my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Baby und Haustiere?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Doro001
    Superclubber (107 Posts)
    Eintrag vom 07.03.2019 14:48
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne mal hier in die Runde fragen, wie ihr das mit euren Kindern und Haustieren geregelt habt. Hattet ihr bereits vorher Tiere oder extra welche "adoptiert" gleichzeitig zum Kind? Ich bin mir sehr unsicher welche Tiere am besten zu einem Kleinkind passen - auf folgender Seite habe ich ein paar Infos gefunden aber ich wüsste gerne wie dies andere Eltern gehandhabt haben :-)
    https://unsere-haustiere.net/
    Ich freue mich auf euer Feedback!
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1385 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 07.03.2019 19:37
    Also unser Hund war schon Jahre vor den Kids ein Familienmitglied und er ist mittlerweile so alt, dass ich echt Angst vor dem Tag habe an den ich den Kindern (7J&5J) erklären muss, dass er nicht mehr da ist...<br />
    <br />
    Extra ein Haustier gleichzeitig zum Kind anzuschaffen halte ich für Quatsch - mit einem Neugeborenen wird einem auch so nicht langweilig... Das reicht locker ein paar Jahre nach abgeschlossener Familienplanung.
    Antwort
  • Noeli86
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 11.03.2019 07:51
    Guten Morgen

    Wir hatten bereits einen 2 Jährigen Kater, als unsere Tochter geboren wurde. Eigentlich hasst er Kleinkinder, unsere Tochter liebt er aber abgöttisch. Sie darf am Fell herumreisen, ihn brabbelnd durch die Wohnung verfolgen und er schläft jede Nacht in ihrem Zimmer auf dem Teppich neben dem Babybett, dafür hat er sogar auf seinen Stammplatz in unserem Bett verzichtet...

    Wenn es ihm zuviel wird, hat er mehrere Rückzugsmöglichkeiten, wo Sie nicht hinkommt oder er kann nach draussen.

    Kinder und Haustiere ist für mich eine schöne Kombi, da der Zwerg automatisch lernt, wie er mit einem Tier umgehen muss. Am Anfang ist es "sanft sein" und "in Ruhe lassen", später kommen die Aspekte Verantwortung, Respektvoller Umgang mit Tier und je nach Handhabung auch Sexualkunde und der Umgang mit dem Tod dazu.

    Sich extra mit Baby auch ein Tier anschaffen, finde ich hingegen eher schwierig. Vor allem Leute, die keine Erfahrung mit Tierhaltung haben, werden das Tier wohl kaum artgerecht halten können. Das soll keine Pauschalverurteilung sein, aber ein Baby ist einfach extrem anspruchsvoll und Zeitaufwendig im ersten Jahr und hat (hoffentlich) klar Vorrang. Da wird ein Jungtier, welches noch erzogen und sozialisiert werden müsste, daneben untergehen.

    Antwort
  • Hannih
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2019 12:11
    Hallöchen Ihr Lieben.
    Ich habe mich mal eben schlau gemacht, nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe und dann bin ich auf https://www.tierklinik-berlin.de/welches-haustier-ist-das-richtige-fuer-uns/ gekommen.
    Eventuell liest Du Dir das mal durch, das ist ein interessanter Artikel zu dem Thema.
    Du findest dort aber auch noch weitere lesenswerte Artikel rund um Haustiere, Haltung, Ernährung usw.
    Und auch einen sehr kompetenten Tierarzt.
    LG
    Antwort
  • 2sternchenmami
    Powerclubber (83 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2019 14:45
    Hallo zusammen wir haben uns 2 Hasen geholt weil der ältere sich ein gewünscht hat er ist zwar nur alle 2 Wochen da aber da kümmert er sich auch drum ich war schwanger mittlerweile ist er auf der Welt aber extra wegen dem kleinen hätte ich auch erst später ein tier geholt weil ich es wichtig finde das er mit einen Tier aufwächst.
    Antwort
  • Ella00
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 01.12.2019 22:56
    Wir haben ein Drathaar zuhause. Meine Tochter (4) liebt ihn sehr. Er war nie aggressiv, ganz im Gegenteil. Hunde sind die besten Freunde, besonders für den Kindern.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.