babyclub.de Vorname des Monats Januar

Jens - friesisch mutig

Jens ist die friesische und dänische Kurzform, die sich jedoch heutzutage internationaler Beliebtheit erfreut. Jens geht auf den Namen Johannes zurück, der „Gott ist gnädig“ bedeutet. Erst vor etwa 100 Jahren wurde die kürzere Variante auch hierzulande beliebt.

In einer Sylter Geschichte aus dem 19. Jahrhundert gibt es einen Kapitänssohn aus Keitum namens Uwe Jens Lornsen, der 1830 Landvogt auf Sylt wurde. Durch seine Schrift „Über das Verfassungswerk in Schleswigholstein“ wurde Lornsen zum Vorkämpfer eines geeinigten Schleswig-Holsteins. Sein Leben endete allerdings tragisch, er wählte mit 45 Jahren 1838 den Freitod im Genfersee.

Namenstag ist der 31. Januar.

Bekannte Namensträger

Neben Uwe Jens Lornsen gibt es nur wenige berühmte Namensträger. Dies liegt in der Tatsache begründet, dass der Name erst in den letzten Jahren eine größere Resonanz erfahren hat. Im sportlichen Bereich könnte man Jens Weißflog erwähnen, der Skisprung-Olympiasieger und Weltmeister wurde. Jens Lehmann ist wohl noch bekannter und aktueller Torwart der deutschen Fußballnationalmannschaft. Dass Jens sehr gut zu sportlichen Personen passt, zeigt Jens Voigt, der als deutscher Radfahrer äußerst erfolgreich ist.


Wählen Sie Ihre ganz persönlichen Namens-Favoriten - in den babyclub.de Vornamencharts!