My Babyclub.de
Hilfe wegen der Arbeit!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Bubu1
    Juniorclubber (34 Posts)
    Eintrag vom 02.09.2016 22:42
    Hallo liebe Mamis,

    ich bräuchte dringend aufmunternde Worte oder einen guten Rat. 😕

    Mein Freund und ich wünschen uns schon länger ein Baby.
    Nachdem ich nach 4 Jahren endlich in meiner alten Arbeit, die der Horror war, gekündigt hatte, habe ich im Mai in meiner neuen Arbeit angefangen, mit 6 Monaten Probezeit.

    Tja und wie's nun meist so ist, hat's nun geklappt! 🤗 War gestern beim FA, bin heute 5+2 und man sieht schon die Fruchthöhle im Ultraschall. Wir sind super glücklich! 😊

    Nur hab ich nun ein super schlechtes Gefühl wegen der Arbeit. Eigentlich könnte ich mir das sparen, da ich danach sowieso nicht mehr dort arbeiten möchte.. Aber ich hab einfach total "Angst", dass gewisse Kolleginnen dann über mich schimpfen (die, die nicht schwanger werden und die, deren Partner noch kein Kind möchten) und mir einfach Ärger in der Arbeit bereiten.. 😔

    Außerdem bin ich mir unsicher, wann ich es meinem AG sagen soll, da ich im med. Bereich tätig bin und das Baby natürlich keinen Risiken aussetzen möchte, andererseits bin ich ja noch in der Probezeit..

    Das drückt meine Freude über unser Wunschkind gerade ziemlich und ich bin froh, dass ich meine Sorgen nun zumindest erzählen können hab. Danke fürs Lesen! ❤️

    Lg,
    Bubu mit Wurm, 5+2💕
    Antwort
  • Rika117
    Powerclubber (79 Posts)
    Kommentar vom 03.09.2016 21:28
    Hallo Bubu,
    ich weiß nicht genau, was du im medizinischen Bereich machst, aber wenn du Nacht-/Schichtarbeit machst, solltest du deinen Arbeitgeber recht früh informieren. Ich bin auch im medizinischen Bereich, gottseidank aber mittlerweile nicht mehr in der Patientenversorgung, so dass ich recht entspannt sein konnte, als ich wusste, dass ich schwanger bin. Aber wäre ich es noch, so hätte ich da recht frühzeitig Bescheid gesagt, einfach um mein Baby zu schützen. Die Arbeitnehmer werden so oft einfach ausgebeutet und es dankt dir keiner, wenn du weiter alle Arbeit machst, und am Ende dein Kind gefährdest.
    Die Probezeit endet übrigens sofort, wenn du ankündigst, dass du schwanger bist. Einziges Problem wäre natürlich ein Abgang, aber wenn du sagst, dass du in absehbarer Zeit eh nicht mehr dort arbeiten möchtest, dann wären die beruflichen Konsequenzen, die sich daraus ergeben könnten, vielleicht gar nicht so schlimm? Aber das ist ja hoffentlich eh nur schreckliche Theorie!

    Ich drücke dir alle Daumen, dass du für dich die richtige Lösung findest und natürlich auch für den süßen Wurm!
    Antwort
  • Bubu1
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2016 17:37
    Danke für deine Antwort!

    Ich arbeite in einer Arztpraxis und habe somit zum Glück keinen Schichtdienst.

    Es ist nur so, dass ich mir wirklich schreckliche Sorgen mache wegen meinem AG und den Kolleginnen.
    Hätte ich gewusst, dass ich nun doch recht schnell schwanger werde, wäre ich natürlich in der alten Arbeit geblieben...
    Aber nun ist's eben anders gekommen und ich muss dann zum Ende der Probezeit (genau dann wäre ich in ssw 12) "beichten", was meine Vorfreude auf das Kleine leider doch zeitweise recht trübt. :(

    Liebe Grüße!
    Antwort
  • Denise2013
    Superclubber (121 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2016 21:07
    Hallo Bubu. Ich würde es dem Arbeitgeber melden wenn du ne offizielle Bestätigung vom Fa hast. Hast du mit Erwachsenen oder mit Kindern zutun? Ich selbst arbeite in einer Kita und hab Kontakt auch mit ganz kleinen Kindern und müsste es sofort melden wegen den Ansteckungen und Krankheiten welche gefährlich fürs Würmchen wären.
    Aber auch wenn du Zweifel oder Angst wegen der Arbeit / Kolleginnen hast, freu dich dennoch über deinen kleinen Schatz in dir. Ihr habt es euch so sehr gewünscht. Meist klappt es wenn man nicht mehr daran denkt oder abgelenkt ist.
    Drück dir die Daumen das du den richtigen Weg findest und eine schöne Kugelzeit. Genieß es....
    Liebe Grüse
    Antwort
  • Bubu1
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2016 21:13
    Danke für den Beitrag!

    ich arbeite beim Allgemeinarzt, ich habs also mit jeder Altersklasse zu tun.
    Meine FA meint, ich sollte erst einmal nix sagen, aber ich werde sie beim nächsten Termin (in zwei Wochen!! Das hält ja keiner aus! :D)
    nochmal darauf ansprechen. Falls der Cytomegalie-Titer negativ sein sollte, darf ich sowieso nicht mehr arbeiten, was aber meine "Sorge" bzgl. den Reaktionen leider nur wenig dämpft..

    Aber du hast Recht, es ist ein absolutes Wunschkind und nix und niemand sollte uns die Freude nehmen. :)
    Antwort
  • Denise2013
    Superclubber (121 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2016 21:33
    Wenn du dann nicht mehr arbeiten darfst siehst du deine Kolleginnen doch nicht mehr oder?

    Richtige Einstellung 😉😊
    Antwort
  • Bubu1
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2016 05:13
    Guten Morgen! Ihr heitert mich auf! :)

    Eigentlich müsste es mir für den Fall, dass ich ein BV bekomme, wirklich egal sein, nur leider möchte ich es immer allen Recht machen. :/
    Es ist so, dass ich Anfang Oktober für eine Fortbildung angemeldet bin, die meine Chefs bezahlen. Nun würde ich einerseits gerne 2 Wochen vorher Bescheid geben, sodass eine Kollegin dort hin kann, andererseits wäre ich da erst in der 9. ssw..
    Antwort
  • Rika117
    Powerclubber (79 Posts)
    Kommentar vom 06.09.2016 11:41
    Das würde ich aber auch von ein paar Untersuchungsergebnissen abhängig machen. Z.b. dem CMV-Titer, ob du gegen Röteln geimpft bist, etc.
    Falls da nur irgendwas ist, was deine Schwangerschaft gefähren könnte, würde ich es auch vor der 12. Woche sagen! Wie gesagt, die Probezeit endet mit Ankündigung der Schwangerschaft sofort und ein BV ist ja ein BV zum Schutz der Schwangeren, also auch schon vor der 12. SSW sinnvoll..
    Antwort
  • Bubu1
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2016 15:25
    Danke für Eure lieben Antworten!! :)

    Zum Thema CMV-Titer: Er ist tatsächlich negativ und die Ärztin sagte ja im Vorfeld schon, dass ich BV bekomme, falls ich Zytomegalie noch nicht hatte.

    Am Freitag habe ich meinen nächsten Termin und bin gespannt, was sie dazu sagen wird.

    Ganz liebe Grüße!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.