strenge Kontrollen garantieren durch Analysen die Abwesenheit von Pestiziden und Schwermetallen im Holle Bio-Baby-Beikost-Öl.
    Woher haben Sie die Information, dass Babys im ersten Lebensjahr keine kaltgepressten Öle bekommen sollten? Und mit welcher Begründung?


    Liebe Grüsse

    Ihr Holle babyclub-Team

In diesem Forum dürfen nur Moderatoren antworten.


Bitte beachten: Dieses Forum dient ausschließlich zur allgemeinen Information. Die Antworten können und sollen die persönliche, einzelfallbezogene Beratung oder Diagnose eines Arztes nicht ersetzen.