Essen in der Stillzeit

Gesundes Essen in der Stillzeit

Essen in der Stillzeit
Stillmamas leisten Unglaubliches: Täglich produzieren sie ca. 800 ml Muttermilch für ihr Baby. Dafür braucht der Körper Energie – ca. 500 Kalorien mehr pro Tag. Wir geben euch sieben Tipps, wie ihr euch in der Stillzeit gesund ernährt und die zusätzlichen Kalorien durch ideale Nahrung aufnehmt.

  • Esst bunt: Ein einfacher Trick, um auf die tägliche Obst- und Gemüseration zu kommen: Macht euren Teller zum Regenbogen. Egal ob grüne Kiwi, rote Tomaten, gelbe Paprika, orangener Kürbis: Je bunter, desto besser. Die Faustregel ist: 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst am Tag.

  • Sattmacher Kohlenhydrate: Hochwertige Kohlenhydrate machen satt und froh. Esst täglich Brot aus Vollkorngetreide oder mischt euer Müsli mit Haferflocken. Sorgt für Abwechslung mit Reis, Kartoffeln und Hülsenfrüchten. Übrigens: In Vollkornprodukten stecken wichtige Ballaststoffe, die die Verdauung in Schwung bringen.

  • Eiweiß tanken: Esst regelmäßig eiweißhaltige Lebensmittel wie Milchprodukte und Eier, Fleisch und Nüsse. Einmal pro Woche Fisch versorgt euch mit ausreichend Jod.

  • Bio ist besser: Versucht so oft es geht auf saisonale Bio-Produkte zurückzugreifen. Sie schmecken nicht nur besser, sondern sind auch frei von Schadstoffen, die über die Muttermilch auf das Kind übergehen können. Außerdem enthalten sie besonders viele Vitalstoffe, weil sie aufgrund kurzer Transportwege erst dann gepflückt werden, wenn sie tatsächlich erntereif sind.

  • Gesund naschen: Naschen ist erlaubt, allerdings in Maßen. Unsere Tipps für gesunde Naschereien: Studentenfutter, Müsli, Joghurt, Früchte oder Vollkornkekse. Und wenn es doch mal die Chipstüte oder die Schokolade ist: Gönnt euch ab und zu kleine Sünden – ihr leistet gerade unglaublich viel, ihr dürft das!

  • Trinken, Trinken, Trinken: Auch der Flüssigkeitsbedarf ist in der Stillzeit erhöht. Das Baby trinkt etwa 800 ml Muttermilch jeden Tag. Damit die Milchbildung gut funktioniert, muss viel getrunken werden. Zwei, besser drei Liter Flüssigkeit am Tag sollten es sein. Ideal sind Wasser und Tees. Saftschorlen sind erlaubt, wenn das Baby nicht mit wundem Po auf die Fruchtsäuren reagiert. Tipp: Zum Steigern der Milchmenge sind Stilltee, Malzbier oder alkoholfreies Bier ideal.

  • Clevere Vorratsküche: Macht euch einen Wochenplan, das spart unnötige Einkaufstouren, indem einmal pro Woche ein Großeinkauf im Supermarkt eingeplant ist. Frische Zutaten wie Salat, Fleisch oder Fisch besorgt ihr am besten erst kurz vorher. Tipp: Bereitet beim Kochen gleich die doppelte Menge zu. Der Rest wird eingefroren und bei Gelegenheit aufgetaut, wenn ihr mal nicht zum Kochen kommt. Schaut auch auf unserer Seite "Kochen mit babyclub.de" vorbei. Hier findet ihr gesunde, leckere und schnelle Gerichte für jeden Tag.

Essen in der Stillzeit – verwandte Themen:

Checkliste: Gesunde Ernährung leicht gemacht

Unkompliziert, alltagstauglich, easy: Mit dieser Checkliste wird gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ganz einfach. Checkliste: Ausgewogene Ernährung

Gesünder Leben

Immer mehr Bio-Produkte in den Läden vermitteln uns, dass Bio uns und unserer Umwelt gut tut. Aber wie genau? Hier beantworten wir die Frage „warum Bio?“

Siegel Dschungel

Die Vielzahl an Siegel sorgen häufig für Verwirrung beim Verbraucher. Was ein Siegel aussagt und wofür es steht, erfahrt ihr in unserer Siegel Übersicht.

Hebammenrat zum Thema "Essen in der Stillzeit"

Meinungen aus den Foren:
Juli-Mutti09
Superclubber (368 Posts)
Kommentar vom 25.01.2010 16:18
Liebes Babyclub Team ,

ich habe vor 6 Monaten meinen Sohn bekommen und konnte leider nicht stillen . Deswegen bin ich auch unzufrieden da die Pfunde nicht so leicht purzeln ... Es wäre schön , wenn man mal etwas im Internet finden könnte was Diät usw. betrifft für NICHT-Still Mutti´s ich wäre euch soooo dankbar .... zudem wenn das jemand liest suche ich eine Internet Seite die schöne Unterwäsche sprich Corsagen oder ähnliches verkauft wo etwas den Bauch verschwinden lässt .... sollte aber schön aussehen :-)

Vielen Dank
deborah
Superclubber (168 Posts)
Kommentar vom 25.01.2010 16:50
hmm...auch bei mamis die stillen purzeln die net von allein;) wäre ja echt klasse!!!

ich kann dir echt nur den tipp geben: ernährung komplett umstellen, sport sport sport....
so hab ich in vier monaten knapp 20 kilo verloren..

kauf dir bloß keine pillchen und trinkzeug....das hilft nicht. und wenn ist es von kurzer dauer!! die wollen ja was an dir verdienen!!

frag mal deine krankenkasse, viele sponsern einen ernärungskurs!!
babyclub-info
Superclubber (101 Posts)
Babyclub-Team
Kommentar vom 09.02.2010 11:14
Liebe Juli-Mutti09,

vielen Dank für den Kommentar.

Da wir derzeit das Thema "Back to shape" haben, werden wir in den kommenden Wochen noch ein paar tolle Sportübungen etc. zeigen, die auch beim Abnehmen helfen.

Ansonsten gelten unsere Tipps für eine gesunde Ernährung auch für alle Mamis, die nicht stillen wollen oder können.

Liebe Grüße
das babylcub.de Team
Juli-Mutti09
Superclubber (368 Posts)
Kommentar vom 08.03.2010 13:14
Danke für die Antwort ... ich habe jetzt das perfekte für mich gefunden zum abnehmen ich besuche seid 2 Wochen einen Slim Belly Kurs und habe in 2 Wochen mit insg. 7 Trainingseinheiten a. 30 - 40 min. sage uns schreibe 7 cm am Oberbauch abgenommen am Unterbauch 2,5 cm und insg. 2,5 kg bin total stolz und hoffe es geht weiter so ....

Schneewittchen87
Very Important Babyclubber (820 Posts)
Kommentar vom 08.03.2010 13:23
Hey Gratulation, das ist ja super!!!!!
Was kostet denn dieser Kurs? Ich werde sicherlich auch bald mit den Kilos nach der Geburt zu kämpfen haben....

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen