My Babyclub.de
Gibt es Mamis deren 1. Kind auch ein Schreibaby war und die weitere Kinder bekommen haben?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mayvi
    Powerclubber (89 Posts)
    Eintrag vom 10.06.2017 14:15
    Hallo,

    gibt es hier Mamis, deren 1. Kind ein Schreibaby war und sie sich trotzdem für ein weiteres Baby entschieden haben?
    Wie war den das nächste Kind?

    Ich weiß die Frage gehört sich evtl. nicht. Jedoch ist es so, dass mein Sohn ein absolutes Schreikind war. Mittlerweile ist er 20 Monate und die ersten 10 davon hat er nur geschrien. Ich war damals so fertig, dass ich mir geschworen habe, es wird kein weiteres geben.

    Deshalb hatte ich mir auch vor einem Jahr die Spirale setzen lassen. Dazu muss man ja so einen Bogen ausfüllen, worin es auch um das Thema Sterilisation geht. Es hat mich zwar nicht betroffen, aber dieses Endgültige was ich da gelesen habe, hatte mir einen innerlichen Stich versetzt.

    Und auch mittlerweile ist es so, dass mein Sohn ein richtiger Sonnenschein ist und ich immer öfter den Gedanken habe, es wäre schön wieder schwanger zu sein.
    Deshalb habe ich für mich so gesagt, wie es kommt, so kommt es.

    Tja, und weil ich die Spirale nicht vertragen habe, habe ich sie im Herbst wieder entfernen lassen. Geherzelt wurde nicht viel, jedoch letzten Monat um den ES rum ohne Verhütung.

    Die Anzeichen für eine SS habe ich die ganze Zeit und heute Test = Positiv
    4+0

    Ja und jetzt ist das Schlimme, dass ich nicht weiß was ich davon halten soll.
    Ich weiß, manche denken jetzt, selbst Schuld.

    Aber ich freue mich, wieder schwanger zu sein, habe aber gleichzeitig eine wahnsinnige Angst wieder so ein Schreikind zu bekommen und diesem nicht gerecht zu werden.
    Immerhin ist ja nun schon ein Kind da, welches auch Aufmerksamkeit benötigt.

    Also vielleicht gibt es hier ja Mamis, denen es auch so ging und die Angst dann völlig unbegründet war.

    Bitte schreibt mir doch eure Erfahrungen.
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (266 Posts)
    Kommentar vom 10.06.2017 15:50
    Halllo mayvi,
    Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft....ich habe vor 4 Monaten Kind Nummer 3 bekommen 😍
    Mein erstes Kind war ein ganz liebes und ruhiges Kind. Kind Nummer zwei hat mich dann tatsächlich aus den Socken gehauen....mein kleiner Sohn hat so unglaublich viel geweint und teilweise auch wirklich geschrien....wir sind damals alle auf dem Zahnfleisch gegangen ☺️Mein Mann ist nachts mit ihm rausgegangen damit ich zum schlafen komme!Keiner wusste was genau er hat oder wieso er so viel geweint hat und genau so schnell wie es anfing war es auch nach ca 10/11 Monaten wieder vorbei !er hat sich zu einem absoluten Sonnenschein entwickelt!!!!
    auch wir hatten eine ganze Weile überlegt ob wir kind Nummer drei wagen sollten 😅Wir haben uns so sehr ein drittes gewünscht und (natürlich ) war die Angst da dass auch dieses Kind viel weint oder schreit!
    Was soll ich sagen : meine Tochter ist ein absoluter Sonnenschein....ganz ruhig und lieb und schläft trotz Stillens so gut wie durch.sie ist einfach toll 😍
    Was ich dir sagen möchte ist,dass dir natürlich keiner die garantie geben kann dass dein zweites nicht so ist.aber fang an dich richtig zu freuen und es zu genießen !!!!wir haben uns geschworen beim dritten Kind noch einmal gaaaaanz ruhig zu "beginnen", ob es daran liegt?wer weiß das schon....jedes Kind ist anders und ich drücke dir fest die Daumen dass du ein "ruhigeres" Kind bekommst als du es beim ersten erfahren hast....ich kann dich wirklich verstehen 😗Es schlaucht nichts mehr als ein weinendes Kind 😵Ein wirklich harte Probe für alle!!!!
    Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir eine schöne Schwangerschaft 👍
    Antwort
  • lola696
    Very Important Babyclubber (842 Posts)
    Kommentar vom 10.06.2017 20:05
    Ja,hier!
    Mein erstes Kind war ein Schreihals.
    Ich war oft verzweifelt und am Ende meiner Kraft.
    Für ein zweites Kind entschied ich mich 3 Jahre später.
    Für ein drittes Kind Kind erst 9 Jahre später und es trat erst nach 12 Jahren in unser Leben.
    Ich sage dir, jedes der Kinder ist anders.
    Habe keine Angst!
    Das Phänomen des Schreikindes wiederholte sich nicht.
    Antwort
  • Wonder2017
    Superclubber (317 Posts)
    Kommentar vom 10.06.2017 20:16
    Mein Sohn war auch ein schreikind. Wirkliche vorbei war es erst nach 2 Jahren, etwas besser wurde es aber nach 10 Monaten als wir mit Physiotherapie begonnen haben. Er hatte eine verstauchte Wirbelsäule von der langen und schweren Geburt und leider einen verständnislosen engstirnigen Kinderarzt. Damals war ich schwer depressiv und kurz davor mir das Leben zu nehmen. Unsere Ehe ist auch fast zerbrochen. Nun bin ich mit Nummer 2 schwanger. Ich freue mich riesig und bin zuversichtlich dass es kaum noch schlimmer werden kann, vielleicht wird es sogar ganz toll. Und wenn nicht habe ich heute die Gewissheit dass es irgendwann überwunden sein wird und man das Glück auf Erden.
    Garantien bekommst du nicht. Aber du hast gelernt auch schwere Zeiten zu überstehen. Hab also keine Angst. Und freue dich über das Glück wieder schwanger zu sein. Das ist nämlich nicht selbstverständlich
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1032 Posts)
    Kommentar vom 11.06.2017 08:11
    Huhu,

    jedes Kind ist anders, mein 1. Sohn war ein Schreikind, nach 10 Monaten war ich dennoch wieder schwanger, mein 2. Kind war so was von unkompliziert! Dafür fordert er mich mehr seit er c.a. 4 ist (jetzt ist er 5) Inzwischen habe ich 2 weitere Kinder bekommen, die sind irgendwas dazwischen. Nicht so schlimm wie das erste, aber keins war mehr so pflegeleicht wie das 2. Jedes für sich ein einzigartiges Individuum :) nur Mut, das schaffst du schon!

    Die schreierei hab ich nie richtig vergessen, also mein Gehirn hat das irgendwo abgelegt. Wenn ich mir heute die ton Aufnahmen anhöre bekomme ich sofort schweißausbrüche. So war es auch bei jedem säugling den ich danach hatte wenn er das erste mal so richtig schrie. Aber alles gut, es hat sich zum Glück nicht wiederholt:)
    Antwort
  • mayvi
    Powerclubber (89 Posts)
    Kommentar vom 11.06.2017 10:48
    Danke für eure Antworten. Das hilft mir tatsächlich. Ich musste sogar Lächeln weil ihr es so schön geschrieben habt. Man verzweifelt wirklich und probiert alles aus, nur dass das schreien endlich aufhört. Es hat nichts genützt. Die Geburt endete nach 10std. Wegen im Notkaiserschnitt. Wir dachten es lag daran. Aber auch mit Osteopathie und Gymnastik wurde es nicht besser. Wir haben 2,5 Jahre auf unser Wunschkind warten müssen und dann sowas. Man fühlt sich irgendwie gestraft. Rund um einen hatte es bei jedem sofort geklappt und dann noch ganz ruhige Kinder. Und man selbst muss warten und warten und dann kommt sowas.
    Mal schauen wie mein Mann reagiert. Am Freitag haben wir 5. Hochzeitstag und da möchte ich es ihm mit Hilfe von meinem Sohn mitteilen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.