my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Kinderwunsch

Versuch nach Fehlgeburt

Anonym

Frage vom 20.11.2020

Wann wieder probieren nach 2 FG?

Hallo,

ich hatte meine zweite Fehlgeburt vor einer Woche. Ich habe sie mir Cytotec eingeleitet, da mein Körper das Baby in der 9./10. Woche nicht losgelassen hat obwohl das Embryo ca. 6+2 war.

Zwischen meinen Fehlgeburten hatte ich 4 Monate keinen Eisprung und ich habe bis jetzt nur 2 mal Eisprung gehabt und die Schwangerschaft ist beide Male eingetreten. Ich fühle mich sicher, dass ich auf der Front schwanger werden keine Probleme habe. Die erste Schwangerschaft war Trisomie 21 und jetzt gehe ich auch von einem Chromosomenfehler aus, (die Ergebnisse der genetischen Analyse stehen noch aus) und ich mache mir Sorgen, dass meine Eizellen schlecht sind...

Spricht was dagegen im nächsten Zyklus wieder zu probieren? Oder soll ich 1-2 Eisprünge abwarten? Kann man die Eizellqualität verbessern? Ich habe auch Angst, dass ich wieder mehrere Monate keinen Eisprung bekomme.

Vielen Dank vorab.

Viele Grüße

Antwort vom 25.11.2020

Hallo,
Tut mir leid das Sie 2 mal diese Erfahrung machen mussten.
Leider sagt man das man erst nach 3 Fehlgeburten genau testet ob irgendwas im Körper nicht stimmt, dass es zu den Abgängen / Trisomien usw kommt. Oft ist es aber tatsächlich so das die Natur sich einfach selber hilft und somit nichts herausgefunden werden kann.
Das heißt also: es könnte sein das Gentechnisch etwas nicht stimmt, aber das würden sie genau erst später herausfinden.
Gesundes Essen, viel Trinken, nicht rauchen oder Ähnliches: dann haben sie erstmal schon gute Voraussetzungen.
Ich würde nicht verhüten und es im nächsten Zyklus darauf ankommen lassen. Der Körper wird nur schwanger wenn er bereit ist. Es kann aber natürlich auch sein das sie erstmal keinen Eisprung haben damit der Körper sich erholt. Aber da vertrauen sie darauf.
Sie nehmen ja schon Zyklus unterstützende Mittel. Wenn das nicht reicht;: Mönchspfeffer und Kinderwunschtee oder Himbeerblättertee im Wechsel mit Frauenmanteltee.

Alles Gute für Sie und beste Grüße
Hebamme Sarah

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: