my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Winterfußsack für den Kinderwagen

Warme Füße auch an kalten Tagen

Winterfußsack für den Kinderwagen
Gerade in den ersten Monaten und Jahren des Lebens sind Babys gegenüber Kälte und wechselnden Temperaturen mehr als empfindlich. Da müssen vor allem die Füßchen schön warm eingepackt werden. Die Lösung: Ein hochwertiger Winterfußsack für den Kinderwagen.
Der Fußsack - beliebtes Accessoire für die kalten Tage

Natürlich ist der Fußsack längst nicht nur für den Winter eine gute Entscheidung, sondern vielmehr für alle kalten Tage des Jahres. Also auch dann, wenn im Herbst der kalte Wind durch die Straßen zieht. Denn bei diesem handelt es sich um ein altes, beliebtes Accessoire, das bei vielen Eltern zur Standardausstattung gehört. Gerade die Beine und Füße des Kindes sind beim Sitzen im Kinderwagen den kalten Temperaturen gnadenlos ausgeliefert. Damit es hier nicht zu einer schmerzhaften und gefährlichen Unterkühlung kommt, ist der Winterfußsack eine sinnvolle Entscheidung.

In den meisten Fällen reicht der Fußsack dabei nicht nur über die Füße, sondern geht bis zur Hüfte des Kindes. Die Beine werden direkt in den Sack gesteckt, sodass diese von unten geschützt sind und angenehm warm gehalten werden.

Worauf kommt es beim Kauf eines Fußsacks an?

Die Auswahl der unterschiedlichen Modelle auf dem Markt ist heute so groß wie noch nie. Gerade junge Eltern sind mit dem Kauf entsprechend überfordert und wissen nicht genau, was bei einem guten Winterfußsack wichtig ist. Im Grunde kommt es hierbei auf mehrere, unterschiedliche Faktoren an. Auf der einen Seite muss der Fußsack komfortabel und bequem sein, auf der anderen Seite aber auch bei sehr kalten Temperaturen das Kind angenehm wärmen. Eine hochwertige, dicke Fütterung im Inneren des Fußsacks ist also absolut notwendig. Günstige Modelle sparen oft bei der Auswahl der Materialien und sind entsprechend dünner und weniger gut ausgestattet. Für die wirklichen Wintertage sind sie also nicht geeignet.

Zugleich sollte der Winterfußsack auch pflegeleicht sein. Im Alltag kommt es schnell zu Verschmutzungen. Egal ob das Kind beim Trinken und Essen kleckert oder man in einen Schneesturm gerät. Ein guter Fußsack für den Kinderwagen ist robust genug, um auch mehrere Wäschen in der Waschmaschine zu überstehen. Einige Varianten sind sogar für die Trocknung im Wäschetrockner geeignet, sodass diese schnell wieder zur Verfügung stehen.

Und nicht zuletzt sollte auch die Optik des Fußsacks stimmen. Sowohl farblich wie auch bei der weiteren Gestaltung sind dem persönlichen Geschmack kaum noch Grenzen gesetzt. Eine gute Entscheidung sind allerdings dezente Modelle mit einer hellen Oberfläche. Denn diese sind in der Dunkelheit deutlich besser zu erkennen und geschlechtsneutral. Entsprechend lässt sich der gekaufte Sack im weiteren Verlauf der Familienplanung nutzen und integrieren.

Weiterlesen:
Chekliste Kinderwagen

Kinderwägen müssen viele Anforderungen erfüllen: Sie sollen z.B. komfortabel und sicher sowie schadstoffarm sein. Unsere Tipps zum Kinderwagen

Was ist zu beachten?

Kann das Baby selbständig und aufrecht sitzen, wird es Zeit für den ersten Buggy. Denn von nun an will Baby die Welt im Sitzen entdecken. mehr

Checkliste

Wir erklären, was das Kleine wirklich braucht. Inklusive Baby-Erstausstattung Checkliste zum Ausdrucken und Abhaken für unterwegs. Erstausstattung Baby

Aus der Hebammensprechstunde:
Aus der Community: