my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Einem Vorschulkind den Schultornister zu Weihnachten schenken?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1385 Posts)
    Moderator
    Eintrag vom 15.09.2016 11:20
    Hallo ihr Lieben,

    auch wenn wir momentan draußen 30° haben, in drei Monaten ist Weihnachten und so langsam aber sicher überlegen wir welche Weihnachtsgeschenke kommen sollen, auch um die Finanzen besser planen zu können.

    Ich bin immer dafür nicht nur Spielzeug zu schenken und finde es immer gut wenn es sinvolle und bleibende Geschenke gibt.

    Hat jemand von euch seinen Kindern die Schultasche zu Weihnachten geschenkt? Ich fände das richtig gut, aber mein Mann findet die Idee furchtbar, weil die Einschulung an Weihnachten ja noch ewig hin ist. Aber für Ostern finde ich das als Geschenk zu groß und Geburstag hat er erst wieder ein paar Wochen nach der Einschulung.

    So eine Schultasche kostet ja mal schnell an die 200€, die einfach so zur Einschulung, puhh

    Es wir übrigens wahrscheinlich ein hübscher Lederranzen, da bin ich echt froh das mein Sohn nicht auf diese wirklich furchtbar hässlichen, kitschig bunten Dinger besteht....
    Antwort
  • Alexandramatthias
    Very Important Babyclubber (2351 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 15.09.2016 11:54
    Halloechen,

    Ich gebe deinem Mann recht.
    Das ist aber auch wirklich nur meine Meinung: die Einschulung hat nichts mit Weihnachten zutun.
    Antwort
  • Stolzemama2016
    Very Important Babyclubber (538 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2016 12:01
    Ohja Weihnachten rückt auch immer näher.Und ich hab auch noch null Ideen was es dieses Jahr werfen soll.Warum macht ihr nicht so eine Art Auslosung? Jeder schreibt seine Ideen für Weihnachten auf und lost dann aus.ich hab auch nächstes Jahr einschulung und werde meiner kleine in den nächsten Sommerferien ein Ranzen holen den da sind sie oft günstiger.
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (747 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2016 13:01
    Ich sehe es auch wie dein Mann. Den Schulranzen bekommt dein Kind ja nicht, weil es den aus Spaß haben will, sondern weil es den braucht. Das fällt bei mir in die gleiche Kategorie wie neue Unterwäsche oder das erste große Bett nach dem Gitterbett.
    Klar ist so ein Ranzen teuer, aber er ist ja kein klassisches Geschenk, das man zu Ostern oder zur Einschulung macht, sondern eben eine Grundausstattung wie Stifte und Schulbücher. Jedenfalls sehe ich das so.
    Was anderes wäre es, wenn er sich ein besonders ausgefallenes und deshalb teureres Modell wünschen würde, dann kann man schon ein Geschenk draus machen. Aber solange ihm eins der normalen Modelle gefällt, ist es in meinen Augen eben ein Bedarfsartikel.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1385 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 15.09.2016 16:18
    Ok...Also bei uns gab es das große Bett als Geburtstagsgeschenk und Unterwäsche durchaus auch. Auch andere 'Bedarfsartikel' wie Laufrad, Fahrrad, Schlafsäcke, Bettwäsche, Schreibtisch, Jacken, etc.

    Sind das für euch alles keine Geschenke?
    Und könnt ihr sowas alles mal eben so zwischendurch finanzieren??

    Antwort
  • Mami091216
    Superclubber (246 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2016 16:56
    Wir haben übermorgen Einschulung und den Schulranzen dürfte sich unser Sohn im Februar aussuchen. Ich bin auch der Meinung, dass der Ranzen eine nötige Grundausstattung für den Schulbesuch ist und er ihn deshalb einfach so bekommt. Im Februar hatte unser Schul- und Bürofachmarkt eine sogenannte Schulranzen Woche, da waren speziell geschulte Mitarbeiter der Keankenkassen vor Ort und haben den Sitz des Ranzens auf dem Rücken geprüft und entsprechend beraten und zusätzlich gab es 5-20% Rabatt (je nach Modell).

    Eine gewisse Grundausstattung bekommen meine Kinder einfach so, das muss finanziell dann irgendwie funktionieren. Manche Dinge eignen sich aber auch als Geschenk. Bevor meine Kids mit Spielzeug zu Geburtstag und Weihnachten total überflutet werden, gebe ich gerne auch mal den Tipp etwas zu besorgen, das sie gerade sowieso mal wieder brauchen, wie z.B. Neue Kleidung, eine neue Bettwäsche oder man legt zusammen und erfüllt einen größeren Wunsch, wie z.B ein neues Fahrrad.

    Aber bei Dingen die unweigerlich benötigt werden (jetzt die neue Jacke, weil die alte zu klein ist, ein größeres Bett, ein Schreibtisch) oder zu einem besonderen Ereignis dazugehören, wie eben der Schulranzen zur Einschulung, das Kleid zum Abschlussball, etc, das bekommen meine Kinder einfach so.
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (841 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2016 17:29
    Huhu,

    unsere beiden Schulkinder haben ihre Ranzen auch "einfach zwischendurch" bekommen, ich sehe so etwas auch eher als nötige Grundausstattung. Ein Geschenk wird ja eigentlich gewünscht und ist meistens nicht so wirklich nötig 😉, klar kann dazu auch mal ein Fahrrad gehören, aber so Sachen wie Betten und Ranzen wünschen sich normalerweise die wenigsten Kinder. 😂 Soll nicht heißen, dass sie sich nicht trotzdem sehr darüber gefreut hätten. Sie durften sich die auch selber aussuchen, natürlich musste die Qualität stimmen und ein guter Sitz war mir wichtig, auch dass sie nicht zu hell sind und gleich aussehen wie... Aber das Motiv war mir egal, ist ja klar dass unsereins nicht den Geschmack wie 6 jährige Kinder hat. 😂😉 Ich muss aber auch gestehen, dass bei uns die Großeltern immer die kompletten Kosten dafür übernommen haben, war halt ihr Geschenk zur Einschulung und bei über 200 Euro pro Kind mit allem drum und dran, waren wir darüber natürlich schon froh. Die restliche Schulausstattung (es gibt da immer so nette, ellenlange Listen kurz vor der Einschulung und die Quali muss ja auch hierbei stimmen 😉) kostet schließlich schon genug und die Schultüte muss auch gefüllt werden. ☺️ Aber auch wenn die Großeltern nicht bezahlt hätten, hätten wir es so gemacht.

    LG
    Antwort
  • kunto
    Superclubber (299 Posts)
    Kommentar vom 26.12.2018 08:52
    War schon keine schlechte Idee gewesen...man kann zu Weihnachten einen Schulrantzen schenken ,muss man aber auch nicht.Ah,keine Ahnung...ich tu mich echt schwer damit wenn es um das Geschenke Kaufen geht ;) Bin meisst echt ratlos...ich hab's grad noch so geschafft alle Weihnachtsgeschenke zusammen zu bekommen.

    Mein Sohn hat nen richtig guten Kinderstuhl bekommen,der seinen Rücken schonen soll.Das ist mir eben sehr wichtig,den er verbringt sehr viel Zeit an seinem Schreibtisch.Dank diesen Tipps hier https://moll-funktion.com/lernen-und-wachsen/was-muss-ein-kinderdrehstuhl-koennen/ hab' ich mich für den perfekten Kinderstuhl entschieden.Mein Kleiner hat sich zumindest gefreut ...das aber war nicht alles,er hat von mir noch viele andere Sachen bekommen die er sich gewünscht hat ...

    LG
    Antwort
  • Anjia
    Superclubber (308 Posts)
    Kommentar vom 26.12.2018 09:19
    Ich glaube es kommt stark auf das Kind an und dessen Ansprüche. Für mich wäre ein Stuhl oder eine Schultasche kein Geschenk für Weihnachten , es sei den das Kind wünscht sich es. Viele verschenken meiner Meinung nach, aber zu viel und zu teure Dinge zu Weihnachten. Meine bekam dieses Jahr eine einfache Kindergitarre, das malte sie dem Christkind als Wunsch. Ansonsten sagte ich der Familie, jeder nur eine Sache und zwar etwas kleines😂. Das klappte diesmal fast, hatte nicht mit den Nachbarn und den bekannten meiner Schwiegermutter gerechnet, so lag alles unter dem Baum voll und die kleine war überfordert.
    Antwort
  • chaina
    Superclubber (412 Posts)
    Kommentar vom 26.12.2018 11:17
    anjia wie hast du das deiner verwamdtschaft verklickert. wir stehen ja ab nächte Weihnachten auch vor geschenke fürs kind. meine mutter unterstützt es das ich nichr soviel und nur in einem gewissen ragmen an geschenken haben möchte fürs kleine sie würde auch nur das holen was es grad braucht wenn ichs ihr sage.
    aber bei meiner schwiegermutter sehe ich schwarz hab es dies jahr bei ihren anderen 2 enkeln gesehen immer mehr größer und sau teuer muss es sein. das will ich aber für mein kind nicht. mein freund vertritt die gleiche meinung. wollte ihr vorschlagen ein geschenk im wert von summe x und das was sie mehr ausgeben will wolte ich auf ein sparbuch packen wenn das kind mal groß ist so würde ichs auch zu geburrstagen gerne halten.

    Antwort
  • Anjia
    Superclubber (308 Posts)
    Kommentar vom 26.12.2018 18:05
    Ich habe zur Anregung zum Beispiel eine Amazonliste für die kleine, da stehen nur Dinge im Rahmen drin. Puzzel, Kleiderset für die Puppe ect. und meist gab es eine größere Sache, an der sich alle beteiligen konnten. Die Puppenküche zum Beispiel, Küche plus jeder besorgte etwas für rein, so redeten alle miteinander und jeder konnte dazu geben was er wollte und jeder hatte beim Auspacken das Gefühl nicht zu wenig gegeben zu haben und jemand anderen übertreffen zu müssen. Was zu viel war kam auf das Sparbuch. Als Baby bekam die kleinen quasi ein Beißring ect. und Sachen zum Anziehen zu Weihnachten. Wie teuer eine Sache ist wissen Kinder oft erst recht spät, von daher freuen sie sich vielleicht riesig über einen Karton und der Inhalt ist egal😂
    Antwort
  • Mira15
    Juniorclubber (30 Posts)
    Kommentar vom 22.08.2019 16:05
    Eine schöne Idee wie ich finde. Ich habe meinem Sohnemann damals einen Schreibtisch zu Weihnachten geschenkt in dem Jahr in dem er eingeschult wurde. Auf https://www.kinderschreibtisch-vergleich.de/ habe ich einen guten gefunden. Er hat dazu noch ein Videospiel für den Nintendo 2DS bekommen. Er hat sich darüber natürlich mehr gefreut, aber der Schreibtisch gefällt ihm auch.
    Antwort
  • Crumaracark
    Powerclubber (88 Posts)
    Kommentar vom 26.08.2019 11:36
    Finde einen Ranzen als Geschenk eher grenzwertig... also da hätte ich mich als Kind nicht drüber gefreut.
    Antwort
  • Franzi95
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 24.11.2019 20:05
    Hallo, ich finde es total schlimm, was für ein Wirbel bereits um den bevorstehenden Schulbeginn bei uns im Kindergarten bei den Vorschulkindern gemacht wird. Ich kann verstehen, wenn unserem Ältesten das alles mehr Angst macht, als dass er sich auf die Schule freut. Deshalb wollen wir ihn ganz bewusst noch Kindergartenkind sein, solange er es sein kann.
    Somit gibt es von uns auch nichts für die Schule, die im September beginnt ein dreiviertel Kahr vorher zu Weihnachten.
    Aber die Geschenke werden etwas kleiner ausfallen und einen Teil des jetzt gesparten Weihnachtsgeldes der Großeltern wollen wir dann für die Schulsachen im kommenden Sommer her nehmen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.