my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Erkältung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 03.04.2015 22:10
    Hallo.
    Mein Kleiner (6 1/2 Monate) kämpft grad mit einer Erkältung.
    Kennt ihr irgendwelche Hausmittel die wirklich helfen?
    viel frische Luft und trinken weiß ich, aber was gibt es da sonst noch?
    Gerade Nachts macht ihm der Husten grad zu schaffen :(

    Lg, Jessi und Emiel - der nicht richtig zur Ruhe kommt :(
    Antwort
  • Kommentar vom 04.04.2015 05:52
    Hi!
    Geschälte Zwiebel ins Zimmer, Thymian-Myrthe- Balsam zum einreiben und Engelwurzbalsam auf die Nase zwecks Schnupfen. Ansonsten viel frische Luft und viel trinken lassen Muttermilch wäre super, kann aber schleimen. Fencheltee wäre auch gut. Es gibt auch ein Erkältungsbad für Babys ganz mild, musste aber in der Apotheke nachfragen Unsere Große bekommt noch Fenchelhonig oder Zwiebelsaft. Wirkt wahre Wunder, doch beides enthält Honig und das solltest du ja auf keinen Fall unter 1 Jahr geben.
    Schüßlersalze wären auch noch eine Möglichkeit. Ferrum Nr.3 bei akuter Erkältung als Erstmittel.
    Wenn es nicht schnell besser wird, geh lieber zum Arzt und lass ihn abhören, die Kleinen können ja noch nicht so wirklich sagen was alles weh tut. Nicht das Emiel was verschleppt.
    Gute Besserung!

    LG
    Maxx
    Antwort
  • Kommentar vom 05.04.2015 12:42
    Hi, wir hängen nachts immer feuchte Tücher im Zimmer auf und lagern den Kopf etwas höher. Ansonsten kann man leider nicht so viel machen:( Beobachte deinen Kleinen einfach gut und achte auch auf seine Temperatur. Von Babix gibt es ein Erkältungsbad in der Apotheke, das ist speziell für Babys und natürlich mild. Habe gute Erfahrungen damit gemacht. Ich würde dir empfehlen das vor dem Schlafe gehen zu machen weil es etwas beruhigt und müde macht. Ich hoffe so kommt Emiel dann doch zur Ruhe und ihr natürlich auch:)
    Antwort
  • Kommentar vom 13.04.2015 22:23
    Ich schließe mich mal mit einer Frage an,
    hat jemand von euch Erfahrungen mit so'nem Nasensauger? Meine Kleine hat aufgrund der Anatomie ihrer Nase, mehr oder weniger eine Dauerschniefnase.
    Wenn sie, wie momentan, zusätzlich auch noch zahnt und erkältet ist, ist es richtig schlimm.
    Ich spüle die Nase mit Kochsalzlösung, und sauge mit so'ner Ballonspritze ab, so lange bis sie relativ frei ist.
    Das ist extrem schwierig, langwierig und Enni windet sich und hasst es! Jetzt gibt es ja so elektronische Dinger und welche für den Staubsauger, kennt jemand die?
    Da Enni ja definitiv immer wieder Probleme damit haben wird überlege ich echt sowas zu probieren...
    Bin für Erfahrungsberichte sehr dankbar!
    Antwort
  • Kommentar vom 14.04.2015 09:14
    Wir tun wenn Amelie erkältet ist die Matratze an der Kopfseite etwas hochlagern (Kissen, Decken unter die Matratze damit diese schief wird)und eine Schüssel mit Wasser auf die Heizung damit die Luft feuchter wird.
    Wir haben auch so ein Thymian Myrte Balsam zum einreiben auf Brust und zwischen die Schulterblätter.
    Kochsalzlösung als Nasenspray.
    Amelie hatte als Baby auch oft ne verstopfte Nase und tränende Augen - kein Schnupfen oder kein Nasenlaufen aber man hat einfach gemerkt, dadurch das sie durch den Mund geatmet hat und beim trinken oft schnappen musste, dass die Nase und eben auch der Tränenkanal zu war.
    Die Ärztin meinte damals, dass haben viele Babys. Erledigt sich meist mit 7-8 Monaten und wir sollten ihr einfach öfters die Nase am oberen Teil massieren. Hat sich dann wirklich verwachsen und war dann auf einmal kein Problem mehr.
    Wenn sie mal Husten hat, schnibbel ich ne Zwiebel in kleine Würfel und geb 1-2 Esslöffel Honig drauf. Abdecken und im Kühlschrank ca 2 Std ziehen lassen. Dann entsteht ein Sirup ähnlicher Sud und da geb ich ihr dann Abends 1-2 Teelöffel. Der schmeckt gar nicht schlecht! Denn mach ich auch, wenn Florian nen Reizhusten hat und Honig & Zwiebeln sind ja meist im Haus :)
    Antwort
  • Kommentar vom 17.05.2015 19:24
    Tolle Tipps dabei:-) Dankeschön, uns helfen sie auch
    Antwort
  • Kommentar vom 19.07.2018 11:30
    Hallo Jessi,
    bei Erkältungen nutzen wir immer die Babix Tropfen, die helfen super und machen die Nase frei. Von dem Öl kannst du deinem Sohn einfach 2-3 Tropfen auf sein Shirt machen. So kann er es gut einatmen und es gelangt in seinen Organismus. Die Nase wird nach der Anwendung recht schnell frei und auch allgemein ist es sehr wohltuend. Bekommen damit Erkältungen nach ca. 4-5 Tagen los. Die Anwendung kannst du übrigens alle paar Stunden wiederholen. Würde es davon abhängig machen, wie es deinem Sohn geht und wenn du das Gefühl hast, es wirkt nicht mehr ausreichend einfach noch einmal neue Tropfen drauf machen. Auch vor dem Schlafen gehen unbedingt noch einmal wiederholen, dann kann er besser schlafen.
    Außerdem solltest du natürlich darauf achten, dass er ausreichend trinkt und isst. Das war bei uns immer so eine Sache.. Salzstangen und Kekse waren das einzige, was noch gezogen hat..

    Antwort
  • Kommentar vom 29.07.2018 11:10
    Hustensirup mit zwiebeln, Knoblauch mit Tee, Milch mit Honig
    Antwort
  • Kommentar vom 05.09.2018 10:27
    Ich weiß bei Kindern und Babys ist man da zurecht etwas vorsichtiger. Aber Erkältungen sind immer auch ein Zeichen von einem geschwächten Immunsystem. Habt ihr schon Mal darüber nachgedacht Vitamin D zu verabreichen? Ich habe hier einen interessanten Artikel gefunden: https://vitamin-d.info/vitamin-d-baby-kleinkinder/ . Sieht sehr seriös aus und basiert auf wissenschaftlichen Studien. Mit 400 IE kann eigentlich auch wenig schief gehen. Was meint ihr dazu?
    Antwort
  • Kommentar vom 22.05.2019 17:12
    Bei Husten und Erkältung kann ich euch Schafswolle bestens empfehlen. Entweder als Heilwolle am Strang oder als Wärmekissen mit Wolle gefüllt, die Muckelkissen.
    Bei Husten kann man prima über Nacht das Muckelkissen direkt auf die Brust legen. Es ist sehr dünn und leicht, so auch für die Kleinsten gut. Das Kissen erwärmt sich über die Körperwärme. Durch die dauerhafte wohltuende Wärme wird das Abhusten erleichtert. Bei uns hilft es immer sehr gut.
    Die Heilwolle kann man sich bei Halsschmerzen auch um den Hals legen. Auch hier werden die Schmerzen durch die Wärme schnell gelindert. Hilft mir am besten über Nacht.
    Antwort
  • Kommentar vom 04.03.2020 23:33
    Hallo liebe Jessi

    ich weiß nicht, ob deine Frage immer noch relevant ist?! Momentan treibt mich das Thema selbst um und ich habe deswegen fleißig im Web recherchiert.Vielleicht helfen dir ja einige der Tipps bei einer Baby-Erkältung, die ich auf unserem Blog zusammengetragen habe: https://mamibees.de/baby-erkaeltung/

    Bei meiner Recherche und in Gesprächen mit meiner Hebamme und unserem Kinderarzt wurde uns ein weiteres Hausmittel für stillende Mütter empfohlen, das sozusagen die „Geheimwaffe“ (wie es meine Hebamme so schön nannte) für Erkältungen bei Babys sein soll.
    Und zwar: Bei verstopften Näschen einfach ein paar Tropfen Muttermilch in die Nase träufeln.

    Ich hoffe, Ich konnte Dir helfen.

    Ganz liebe Grüße
    Liv
    Antwort
  • Kommentar vom 09.03.2020 10:23
    Hallo du,
    Gerade in den Wintermonaten haben meine Süße und ich auch mit der allbekannten Erkältung zu käpmfen. Ich hab auch alles von A bis O versucht , um eine Infektion vorzubeugen. Vor einigen Wochen hab ich diese Artikel gefunden: https://www.socialmoms.de/kleinkind/kind-erkaeltung-husten-schnupfen-behandlung-hausmittel
    https://www.socialmoms.de/kleinkind/gesundheit-immunsystem-staerken
    Vor allem die Methode mit den Zwiebeln klang super absurd. Musste ich direkt mal ausprobieren ;) Ich bilde mir ein, es hat sogar funktioniert. Sonst essen wir viele Mandarinen und vor allem Orangen, die zusätzlich auch noch lecker schmecken..
    Ich wünsch euch gute Besserung..
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 09:05
    Du kannst auch Wasser und 100%igen Fruchtsaft geben. Schaltest duauch einen Luftbefeuchter ein. Ein Luftbefeuchter mit kühlem Nebel fügt der Luft Feuchtigkeit hinzu und verhindert, dass die Nase Ihres Babys austrocknet.
    Antwort
  • Kommentar vom 17.02.2021 09:58
    Hallo :) Wir nutzen bei Erkältung einen Schnupfen Balsam. Den kannst du einfach unter die Nase und auf die Brust reiben, das öffnet die Atemwege.
    Hier gibt es noch ein paar Tipps zu Stärkung des Immunsystem von Kinder kompakt zusammengefasst : https://www.sundt.de/blog/immunsystem-staerken-kinder/
    Unsere Kleine trinkt noch nicht so gut aus der Flache / Glas, bin hier immer etwas unsicher mit der Flüssigkeitsversorgung bei Krankheiten...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Aktuelles
 
Foren durchsuchen
Vornamen by babyclub.de

Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 11
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 6
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 11
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 3
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 6
    Menstruation am 07.09.2021
  • Übungszyklus: 7
    Menstruation am 07.09.2021
  • Übungszyklus: 3
    Menstruation am 17.09.2021

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern