40. SSW (40. Schwangerschaftswoche)

Wann wird es Zeit?
Die 40. Schwangerschaftswoche ist nun angebrochen und es kann sein, dass jede Regung des Babys nun genauer beobachtet wird: Ob es sich nicht vielleicht doch schon um eine leichte Wehe handelt und das Kind sich auf den Weg zu Ihnen machen möchte? Aber oft bleibt nun nichts anderes mehr übrig als warten und geduldig sein. Vielleicht haben Sie Lust, Ihrem Baby einen „Liebesbrief“ zu schreiben. Sie können ihm von Ihrer Vorfreude erzählen, auch von Ihrer Ungeduld. Dass Sie das Gefühl haben, es wird nun wirklich zu eng für das Kleine in Ihrem Bauch. Schreiben Sie auf, wie Sie es sich vorstellen, Ihr Baby das erste Mal in den Armen zu halten. Wie es aussehen mag, welche Haarfarbe es haben könnte und vieles mehr. Bewahren Sie den Brief gut auf. Für sich, wenn Sie sich zum Beispiel einmal als Mutter überfordert fühlen. Oder auch für Ihr Kind. Wenn es größer ist, wird es diesen Brief lieben und ihn immer wieder vorgelesen bekommen wollen.

Einmalig und einzigartig: jedes Baby, jede Frau, jede Geburt
Bevor Sie eine Geburt erlebt haben, können Sie sich nicht vorstellen, wie sie ablaufen wird. In jedem Fall zählt eine Geburt mit zu den elementarsten Erlebnissen und kann in Ihnen ungeahnte Kräfte freisetzen. Es stimmt: Eine Geburt ist schmerzhaft. Der Muttermund dehnt sich, die Gebärmutter zieht sich zusammen, der Körper vollbringt Höchstleistungen. Dabei werden Sie unterstützt von kompetenten Helfern, Ihrer Hebamme oder in der Klinik häufig auch von einem Arzt. Auch wenn die fordernden Seiten der Geburt danach nicht unbedingt vergessen sind, so schwächen sie sich mit der Zeit meist ab.

Streicheleinheiten für Ihr Baby

Wie wunderbar ist es, zum ersten Mal Ihr Kind in den Armen zu halten. Gerade der direkte Hautkontakt nach der Geburt ist wichtig und festigt die starke Bindung zwischen Mutter und Kind. Auch wenn Ihr Baby wächst und gedeiht, können Sie ihm über die Haut ein besonderes Gefühl von Nähe schenken. Die Babymassage ist dabei eine intensive Form der Zuwendung. Viele Hebammen und Kursleiterinnen für Babymassage empfehlen hierfür das unparfümierte Calendula-Pflegeöl. Mit reinen, wertvollen Pflanzenölen hüllt es die zarte Haut warm ein, pflegt sie sanft und fördert ihre gesunde Entwicklung. > Hier können Sie sich die Massageanleitung und einen Film zur Babymassage ansehen.

Innere Wendung zum Kind

Im Laufe der Schwangerschaft ist das Kind nicht nur körperlich ständig bei der Mutter. Auch in den Gedanken nimmt es einen großen Raum in ihrem Leben ein. Viele Frauen berichten davon, dass sie in der Schwangerschaft oft in einer träumerischen Stimmung waren. Deshalb haben sie manchmal nicht so aufmerksam wie sonst auf ihre Umwelt reagiert oder Kleinigkeiten vergessen. Auch kleine Missgeschicke im Alltag passieren dabei leicht. Bei kleineren Schürfwunden oder Verletzungen fördert Calendula Wundsalbe die Wundheilung und wirkt entzündungshemmend. Auch für Kinder ab dem Säuglinsalter geeignet. Combudoron® Gel hilft bei leichten Verbrennungen, Sonnenbrand und Insektenstichen. Das kühlende Gel lässt Schwellungen abklingen und lindert Schmerz und Juckreiz. Combudoron® Gel enthält kein Antihistaminikum und kann auch bei Babys angewendet werden. Hinweis: Besprechen Sie die Anwendung von Arzneimitteln während der Schwangerschaft und Stillzeit mit Ihrem Arzt.

Pflichtangaben:

Combudoron®
Gel
Enthält 18 Vol.-% Alkohol.
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Verbrennungen 1. und 2. Grades (Rötung, Schwellungen, Brandblasen), Sonnenbrand und akute Strahlenschäden der Haut; Insektenstiche.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Calendula Wundsalbe
Wirkstoff: Calendula officinalis 2a Urtinktur
Enthält Sesamöl, Wollwachs, Butylhydroxytoluol – bitte Packungsbeilage beachten.
Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Behandlung von Wunden und oberflächennahen Entzündungen, auch bei verzögerter Wundheilung und Neigung zu Vereiterung.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weleda AG, Schwäbisch Gmünd


Und nun alles Gute bis zur nächsten Woche!

 

Schwangerschaftskalender: Freundin empfehlen

Neu: Weleda Baby- Newsletter

Ihr Baby ist da – wie wunderbar! Gemeinsam entdecken Sie eine spannende Welt und erleben jeden Tag Wunderbares. In dieser Zeit begleitet Sie Weleda bei Fragen rund um die Entwicklung, Erziehung, Gesundheit und Wohlgefühl mit dem neuen Weleda Baby-Newsletter. Einfach kostenfrei unter www.weleda.de anmelden!