Themenbereich: Gesundheit

Impfung-danach weniger getrunken

Anonym

Frage vom 27.04.2015

Meine Tochter wurde geimpft auch die rotaviren inpfung hat so bekommen trinkt seit dem nicht genug sie ist 4 Monate alt was bedeutet das? Sie schafft höchstens 400ml am Tag.??

Antwort vom 29.04.2015

Hallo!
Jede Impfung schlaucht häufig so, wie eine leichte Erkrankung, die durchgemacht wird. Da ist Appetitlosigkeit nichts ungewöhnliches und bessert sich auch wieder. Eine Extraportion Zuwendung und die Alltagsaktivitäten der nächsten Tage langsamer angehen, unterstützt die Kinder in der Anstrengung mit der Impfung zurechtzukommen. Falls Ihr Kind Halsschmerzen haben könnte (roten Rachen, zögerliches Schlucken, angestrengtes Gesicht?) und deshalb nur ungern trinkt, bieten Sie ihr doch die Milch etwas kühler als gewöhnlich an. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: