my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Haustier als Freund für meine Tochter, Hund?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • gigi06
    Superclubber (197 Posts)
    Eintrag vom 10.04.2012 19:35
    Das hört sich bischen komisch an. Du hast keine Zeit für Deine Tochter und deswegen willst Du ihr einen Hund kaufen, damit sie sich nicht einsam und traurig fühlt...... ???? Warum hast Du keine Zeit für sie wenn ihr zu Huase seid ???

    Ein Hund ist schon schön, aber auch mit vielen Pflichten verbunden. Wenn Du schon keine Zeit für Dein Kind hast, wirst Du Zeit für den Hund haben ? Gassi gehen, pflegen, was zum Fressen geben .....

    Ich liebe auch Hunde, aber wir haben eine gute LÖsung gefunden.... wir besuchen oft meine Schwester, die einen Hund hat und dort spielt meine Tochter dann mit ihm.

    Ob ein Hund gesund für sie ist ? Wenn er sie beisst, dann nicht und wenn sie einen Hundehaarallergie hat, dann auch nicht.

    LG

    Antwort
  • CaFe86
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 10.04.2012 20:00
    fake :(
    Antwort
  • prinzesschen86
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 19.05.2014 17:13
    Hunde gelten nicht umsonst als bester Freund des Menschen. Ich finde das eigentlich keine schlechte Idee und ich will später auch unbedingt einen Hund haben!
    Antwort
  • Katwoman
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2014 09:29
    Ich bin mit einem Hund aufgewachsen... und ich sehe die positiven und negativen Seiten :)
    Aber die positiven Aspekte könnt ihr euch sicher selber denken...

    Zu den negativen:
    - mindestens 3x am Tag spazieren
    - dazwischen Ball spielen oder andere lustige Dinge machen
    - Hund waschen, wenn er sich in was stinkendem wälzt
    - im Urlaub: Hotel das auch Hunde erlaubt
    - unterwegs: immer Beutel dabei haben um die Häufchen einzusammeln und Angst haben, dass er irgendwo ganz blöd hinpieselt

    Bei uns war der Hund eine gute Beschäftigung für 4 Personen... wenn man aber eher weniger Zeit hat, würde ich keinen Hund empfehlen. :-/
    Antwort
  • Mama-Svenja
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 26.05.2018 22:13
    Kinder sollten unbedingt mit Tieren aufwachsen - meine Meinung! So lernen sie schnell verantwortungsvollen Umgang mit anderen Lebewesen.

    Allerdings musst Du bedenken, dass die meiste Arbeit dennoch an Dir hängen wird und dein Kind nur einen kleinen Teil dazu beitragen kann.
    Antwort
  • Affearsurry
    Superclubber (115 Posts)
    Kommentar vom 27.05.2018 14:16
    Tiere sind wichtig für Kinder, sie lernen Verantwortung, aber sie sollte trotzdem auch richtige Freunde haben, um auch die sozialen Stärken zu fördern,
    Antwort
  • Hannih
    Superclubber (124 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2018 10:29
    Hallo, ich bin auch dafür, wenn es möglich ist, das Kinder mit Tieren groß werden.
    Ich möchte Euch dazu einen tollen Ratgeber empfehlen, wo ich immer wieder
    gerne reinschaue und die neuen Artikel lese, die wirklich sehr wissenswert sind.
    Die Seite heißt : https://www.tierklinik-berlin.de/category/ratgeber/
    Antwort
  • Kaffeemops83
    Superclubber (363 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2018 11:41
    Der Thread ist uralt. Aber trotzdem danke für den Link.
    Antwort
  • Mira15
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 30.11.2019 18:15
    Hey, ich habe letztens nach neuem Hundefutter gesucht. Auf https://www.einzelhandel-news.de/platinum-futter/ habe ich dann einen guten Anbieter gefunden. Gerade in heutigen Zeiten ist es gut zu wissen, dass man einen vernünftigen Hersteller hat.
    Antwort
  • littledav
    Juniorclubber (31 Posts)
    Kommentar vom 04.12.2019 09:53
    Der Thread ist zwar schon sehr alt, allerdings findet jemand ja trotzdem meine Antwort, wenn ihn das Thema interessiert:

    Tiere sind soll und können das Familienleben deutlich bereichern. Allerdings sind diese dann keine Ausrede dafür, selbst weniger Zeit mit dem Kind zu verbringen/mit dem Kind zu spielen, weil man darauf keine Lust hat. Ein Haustier ist ein tolles "Extra", aber kein Ersatz :)
    Antwort
  • Susi_VBL
    Superclubber (182 Posts)
    Kommentar vom 06.02.2020 16:19
    Hey zusammen,

    ich sehe gerade, dass der Thread ein wenig alt ist, aber wollte hier dennoch mal meine Meinung mit euch teilen. Bevor man sich ein Tier zulegt, sollte es gut durchdacht sein. Ein Hund ist ein ganz toller Begleiter, doch er wird auch viel von Ihnen fordern. Er will gefüttert, gestreichelt, bewegt und umsorgt werden. Das alles nimmt einige Zeit in Anspruch und sollte gut überlegt sein, ob man diese Zeit aufbringen kann.

    Wir haben uns vor ca. 3 Monaten einen Welpen gekauft und bereuen es keine Sekunde. Er gibt uns so viel Kraft und motiviert einen sogar an einem Sonntag einen kleinen Spaziergang zu machen. Sie begleiten uns im Alltag, reagieren auf unsere Emotionen und geben einem dabei immer ein gutes Gefühl. Neben diesen positiven Aspekten sind mit der Anschaffung und Haltung eines neuen Hundes natürlich auch Kosten verbunden. Ich finde gerade diesen Punkt sollte man gut kalkuliert haben. Meistens sieht man schon relativ am Anfang, wie viel da bei rauskommt. Wir haben uns neulich ein Hundebett gekauft, woher wusste ich ehrlich gesagt gar nicht, ob wir sowas brauchen. Aber unsere Nachbarin, die ebenfalls einen Welpen besitzt, hat uns dies ausdrücklich empfohlen. Wir haben ihres nachgekauft, welches wir bei https://anypetstyle.com/ bestellt haben. Auf Amazon haben wir jetzt auch schon einige Spielzeuge bestellt. Bin gespannt, wie er darauf reagieren wird.

    Meine kleine Tochter möchte jetzt dringend noch eine Katze haben. Aber um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, wie der Hund und die Katze aufeinander reagieren werden. Gibt es hier vllt den ein oder anderen, der eine Katze und einen Hund besitzt? Würde mich über eine Antwort sehr freuen!

    Liebe Grüße!
    Antwort
  • f-rose
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 11.02.2020 14:55
    Klar, wird der Hund deiner Tochter Gesellschaft leisten können, jedoch brignt dieses Lebewesen immernoch eine Menge Verantwortung und Arbeit mit sich!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.