my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
🍁Oktober Mamis 2021🍂🤰🏼👼

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Kommentar vom 01.11.2021 12:05
    Und wie versprochen der Geburtsbericht aus BEL
    ...wenn auch ein wenig lang 😅

    Nach den regelmäßigen Wehen am Montag (27.09) durfte unsere Große eine Nacht bei meinen Eltern übernachten und wir tatsächlich noch einmal durchschlafen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bin ich um 04.00 aufgewacht (in der Schwangerschaft witzigerweise meine übliche Aufwach- und Grübelzeit) und habe kurz drauf meine erste Wehe gemerkt und 10 Minuten später folgte die nächste. Die Wehen waren zwar etwas unangenehmer als montags, aber noch aushaltbar...liegen bleiben konnte ich trotzdem nicht und habe sie mit Musik auf den Ohren und Hüfte wiegen im Wohnzimmer veratmet. Gegen 5.00 Uhr waren die Wehen bereits im 7 Minuten Abstand, wobei jede zweite deutlich schwächer war. Das kannte ich zwar bereits von der Geburt der Großen hat mir aber einerseits etwas Sorgen gemacht, dass sie doch wieder verschwinden könnten und andererseits, dass sie eben nicht so wirksam auf den Muttermund sind, wie ich es von der vorherigen Geburt kannte. Ich habe trotzdem meinem Freund Bescheid gegeben, dass ich glaube, dass es jetzt heute tatsächlich soweit ist und mich nochmal kurz zu den beiden ins Bett gekuschelt. Die Wehen wurden im Liegen dann tatsächlich etwas heftiger und ich schrieb meiner Mutter, dass es losgeht, die Wehen aber noch in solchen Abständen kommen, dass wir die Große wahrscheinlich noch selbst in die Kita bringen können. 10 Minuten nachdem ich die Nachricht verschickt hatte, hörte ich es knacken...ich hatte einen hohen Blasensprung (05.30 Uhr). Wasser in die Wanne gelassen, Telefon geschnappt, erstmal meine Eltern und dann im Kreissaal angerufen, dass wir in den nächsten 1-2 Stunden kommen, da ich noch den Arzt im Ohr hatte, der meinte, bei Blasensprung und BEL eher zügiger ins KH. Tatsächlich musste wegen mir eine Frau in ein anderes KH verlegt werden, weil der Kreissaal voll war und sie mich nicht abweisen wollten, damit ich nicht woanders einen Kaiserschnitt bekomme. Ich hatte so ein schlechtes Gewissen, dass ich kurz überlegt habe in das KH zu fahren, was etwa 1 Stunde entfernt liegt 🙈
    Als mein Vater dann kam bin ich aus der Wanne raus, habe meinen Kaffee noch ausgetrunken, nochmal die Kliniktasche kontrolliert und meinem Vater aufgezählt, an was er denken muss (hatte mein Freund ihm natürlich auch schon erklärt) 😅
    Die Wehen kamen bereits im 3 Minuten Abstand, waren ziemlich schmerzhaft aber super kurz (etwa 30 Sekunden).

    Um 07.15 kamen wir am Krankenhaus an, die "Corona-Test-Impfausweis-Kontrollstelle" hatte noch geschlossen und wir sind direkt zum Empfang. Ab da musste ich alleine weiter zum Kreissaal und mein Freund wieder raus. Glücklicherweise hatte ich morgens noch meiner früheren Hebamme geschrieben, die in dem Kreissaal arbeitet (aber keinen Dienst hatte), die mir eine Hebamme organisiert hatte, die mich sofort in Empfang nahm.
    Der Muttermund war bei 3cm und die Hebamme schloss mich erstmal ans CTG...kurz darauf kam ein Arzt, um mir den Zugang zu legen (wie ich es hasse), einen Coronatest zu machen und im Ultraschall zu gucken, wo die Beine der Kleinen sind. Gleichzeitig sagte er mir, mein Freund könne schonmal einen Coronatest (trotz Impfung) machen und dann zum Kreissaal kommen, wie ich später erfahren habe, dürfen die Väter nämlich ab 3cm Muttermundsöffnung dazu.
    Die Wehen waren inzwischen so fies, dass ich mittönen musste, gleichzeitig aber immer noch super kurz und auch auf dem CTG nicht super hoch...dafür aber sehr häufig. Ich konnte auch nicht mehr liegen bleiben und habe mich in den Vierfüßler umgedreht. Als die Hebamme nach einer gefühlten Ewigkeit wieder da war, batbich sie aufs Klo zu dürfen, davor wollte sie aber lieber nochmal den Muttermund kontrollieren, 6-7cm.
    Ich musste immer lauter mittönen, der Druck nach unten wurde heftiger und ich fragte mich, wo mein Freund bleibt. Die Hebamme holte mir noch ein Wasser und in dem Moment wurden die Wehen so heftig, dass ich um nicht mitzupressen zu hecheln anfing und meinem Freund schrieb er solle sich beeilen (08.10 Uhr). Der hing nämlich trotz negativem Testergebnis noch irgendwo wegen eines Schichtwechsels fest und hat sich glücklicherweise einfach durchgeschummelt.
    Der Muttermund war inzwischen bei 9cm und nur noch ein weicher Saum tastbar. Die Hebamme ging los die Oberärztinnen zu benachrichtigen und ich dachte kurz, ich bekomme das Kind hier gleich alleine. Als ich das nächste Mal hochschaute war der Kreissaal voller Ärztinnen, mein Freund war auch endlich da und ich ziemlich glücklich, das Kind nicht alleine zu bekommen und mitpressen zu können.

    Bis dahin hatte ich mich die ganze Zeit im Vierfüßler befunden und die Ärztin empfahl mich nochmal auf die Seite zu legen, um ein bisschen Kraft zu tanken. Gefolgt von der Frage, ob ich gewünscht keine PDA hätte. NEIN! Hätte ich mit Kusshand genommen, war nur keine Zeit für... Die Hebamme fragte, ob sie den Muttermund unter einer Wehe kontrollieren dürfte und die Ärztin bat darum, dass sie auch direkt ertasten solle, in welche Richtung sich das Kind dreht. Mir war zu dem Zeitpunkt alles egal und ich wollte einfach nur, dass alles vorbei ist. Der Muttermund hatte immer noch einen kleinen Saum, der während der Wehen fast verschwand, allerdings drehte sich die Kleine immer in die falsche Richtung mit ihrem Rücken zu meinem hin. Die Ärztin kontrolliertr auch nochmal etwas besorgt und machte anschließend noch einen Ultraschall während einer Wehe...den fand ich tatsächlich unangenehmer als das Tasten 😳🤔
    sie überlegten kurz und ich sehnte fast herbei, dass sie einen Kaiserschnitt vorschlagen würden. Der Vorschlag war aber, sich einfach von der linken auf die rechte Seite zu drehen... zwei Presswehen später war Po und Rücken der Kleinen bereits draußen und ich musste mich (mit Hilfe) in den Vierfüßler zurückbegeben und sollte Pressen, auch ohne Wehe und zack war sie da...lag unter mir und schaute mich ganz wach an (08.41 Uhr). Wir waren also nichtmal 1,5 Stunden im Kreissaal bis sie da war und das obwohl ich mit "nur" 3cm da ankam...
    Für die Nachgeburt bekam ich noch was zur Wehenförderung gespritzt, die Plazenta kam vollständig und mit einer kleinen Blutexplosion. Ich hatte nur einen minimalen Dammriss 1. Grades (wenn überhaupt) an der Stelle, an der ich bei der ersten Geburt gerissen bin, die mit 1 Stich genäht werden musste. In dem Moment habe ich mir nochmal die PDA gewünscht, die hat das Nähen bei der Großen zu einem Klacks gemacht 🙈
    Antwort
  • Kommentar vom 01.11.2021 21:25
    🐣 tinzi / 28J/ 1K / ET 30.09.21 💙✔
    🐣 Funny85 / 35J / 1K / ET 01.10.21 ❤️✔
    🐣 Lxrx2302/ 19J / 1K/ET 03.10.21 💙✔
    🐣 LieschenMueller/ 32J/ kK/ET 03.10.21 🎁
    🐣 happiness_89 / 31J / kK / ET 08.10.21 💙 ✔️
    🐣 Mamna/ 30J /1K / 2⭐/ ET 09.10.2021 ❤️✔
    🐣 Coco95 / 26J / kK / ET 10.10.2021 💙
    🐣 Juls1986 / 34J / 1K / 2⭐ / ET 10.10.21 ❤️✔
    🐣 Cinnamona88 / 33J / kK /1⭐️/ ET 07.10.21 💙✔
    🐣 Lucky32 / 32J / kK / ET 12.10.21 ❤️❤️
    🐣 Lilie21 / 32J / kK /1⭐️ / ET 15.10.21 ❤️✔
    🐣 Petje / 28J / kK / 1⭐ / ET 15.10.21 💙✔
    🐣 Nadel89 / 31J / 1K / 1⭐ / ET 17.10.21 💙✔
    🐣 Lilith_commander / 29J / kK/ ET 18.10.21 ❤️ ✔
    🐣 Mammut / 32J / kK / 1⭐️/ ET 19.10.21 ❤️✔
    🐣 InlovewithaDutchie / 33J / 1K / ET 19.10.21 💙✔
    🐣 Charly1985 / 42J / 2K / 2⭐️ / ET 27.10.21 ❤️✔
    🐣 Schokochini / 32J / 3K / 1⭐️/ ET 27.10.21 💙✔
    🐣 Karabienchen / 32J / 1K / ET 28.10.21 🎁
    🐣 Rena2310 / 41J / 3K / 3⭐/ ET 28.10.21

    Ausgekugelt👶🏻
    ❤️12.09. Charly1985 mit Yoko-Irmlind, 1490g
    ❤️13.09. Paddsche mit Luisa Pauline, 3220g & 51 cm
    ❤️16.09. Mammut mit Elli, 2300g & 49cm
    ❤️29.09. Mamna mit Noemi Flora, 3280g & 50cm
    ❤️04.10. Juls86 mit Theresa, 3630g & 54cm
    ❤️05.10. Tinzi mit Aaron, 3720g & 54cm, 35,5KU
    ❤️05.10. Lxrx2302 mit Jonah Emilian, 4050g & 53cm, 36,5KU
    ❤️06.10. Schokochini mit Lio, 2850g & 48cm
    ❤️07.10. Lilie21 mit Ilse, 3370g & 52cm
    ❤️07.10. Cinnamona88 mit Yarin, 3270 & 50cm
    ❤️10.10. Funny85 mit Yasmin, 3390g & 52cm
    ❤️13.10. Petje mit Hennes, 3735g & 52cm, 37KU
    ❤️15.10. InlovewithaDutchie mit Lars, 3930g & 57cm
    ❤️15.10. Lilith_commander mit Ivy, 2890g & 50cm
    ❤️15.10. happiness_89 mit Elias, 4435g & 53cm, KU 37,5
    ❤️17.10. Nadel89 mit Lias Veit, 3515g & 51cm
    ❤ 29.10. Karabienchen mit Niklas Liam, 3400g & 50cm

    Sind heute aus dem Krankenhaus entlassen worden. Bericht folgt die Tage.
    Antwort
  • Kommentar vom 03.11.2021 04:22
    Guten Morgen,

    Ich musste am ET mich um 12 Uhr zum einleiten im Krankenhaus einfinden. Nach Kontrolluntersuchung und CTG wurde ich dann mit Hilfe von Gel und Fändchen kurz vor 14 Uhr eingeleitet.
    In der Besuchszeit 14-18 Uhr war dann mein Mann bei mir. In dieser Zeit passierte nichts. Gegen 19 Uhr merkte ich dann endlich den Beginn von Wehen. Das CTG spielte da bei den Herztöne vom Kind auch etwas verrückt wodurch ich dann erneut daran musste, aber diesmal im Wehenzimmer. Wären die Werte dort wieder so gewesen hätten die mich weiter in den OP geschoben.
    Zum Glück war diesmal aber alles in Ordnung. Also wieder zurück ins Zimmer.
    Dort wurden die Wehen dann immer mehr bis ich um ca 0 Uhr solche Schmerzen hatte das ich nicht mehr wusste wie ich liegen sitzen oder stehen sollte. Mir wurden dann Schmerzmittel angeboten die ich abgelehnt habe. Erst kurz vor 4 Uhr bin ich dann los zum Schwesternzimmer um nach Schmerzmittel zu fragen. Dort hieß es ich sollte mal besser ins Wehenzimmer zur Kontrolle und CTG.
    Auf dem plötzlich extrem langen Weg dort hin merkte ich die ganze zu den Schmerzen noch ein extremes Druckgefühl der Blase, vermutete schon den Blasensprung. Im Wehenzimmer angekommen kam ich ans CTG was zuerst im stehen für ca 2 Minuten geschrieben wurde, weil liegen überhaupt nicht auszuhalten war. Herztöne vom Kind wieder schlecht, ich musste mich irgendwie hinlegen. Kaum lag ich sprang tatsächlich die Fruchtblase. Muttermund war zu diesem Zeitpunkt 4.05 Uhr bei 3cm geöffnet. Wurde da etwas hysterisch und geriet auch in Panik. Dachte da nur oje, nur 3 cm das werden noch viele Schmerzvolle Stunden so alleine. (Blasensprung bis Geburt des 1. Sohnes waren es 26 Stunden.)
    Habe gefragt ob ich nicht schon meinen Mann anrufen darf, da er für die Fahrt selbst in der Nacht schon 45 Minuten einplanen muss. Die Hebamme meinte es sei eigentlich noch viel zu früh, aber er könnte ja auf Abruf auf dem Parkplatz warten, wenn es ihm nichts ausmacht. Ich ihn also angerufen er kann sich in Ruhe auf den Weg machen und sich beim Kreißsaal melden wenn er da ist.
    Bin dann in den Kreißsaal gekommen und habe endlich einen Schmerzmitteltropf bekommen. Habe dann Wehenstürme ohne Ende bekommen. 30 Minuten später hieß es mumu 7-8cm geöffnet.
    Dann wurde auch schon bald der Druckschmerz und verlangen pressen zu wollen so stark, dass die Wehenschmerzen mir lieber waren. Das habe ich der Hebamme auch gesagt.
    Tatsächlich mumu vollständig geöffnet und durfte mit pressen. Um 5.20 Uhr hatte ich dann Niklas auf dem Bauch und um 5.25 Uhr stand mein Mann total verwunder im Kreißsaal. Er konnte immerhin noch selber die Nabelschnur durchschneiden.
    Das alles plötzlich so schnell geht damit hat keiner gerechnet.
    Später meinte er zu mir er hätte die Katzen mal nicht noch füttern und einen Energiedrink zu sich nehmen sollen, die Zeit fehlte zum Schluss.

    Habe eine einen Dammris 2 Grades diesmal von der Geburt was im Vergleich zu dem 4. Grades ein lächerlicher Schmerz ist.

    Am Sonntag hieß es eigentlich wir werden entlassen. Bis auf Hörtest war alles schon abgeschlossen. Leider wachte Niklas beim Test auf und er sollte wenn er wieder schläft wiederholt werden. Anstelle dessen kam aber der Kinderarzt plötzlich wieder ins Zimmer und meinte er muss unsere Entlassung verschieben. Das Blutergebniss vom Screening ist da, da morgens der Billiwert grenzwertig war wurde darauf noch mal mitgetestet. Jetzt ist er zu hoch.
    Niklas hat dann eine Blaulichttherapie über 12 Stunden bekommen. Er durfte zum Glück dafür bei mir im Zimmer bleiben und musste nicht auf die Kinderstation verlegt werden.
    Morgens um 5 Uhr hieß es dann Werte sind im normalen Bereich, aber auf 14 Uhr wird noch mal nachkontrolliert, nicht das er ohne der Therapie wieder steigt. Am Vormittag wurde der Hörtest dann noch durchgeführt. Auf 14 Uhr war der Wert dann nur um 0,2 gestiegen. Nur gehen durften wir erstmal immer noch nicht, weil das offizielle OK vom Kinderarzt noch fehlte der eigentlich schon auf 10 Uhr auf der Station erwartet wurde.
    Endlich um 16 Uhr hatte das warten ein Ende und wir durften die Klinik verlassen und nach Hause.
    Dort warteten Schwiegereltern mit Jonas sehnsüchtig auf uns. Jonas hatte einen Tag vorher schon einen Willkommenskuchen mit Oma gebacken und sich schick mit dunkler Jeanshose und Hemd für uns herausgeputzt. (Sogar morgens richtig mit "Schaum" wie er Shampoo nennt die Haare waschen lassen ohne Geschrei)
    Jonas ist ein richtig stolzer großer Bruder, er muss ganz oft schauen ob mit Niklas alles in Ordnung ist und wollte sogar seine Pizza und Kekse mit ihm teilen, weil Niklas keine bekommen hat. So süß.
    Antwort
  • Kommentar vom 03.11.2021 04:42
    Mamna danke für deinen Bericht.
    Von 3 cm bis Kind da ging bei dir ja auch fix.
    Bei mir im Krankenhaus waren die Kreißsaale auch fast immer vollständig gefüllt (5 an der Zahl). Durch die vorübergehenden Schließungen gleich zwei Kreißsaale in der Umgebung von ca 50 km und Unsicherheit ob und wann die wieder öffnen sind halt viele Frauen nicht in die ursprünglichen Kliniken gegangen.

    Kinder wurden teilweise auch im Wehenzimmer geboren und Mütter schneller aus dem Kreißsaal geschoben damit er wieder frei wird.
    Eine meiner Zimmerpartnerinnen (hat einen Tag vor meiner Einleitung entbunden) meinte sogar ihr wurde gesagt sie hatte Glück im Wehenzimmer zu entbinden. Die Frau die nach ihr mit Wehen kam hat zum Schluss ihrs im Flur vom Kreißsaal bekommen. An dem Tag war extrem viel los.
    Dadurch das so viel los war gab es auch viele Dreibettzimmer, was dort eigentlich gar nicht üblich ist.
    Bei meinem Großen waren wir zu zweit bzw. sogar alleine auf dem Zimmer ohne privat versichert zu sein.


    Eins steht fest unsere Kinder haben sehr viele Spielkameraden im gleichen Alter und ein Kitaplatz zu bekommen wird später schwer. Vielleicht kommt mein Sohn ja wie ich damals in Klasse 1e, weil es einfach so viele Kinder die eingeschult werden sind.
    Antwort
  • Kommentar vom 04.11.2021 21:17
    🐣 tinzi / 28J/ 1K / ET 30.09.21 💙✔
    🐣 Funny85 / 35J / 1K / ET 01.10.21 ❤️✔
    🐣 Lxrx2302/ 19J / 1K/ET 03.10.21 💙✔
    🐣 LieschenMueller/ 32J/ kK/ET 03.10.21 🎁
    🐣 happiness_89 / 31J / kK / ET 08.10.21 💙 ✔️
    🐣 Mamna/ 30J /1K / 2⭐/ ET 09.10.2021 ❤️✔
    🐣 Coco95 / 26J / kK / ET 10.10.2021 💙
    🐣 Juls1986 / 34J / 1K / 2⭐ / ET 10.10.21 ❤️✔
    🐣 Cinnamona88 / 33J / kK /1⭐️/ ET 07.10.21 💙✔
    🐣 Lucky32 / 32J / kK / ET 12.10.21 ❤️❤️
    🐣 Lilie21 / 32J / kK /1⭐️ / ET 15.10.21 ❤️✔
    🐣 Petje / 28J / kK / 1⭐ / ET 15.10.21 💙✔
    🐣 Nadel89 / 31J / 1K / 1⭐ / ET 17.10.21 💙✔
    🐣 Lilith_commander / 29J / kK/ ET 18.10.21 ❤️ ✔
    🐣 Mammut / 32J / kK / 1⭐️/ ET 19.10.21 ❤️✔
    🐣 InlovewithaDutchie / 33J / 1K / ET 19.10.21 💙✔
    🐣 Charly1985 / 42J / 2K / 2⭐️ / ET 27.10.21 ❤️✔
    🐣 Schokochini / 32J / 3K / 1⭐️/ ET 27.10.21 💙✔
    🐣 Karabienchen / 32J / 1K / ET 28.10.21 🎁
    🐣 Rena2310 / 41J / 3K / 3⭐/ ET 28.10.21

    Ausgekugelt👶🏻
    ❤️12.09. Charly1985 mit Yoko-Irmlind, 1490g & 41cm, 29cm KU
    ❤️13.09. Paddsche mit Luisa Pauline, 3220g & 51 cm
    ❤️16.09. Mammut mit Elli, 2300g & 49cm
    ❤️29.09. Mamna mit Noemi Flora, 3280g & 50cm
    ❤️04.10. Juls86 mit Theresa, 3630g & 54cm
    ❤️05.10. Tinzi mit Aaron, 3720g & 54cm, 35,5KU
    ❤️05.10. Lxrx2302 mit Jonah Emilian, 4050g & 53cm, 36,5KU
    ❤️06.10. Schokochini mit Lio, 2850g & 48cm
    ❤️07.10. Lilie21 mit Ilse, 3370g & 52cm
    ❤️07.10. Cinnamona88 mit Yarin, 3270 & 50cm
    ❤️10.10. Funny85 mit Yasmin, 3390g & 52cm
    ❤️13.10. Petje mit Hennes, 3735g & 52cm, 37KU
    ❤️15.10. InlovewithaDutchie mit Lars, 3930g & 57cm
    ❤️15.10. Lilith_commander mit Ivy, 2890g & 50cm
    ❤️15.10. happiness_89 mit Elias, 4435g & 53cm, KU 37,5
    ❤️17.10. Nadel89 mit Lias Veit, 3515g & 51cm
    Antwort
  • Kommentar vom 04.11.2021 22:22
    Hallo! Ich musste erst einmal nachlesen, es sind ja inzwischen alle Babys da und ich gratulieren allen Mamas zu Eurem Glück. Wie lief es in der ersten Zeit?
    Yoko ist inzwischen fast 8 Wochen alt. Wir sind immer noch auf der Neonathologie. Sie wiegt inzwischen 2780g. Es gab immer wieder Auf und Abs, fragt mich nicht wieviele Tränen ich am Bettchen vergossen habe, doch jeden Morgen war ich um 7 Uhr bei ihr, habe ganz viel selber gemacht, dazwischen das mühsige Milchabpumpen und Abend um 20 Uhr gehe ich zurück ins Mc Donald Haus. Es hat sich aber alles ausbezahlt gemacht, sie ist inzwischen so stabil dass die Ärzte mit dervOP warten wollen bis sie 3000g wiegt. Dann ist sie einfach kräftiger und muss vermutlich nicht so lange an die Herzlungenmaschine.wir sind nach wie vor positiv und glauben ganznfest dran dass wir mit einem einigermaßen gesunden Kind nach Hause gehen dürfen.

    Gestern hatte ich die Nachsorge beim Gyn, es ist alles in Ordnung.

    Ich wünschenEuchballen eine ganz tolle Zeit mit Euren kleinen Mäusen.
    Antwort
  • Kommentar vom 16.11.2021 15:16
    Hallo zusammen 🌞
    Ruhig ist es geworden hier 😊
    Ich hoffe, es geht euch und euren zwergen gut...

    @Charly ich kann mir nicht im entferntesten vorstellen, wie es dir gehen muss und ich wünsche dir von herzen gaaaanz viel kraft, diese schwierige zeit zu überstehen. Alleine die trennung von deinen anderen kindern muss so schrecklich sein, und dann die angst um eure kleine yoko... aber trotzdem finde ich es super, wie positiv du denkst und ich drücke dir alle daumen, das yoko nach ihrer OP ein gesundes baby sein wird. Toll, das sie schon gut zugenommen hat und mittlerweile könnte sie ja sogar die 3000g schon erreicht haben. Evtl hat sie die op sogar schon hinter sich?
    Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn du weiter berichtest 💕

    Bei uns läuft es so dahin, die große ist seit wochen dauerkrank und die belastung dadurch sehr groß, da sie nur an mir dranhängt und auch nicht in den Kiga kann...
    Theresa hat bis jetzt zum glück nichts abbekommen. Sie ist jetzt 6 Wochen und immer noch sehr gelb, deshalb wurde ihr sogar schon blut abgenommen. Lt. Ärztin kommt es vom stillen und ist nicht gefährlich 🤷‍♀️ ich hoffe es geht bald weg, denn es beunruhigt mich irgendwie trotzdem... außerdem müssen wir jetzt breit wickeln, da die hüfte noch nicht ganz reif ist. Ich hoffe, das genügt und die spreizhose bleibt uns erspart...
    Ich wünsche euch allen eine schöne zeit und würde mich freuen, ab und zu mal noch was zu lesen von euch 💕
    Antwort
  • Kommentar vom 16.11.2021 19:05
    Hallo zusammen,
    Ja hier ist es wirklich ruhig geworden.

    Charly ich wünsche dir weiterhin viel Kraft. Yoko ist eine starke Maus und wird alles weiterhin gut meistern.

    Unser Großer hat auch schon seit Wochen immer wieder eine laufende Nase und zwischen durch mal Husten. Nach spätestens 3 Tagen ohne Symptome fängt es wieder an mit der Nase.
    Jonas hilft uns weiterhin viel und ist ein stolzer großer Bruder. Hin und wieder möchte er aber besonders den Papa ganz für sich und Baby soll zu Mama auf den Arm.
    Aktuell ist auch Niklas erkältet.
    Wir können uns weiterhin mit dem kleinen Zwerg nicht Beschwerden. Das einzige was sich ändern könnte wäre, dass ich ihn gerne besonders nachts ablegen wollen würde. Er will halt ständig bei meinem Mann oder mir auf dem Bauch liegen. Wenn wir ihn mal im schlafenden Zustand ablegen, dann wacht er spätestens nach 5-10 Minuten auf und fängt zu schreien an.
    Heute spinnt leider meine linke Brust etwas. Dort will schon den ganzen Tag nur halb so viel beim abpumpen rauskommen wie in den letzten Tagen. Spannungsgefühl und Milch aber vorhanden. Hoffentlich kommt es zu keinem Milchstau.

    Wäre schön zu hören wie es euch anderen so geht.
    Antwort
Seite 51 von 51
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Foren durchsuchen
Vornamen by babyclub.de

Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 4
    Menstruation am 28.12.2021
  • Übungszyklus: 2
    Menstruation am 29.12.2021
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 36
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 4
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern