24. SSW (24. Schwangerschaftswoche)

Wachsen und Zunehmen
Das sind jetzt die Hauptaufgaben des Babys. Durchschnittlich legt es jede Woche um ca. 100 Gramm zu. Die Bewegungen werden immer kräftiger und vielfältiger. Es hockt sich hin, purzelt herum, zieht die Knie bis zum Bauch und schlingt die Arme um die Brust. Auch mit den Händen kann es nun schon eine ganze Menge anstellen: Daumen lutschen, mit den Füßchen spielen, öffnen und schließen und vielleicht die Nabelschnur erwischen. Auf starke Reize von außen, die durch die Bauchdecke dringen, reagiert Ihr Baby mit Bewegungen und erhöhtem Pulsschlag. Geräusche, Berührung, Licht, Musik und auch Ihre Emotionen – in geschütztem Rahmen lernt es die Welt der Sinne und Gefühle kennen.

Themen in der 24. Schwangerschaftswoche

Schwindel im Kopf?
Der Bauch wächst, das Blutvolumen steigt. Sollte es Ihnen ab und zu schwindelig werden, ist das kein Wunder. Vor allem beim Aufstehen dauert es bei der großen Blutmenge einen Moment, bis das ganze Blut im Körper verteilt ist. Entsteht dann ein kurzer Blutmangel im Gehirn, kommt es zu einem Schwindelgefühl. Als Sofortmaßnahme am besten Füße hochlegen, im Liegen oder im Sitzen. Sollte ein konstant niedriger Blutdruck bestehen, ist in jedem Fall der Rat eines Arztes oder einer Hebamme einzuholen, um sicherzustellen, dass die Blutversorgung der Plazenta gewährleistet ist. Das Schlafen in Rückenlage kann auch zu Schwindel oder Übelkeit führen, wenn das Kind auf die große Hohlvene drückt und die Blutzufuhr zu Ihrem Herzen beeinträchtigt. Die meisten Schwangeren bevorzugen die Seitenlage beim Schlafen, eventuell mit einem Kissen zwischen den Beinen. Wenn Sie bereits ein Stillkissen besitzen, eignet es sich gut als Stütze für den Bauch und Polster zwischen den Beinen.

Füße hoch!

Sind Ihre Füße unverändert oder tragen Sie schon eine Größe größer? Wassereinlagerungen und die ungewohnte Belastung setzen Beinen und Füßen ziemlich zu. Das hilft: Immer wieder einmal hochlegen, langes Stehen und Sitzen reduzieren, Beine von unten nach oben kalt abduschen, einengende Schuhe und Kleider vermeiden. Morgens und abends und auch zwischendurch können Sie Ihre Beine zusätzlich erfrischen und beleben: Venadoron® von Weleda fördert die Durchblutung, löst Stauungen auf und sorgt für ein leichtes, frisches Beingefühl. Das enthaltene Kupfer (lat. cuprum) fördert gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis die Mikrozirkulation. Sanft vom Fuß hin zum Herzen einstreichen. Auch mit Stütz- und Kompressionsstrümpfen geeignet. Die kühlende Essenz ist frei verkäuflich in Ihrer Apotheke erhältlich.

Und nun alles Gute bis zur nächsten Woche!

 

Schwangerschaftskalender: Freundin empfehlen