Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

Wie lange sollte ich nach einem Windei warten bis zur nächsten Schwangerschaft?

Anonym

Frage vom 11.03.2019

Hallo liebes Hebammen-Team,

ich bin neu hier und freue mich sehr, dass es hier die Möglichkeit gibt Fragen zu stellen :)

Ich bin 31 J. alt und bi im 1. ÜZ schwanger geworden. Leider handelte es sich um ein Windei und es fand ein spontaner Abgang in 7+1 statt. Der HCG war nur 520 und ist dann Richtung Ende gesunken. Ich habe das alles ganz gut weggesteckt, weil darauf eingestellt war dass es am Anfang eine kritische Zeit ist. Meine FA riet mir 1 Zyklus zu warten bevor wir es wieder versuchen sollen. Daran haben wir uns nicht so ganz gehalten und nicht konsequent darauf geachtet. Daraufhin hatte ich direkt 4 Wochen nach der 1.FG wieder einen positiven SS Test in der Hand. Die 1. Blutabnahme
zeigte einen HCG von nur 320 ohne signifikanten Anstieg, sodass schnell klar war, dass es sich wieder um ein Windei handelte. Meine FA schloss nicht aus dass es vllt doch Restgewebe vom letzten Mal war. Die Fruchthöhle war nur sehr klein (viel kleiner als beim ersten Mal). Meine FA bot mir an mit Cytotek eine Blutung einzuleiten. Das hat auch sehr gut geklappt. Psychisch habe ich auch die 2. FG gut überstanden weil ich körperlich kaum beeinträchtigt war und nie ein Embryo sichtbar war. Natürlich bin ich sehr enttäuscht, dass es nun 2 mal so lief. Meine FA riet mir nun 2-3 Zyklen zu warten.. diesmal halte ich mich streng daran und wir verhüten konsequent. Nun merke ich, dass es mir gut tun würde es bald wieder zu versuchen. Ich möchte natürlich nicht wieder so eine Situation riskieren nur weil ich ungeduldig bin. Es sollte bald meine erste Menstruation nach der Abbruchblutung kommen. Ich trinke z.Zt viel Himbeerblättertee und hoffe dass alles wieder ins Gleichgewicht kommt.
Ich hätte gerne eine zweite Meinung von Ihnen :) Wie lange sollte ich besser warten bis zum nächsten Versuch?
Was kann ich noch tun?
Ich danke Ihnen für Ihre Antworten!
VG

Antwort vom 16.03.2019

Hallo,
sicher waren die letzten Wochen ziemlich aufregend für Sie, kann ich mir vorstellen.
Nach neuesten Studien ist eine lange Wartezeit nach einer Fehlgeburt nicht indiziert. Man geht heute davon aus, dass der weibliche Körper nach einer Fehlgeburt noch eine Weile „optimal“ auf eine erneute Schwangerschaft eingestellt ist.
Es gibt also keinen Zeitraum, den Sie aushalten müssen. Wichtig ist, dass Sie das Erlebte für sich verarbeiten und Sie sich wieder bereit fühlen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Elena Ortmanns

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: