Gewürze in der Schwangerschaft

Safran in der Schwangerschaft

Safran in der Schwangerschaft
Safran wirkt bei übermäßiger Einnahme narkotisierend. Außerdem sollten Schwangere auf Safran in großen Mengen verzichten, da es eine Fehlgeburt auslösen kann. Als Küchengewürz wird Safran jedoch nur in sehr kleinen Mengen verwendet, um zum Beispiel beim Backen den Kuchenteig oder den Zuckerguss einzufärben. Daher ist Safran in der Küche weitestgehend unbedenklich.
Verwandte Themen:
Kennst du die Tradition?

Nach einem alten Volksbrauch ist am 4. Dezember Barbaratag. Breche einen Obstbaumzweig und stelle ihn ins Wasser – zu Weihnachten wird er blühen.

Dein Wunschzettel an das Christkind!

Wenn Kinder vom Christkind hören, leuchten die Augen. Doch woher kommt der Christkind-Brauch? Lies hier alles Wissenswerte zum Christkind.

Special:

Feier mit babyclub.de Weihnachten und klicke dich durch unser Weihnachts-Special. Entdecke Rezepte, Tipps, Weihnachtsgeschichten und mehr.

Hebammenrat zum Thema:

Meinung aus den Foren:
  • gewürzregal
  • Guten Abend, ich bin schon lange auf der Suche nach einem schönen Gewürzregal, bei Ikea bin ich nicht fündig geworden. hat Jemand eine schöne DO It Your s...
  • von tanjaschulz3
    06.05.2017 23:24:24
  • Welche Weihnachtsplätzchen darf ich essen?
  • Hallo zusammen. Ich habe gelesen das weihnachtsgewürze wie Nelke und Zimt nicht gut für Schwangere bzw. für das ungeborene Kind sind. Ich denke das ich nic...
  • von Celeste
    12.11.2009 15:16:00
  • Anzeichen
  • Ich hab mir gedacht ich mach mal einen Threat auf wo jede kürzlich Schwangere oder schon länger Schwangere rein schreibt welche Anzeichen sie hatte als sie ge...
  • von MartiSmarti
    23.11.2015 21:05:59
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen