my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Ab wann braucht ein Kind eine Brille?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Merida
    Superclubber (118 Posts)
    Eintrag vom 06.02.2017 10:12
    Guten Morgen!

    Ich würde gern wissen, ab wann man für sein Kind eine Brille braucht!? Ich mache mir seit der Geburt immer wieder Sorgen, dass er die Erbanlagen meiner Eltern mitbekommen hat, die ihr Leben lang unter starker Sehschwäche litten. Ich selbst hatte lange Zeit eine sehr dicke Brille und war viel Spott ausgesetzt. Das möchte ich meiner Kleinen ersparen.

    Danke und eine schöne Woche!
    Antwort
  • momily
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 06.02.2017 11:00
    Hallöchen,

    wann und ob deine Tochter eine Brille braucht, wird die Zeit weisen. Wie auch bei Erwachsenen, sollte man regelmäßig mit dem Kind zu Kontrollen gehen. Allerdings entwickelt sich das Auge eines Kindes in den ersten Lebensjahren ständig weiter. Es gleicht anfangs noch selbstständig kleinere Schwächen aus, bis zum Alter von 6 Jahren. Dann sollte gleichzeitig mit dem Schuleintritt eine erneute Kontrolle erfolgen.

    Dort wird sich zeigen, ob aus deiner Kleinen eine Brillenträgerin wird. Du musst dich aber nicht sorgen, heutzutage kann man selbst starke Sehschwächen mit vergleichsweise dünnen Gläsern ausgleichen. Außerdem gibt es später ja auch die Möglichkeit auf Linsen umzusteigen.
    Antwort
  • Merida
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 06.02.2017 11:49
    Ok, ich verstehe. Danke für die Infos!

    Bekomme ich das auch von meinem Kinderarzt gesagt? Ich hatte erwartet, dass mir im Krankenhaus schon umfassende Infos mitgegeben werden. Ich selbst war nämlich nie einer dieser Babyratgeber-Leserinnen.
    Bei Linsen muss ich dann einen Optiker konsultieren, richtig? Ich hatte nämlich nie Kontaktlinsen und könnte es demnach auch nicht vorzeigen. Mein Exmann hatte zwar weiche Linsen, aber er hat sie nicht vertragen. Wovon ist das abhängig?
    Antwort
  • Nihopaloa
    Superclubber (138 Posts)
    Kommentar vom 06.02.2017 11:57
    Wann ein Kind eine Brille bekommt ist total unterschiedlich. Mein zweites Kind war ein Frühchen und bekam seine erste Brille mit 6 Monaten. Mit 12 wurde er operiert und seit dem ist er Brillenfrei.
    Antwort
  • schubiduu
    Superclubber (107 Posts)
    Kommentar vom 06.02.2017 13:35
    Die Verträglichkeit ist davon abhängig, wie gut die Linsen zum Träger passen und wie sensibel das Auge ist. Manche Leute fühlen sich damit unwohl oder möchten die Eingewöhnungsphase erst gar nicht auf sich nehmen. Andere wiederum haben falsche Kontaktlinsen oder pflegen sie nicht richtig, was auch zu Reizungen des Auges führen kann. Weiche Kontaktlinsen sind eher weniger luftdurchlässig als harte Linsen, dafür weniger kratzig in den Tagen der Eingewöhnung. Außerdem sind sie aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht anfällig fürs Brechen oder Zerkratzen.
    Antwort
  • Reh88
    Very Important Babyclubber (1817 Posts)
    Kommentar vom 06.02.2017 13:40
    Ich selbst hatte Bis zu Meiner Laser-OP Kurzsichtigkeit und Astigmatismus (Stabsichtigkeit, Hornhautverkrümmung) und mein Augenarzt sagt, wenn ich ein Kind bekomme, soll ich ca im Alter von sechs Monaten einen Termin vereinbaren.
    Ruf doch sonst bei deinem eigenen Augenarzt mal an und frag, ob und wann du mit deinem Baby vorbei kommen sollst.
    Antwort
  • momily
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 06.02.2017 14:39
    Ich weiß nicht, ob das abhängig ist von den medizinischen Einrichtungen oder vom Bundesland, aber wir haben eine kleine Kompakt-Infomappe bekommen, soweit ich mich erinnere. Der Kinderarzt kann dich bei Bedarf aber sicher auch auf viele Notwendigkeiten hinweisen, frag einfach!

    Über Linsen würde ich mir noch länger keine Gedanken machen, bevor keine Sehschwäche nachgewiesen wurde. Sollte es allerdings soweit kommen, wird dich dein Augenarzt darüber aufklären und dir Infos mitgeben, ehe du dich dafür entscheidest. Kindern sollte man Linsen sowieso erst nahelegen, wenn sie eine gewisse hygienische Eigenständigkeit an den Tag legen. Da kann man kein allgemein gültiges Alter benennen. Wenn du dich generell informieren möchtest, kannst du dir Infoseiten wie diese durchlesen: http://www.cleverlens.de

    Hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte!
    Antwort
  • Baby_Selma
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 07.02.2017 10:55
    Hallo, mein Sohn ist stark weitsichtig (8 Dioptrin), dass er eine Brille braucht haben wir mit 9 Monaten gemerkt: er hat nie die Kugelbahn auf Anhieb getroffen, und ohne Mama nur gebrüllt. Hinterher haben wir gemerkt, dass es daran lag, dass ich "sein Auge" war - er hat sich akustisch an mir orientiert und sich stets auf mich verlassen... Fazit: man merkt, wenn ein Kind nicht gut sieht. Es ist motorisch unbeholfen, manche Kinder schielen. Unser Kleiner bekam seine Brille dann mit einem guten Jahr, hat sie vom ersten Tag an mit Begeisterung aufgesetzt und da Brillengläser heute zum Glück nicht mehr so dick sind wie Dessertschalen und die Modelle total süß ist er nie damit gehänselt worden - ganz im Gegenteil. Der kleine Herr Professor sieht total süß aus und die tolle Brille ist sein Markenzeichen. operieren lassen werde ich ihn nie. Die OP ist eine reine SchönheitsOP, ein super Geschäft für alle Augenkliniken, doch Langzeitstudien darüber, wie sich die Sehschärfe gelaserter Augen im Alter verändert, wenn Grauer Star & Co. Thema werden gibt es tatsächlich NICHT. Deshalb vorsicht!!
    Antwort
  • Monca
    Superclubber (239 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2017 18:09
    Hallo vielleicht bekomme ich hier einige Antworten.
    Meine Tochter ist 6 Monate und der kinder Arzt hat einen sehtest gemacht. Da kam raus das meinte Tochter eine beidseitige Hornhaut verkrümmung hat und zum Augenarzt muss.
    Kann eine hornhautverkrümmung sich verwachsen?
    Hat jemand damit schon mal zu tun gehabt?
    Danke für eure Antworten.
    Antwort
  • ZarinaKlein
    Powerclubber (66 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2017 13:44
    Ich würde einfach empfehlen, regelmäßig mit dem Kleinen zur Augenkontrolle zu gehen. So kann früh genug dann was gemacht werden.

    LG
    Antwort
  • Reh88
    Very Important Babyclubber (1817 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2017 13:57
    Ich hatte als Kind im Alter von fünf, sechs Jahren eine Brille, die ich dann so ab sieben Jahren nicht mehr gebraucht habe. Es scheint sich also verwachsen zu haben.
    Ab dem Alter von 12 habe ich dann doch wieder eine Brille gebraucht, aber ich glaube, nicht wegen genau derselben Probleme.

    Ob sich das ganze bei Deiner Tochter im Einzelfall verwachsen kann und wie wahrscheinlich das ist, wird Dir wahrscheinlich der Augenarzt bei dem Termin sagen können, den Ihr (demnächst?) dort habt oder vielleicht sogar schon hattet?
    Antwort
  • Tastenflitzerin
    Superclubber (251 Posts)
    Kommentar vom 13.12.2017 15:56
    Mach dir keine Gedanken, die Brillen sind heute gar nicht mehr so dick. Meine Augen sind auch sehr schlecht und früher hatte ich deswegen echt dicke Gläser und dementsprechend auch einen sehr dicken Rahmen. Meine Augen haben sich nicht verbessert, aber die Gläser sind heutzutage viel dünner geworden. Da ich ebenfalls die Sorge habe, dass ich meine Augenprobleme vererbt habe, werde ich auf jeden Fall so etwa ab drei Jahren auch mit meinem Kind regelmäßig zum Augenarzt gehen. Nur muss ich erst einmal einen neuen in München finden. Mein jetziger ist zwar super, geht aber Ende des Jahres in Rente :( , was mich echt traurig macht. Ich hatte seit ich jung war diesen Augenarzt
    Antwort
  • Ashley
    Superclubber (266 Posts)
    Kommentar vom 14.12.2017 15:04
    Hallo Tastenflitzerin.
    Ich verstehe dich sehr gut, Gerade bei Ärzten bin ich auch ein Gewohnheitsmensch und mag es nicht, zu wechseln, egal ob Zahnarzt, Hausarzt oder eben Augenarzt. Mit meinen Jungs gehe ich immer zu Dr. Maschauer und fühle mich dort sehr gut aufgehoben ( https://www.augenpraxis.com/ ) .
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.