my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Bitte dringend um Rat!!!!Bin wirklich verzweifelt!!!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Eintrag vom 15.11.2017 02:01
    Hallo!!
    Ich komme von den Februar Mamis 2017! Meine Tochter ist also fast 10 Monate alt....
    Sie ist mein drittes Kind und ich bin WIRKLICH kurz vorm verzweifeln 😥
    Meine kleine Tochter hat Husten und dass seit mittlerweile fast 7 Monaten....kurz nach der Geburt fing es an....damals hatte der Arzt gesagt es könne noch von der wassergeburt kommen...die Zeit verging und es wurde nicht besser !es ist zwar an manchen Tagen und Abenden besser und manhmal schlimmer aber es war nie komplett weg. Es ist kein einfacher Husten sondern es klingt sehr Bronchial!pseudokrupp ist es auch nicht-damit kenne ich mich bestens aus (mein Sohn hatte es ganz oft)!!!ich glaube meine kleine hat teilweise wirklich Schmerzen beim Husten!!!!ich war in den letzten 6 Monaten sicher 4 mal beim Arzt und zweimal im KH....im KH sagten sie mir es ist Bronchitis und geht wieder weg!mein Arzt sagt :"das ist halt so ,sie hat große Geschwister und es ist zusätzlich Herbst" 🤔🤔🤔🤔die Geschwister sind allerdings top fit(haben keinen Husten und nichts) und der Herbst ist ja erst seit 4 Wochen da!!!! Also inhaliere ich fleißig mit allem was ich bekommen habe und habe das Gefühl es hilft überhaupt nicht 😳😳
    Zusätzlich kommt dass meine Tochter von Anfang an extreme Probleme mit ihrer Halsfalte hatte (immer rot und entzündet)neulich hat sie alles aufgekratzt!ich also wieder zum Arzt!da sagt die Ärztin das sie aufjedenfall neurodermites hat! Husten und das sprechen dafür....
    Ist das wirklich so,dass neurodermites erkrankte Menschen solch schlimmen Husten haben?!?
    Ich möchte dazu sagen dass meine Tochter eine soooooo unkomplizierte und liebe Maus ist die eigentlich durch schläft (der "normale Husten " stört sie dabei schon garnicht mehr)...heute ist wieder einer dieser nächte wo sie so schlimm hustet dass sie wach bleibt und ist! Sie tut mir so unfassbar leid....
    Was ich mir mitten in der Nacht von diesem post erhoffe???ich weiß es ehrlich gesagt selbst kaum 😥Bin so verzweifelt ,auch dass ich weiß ich brauche morgen nicht zum Arzt zu gehen und auf Verständnis zu Hoffen....ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich machen soll 😩
    Vllt hat jemand von euch einen Tipp? Selber ein Kind was schon so lange so doll hustet? Ein Kind oder Verwandten in der Familie der neurodermites hat und ebenfalls an solch starkem Husten leidet....irgendwas! Vielleicht hat jemand einfach ein paar aufbauende Worte für mich 😥Ich weiß es selber nicht! Sie tut mir so unendlich leid...die kleine ist so müde das sie teilweise im sitzen weiter schläft!naja...wenigstens bis zum nächsten Hustenanfall 😨
    Ich danke euch Schonmal im Voraus....
    Und Danke fürs zuhören 😔👍
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1385 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 15.11.2017 07:40
    Liebe Mami-mal-

    Zwar kann ich dir nicht wirklich helfen, aber ich wollte dir trotzdem schreiben.
    Ich hoffe wirklich das ihr bald einen Arzt findet der euch hilft, dazu kann ich nur sagen, lass dich nicht immer abwimmeln. Das ist definitiv nicht normal!

    Ich habe zwei Kinder, der Große (6) ist Asthma und Bronchitis Kind, er hatte schon so einige Krupp Anfälle und wir sind nie mit ' das geht wieder weg' abgespeist worden.
    Zur Not gehst du alle 3-5Tage wenn sich nichts bessert, damit der Doc auch merkt wie schlecht es deinem Mäuschen damit geht.

    Meine Kleine (3) ist ein Neurodermitis Kind. Die Wunde Halsfalte kenne ich gut, das wird schon deutlich besser wenn das Krabbelalter kommt.
    Neurodermitis kommt schubweise und hat eigentlich immer einen Auslöser. Das können so simple Sachen wie Ernährung oder Wetter sein, aber auch ein völlig überfordertes Immunsystem, bei uns kam der erste Schub nach einer Impfung (das eine Impfung ein Riesen Berg Arbeit für das kindliche Immunsystem ist,brauchen wir nicht zu diskutieren)
    Vielleicht ist tatsächlich der ständig schwelende Infekt irgendwie mit der Neuro in Zusammenhang zu bringen.


    Alles Gute für Euch💕
    Antwort
  • Vampirella88
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 15.11.2017 07:53
    Hey,

    man hört deine Not und deine Ängste heraus. Wenn du für dich sicher bist, dass da noch etwas anderes hintersteckt , dann würde ich mit dem Kind zu weiteren Personen gehen. Meine Ideen:

    - Hebamme
    - Osteopath/in
    - Heilpraktiker
    - anderer Kinderarzt
    - anderes Krankenhaus


    Außerdem kann man die Krankenkassen anrufen und sich beraten lassen.
    Ich bin selbst ein sehr kranker Mensch und habe in meinem Leben zig Ärzte kennengelernt und es hat viele Fehlbehandlungen, Tränen und falsche Diagnosen gegeben - aber auch richtige.

    Ich denke du musst für dich rausfinden , ob es wirklich dein Mutterinstinkt ist oder eine Angst, die dich kontrolliert. Da es dein 3. Kind ist , bin ich eher vom ersteren überzeugt - oder hast du bei deinen anderen Kindern auch solche Sorgen gehabt ?

    Ich hoffe das hilft dir irgendwie..
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (747 Posts)
    Kommentar vom 15.11.2017 09:35
    Hallo!
    Ich finde das ehrlich gesagt eine ziemliche Frechheit von eurem Kinderarzt, dich da einfach so abzuwimmeln. Meiner Ansicht nach ist das auch nicht normal. Ich habe zwar mit meinen auch schon Mal Besuche beim Kinderarzt gehabt, weil irgendwie permanent husten und schniefnase da waren und das immer nur mäßig wegging und gleich wieder da war, aber da waren es wirklich erkältungssachen. Und das war eben auch Erkältungszeit. Aber wenn das schon quasi in Richtung Bronchitis geht und permanent anhält, würde ich mir auch Sorgen machen. Ich habe das bei meinem dritten Kind eine Zeitlang auch gehabt, dass er immer viel gehustet hat, und das klang dann auch immer echt böse bzw hatte auch schon so eine leichte Spastik beim Husten dabei. Da haben wir x-mal mit verschiedenen Mitteln hantiert, und es wurde wenn überhaupt nur temporär besser. Letztlich kann ich sagen, dass ich mittlerweile glaube, dass es bei uns an der Wohnung gelegen hat. Wir sind nämlich inzwischen umgezogen und seitdem hat keins der Kinder irgendetwas in der Art gehabt. Es hat sich herausgestellt, dass in unserer alten Wohnung an einer Stelle Schimmel an der Wand war, den wir nicht sehen konnten, weil ein Schrank davor gestanden hat. Vielleicht hatte das was damit zu tun. Keine Ahnung, ob das bei euch vielleicht auch irgendwo sein könnte, vielleicht lohnt es sich aber mal danach zu schauen. Ansonsten würde ich empfehlen, dich zu erkundigen, ob es irgendwo einen Lungenspezialisten gibt, mit dem du darüber sprechen kannst, was da los sein könnte. Wenn dir die Allgemeinärzte nicht helfen können oder wollen, kann dir vielleicht ein Experte sicherer sagen, was da los ist.
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 15.11.2017 09:44
    Danke für eure schnellen Antworten....hatte ungelogen gerade Tränen in den Augen dass es Frauen gibt,die sich um andere "unbekannte" Frauen kümmern und ihnen sogar versuchen zu helfen...wie gut es tut von euch zu hören!!!danke!
    E_V_A: du hast recht ich habe mir auch über einiges Gedanken gemacht....sie wurde das erste mal geimpft damals und seit dem ist es schlimmer (und ja die Arbeit für den kindlichen Körper brauchen wir nicht diskutieren 😘)....zudem kommt,dass ich sie seit ca 6 Wochen tagsüber nicht mehr stille(nur nachts....) seit dem wurde die Halsfalte wieder schlimmer 😨😔ich MUSSTE es erstmal mit Kortison behandeln 😔Jetzt ist die Falte soweit wieder okay....sie leidet so unter diesem Husten und ich mit ihr mit 😥 Die Ärztin sagte ja dass es drei Faktoren bei Neuro gibt: Haut,Lunge,Magen....kannst du das bestätigen? Du hast ja (leider) Erfahrung damit....ich danke dir wirklich sehr für deine Nachricht!!!!

    Vampirella88: ja...du hast recht!ich bin wirklich verzweifelt und traurig!😔Ich weiß momentan einfach nicht weiter und habe mir vorher noch nie Rat in einem Forum geholt....deine Tipps mit der Heilpraktikerin etc. Denke ich sind wirklich gut!ich bin so "neu in diesem Thema" dass ich mich erst einmal sammeln muss! Ich wusste bei Heilpraktikern immer dass sie einem in Hauptsachen etc. helfen aber bei Husten?!?ich werde mich definitiv im Internet schlau machen,Danke 😘😘
    Zu deiner Frage,ich bin überhaupt nicht der ängstliche Typ was das angeht und wie du schon sagtest,es Ist mein drittes Kind! Ich werde im Freundeskreis oft "bewundert" wie entspannt ich bin und die Krupp Anfälle meines Sohnes hatten es ganz schön in sich 😔Ich kann meine Kinder "gut abgeben", mein Sohn hat sich schon den Kopf aufgehauen ,die Krupp Anfälle,durchfall etc. (Was kleine Kinder so haben 😉) damit kann ich umgehen und leben und habe überhaupt keine Ängste davor!aber das....das macht mir wirklich Sorgen und ich möchte einfach dass mir jemand hilft....
    Ich rufe später mal bei der KK an ,habe auch schon über diverse Mutter Kind Kuren gelesen....vllt kann die mir helfen!

    Ich Danke Danke Danke euch ,dass ihr mir hier geschrieben habt.es tut so gut !!!! Eigentlich bin ich immer zufrieden gewesen mit meiner Ärztin aber so langsam gerate ich an meine Grenzen....ständig sitze ich 2/3/4 Stunden (da ohne Termin) beim Arzt und die Behandlung dauert keine drei Minuten und sie schickt mich nach Hause....dann denke ich manchmal "mein Gott-dein drittes Kind und du sitzt hier ständig panisch beim Arzt"😔 Ich bin sowieso nicht so der Freund von dieser einfachen Schulmedizin....ich suche definitiv Alternativen !!!
    Ich danke euch Schonmal 😘😘
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 15.11.2017 09:52
    @Amches: hat sich wohl überschnitten 😉! Schön dass es durch den Umzug besser geht....mein Mann meinte auch schon dass es evtl an unserer Wohnungsluft liegt...bei uns ist es wirklich sehr warm ( obwohl wir nicht heizen)....ich Lüfte häufig tagsüber weil es sich so schnell aufhitzt und gehe bei dem Wetter viel spazieren um die Lunge meiner Tochter frei zu halten....dazu ist das kalte Wetter optimal 👍Der Husten wird abends und nachts ganz ganz schlimm (ist ja auch normal)....
    am Anfang dachte ich auch es ist nur eine Erkältung aber irgendwie geht das ja nicht dass ein kleines Wesen seit 6 Monaten Dauer erkältet ist...ich mache mich jetzt mal allgemein schlau -auch über einen lungenspezialisten.....ich werde alles Abwegen!!!!!
    Irgendwie weiß man garnicht so recht wo man anfangen soll,da unsere Kinderärztin überhaupt nicht nach Lösungen sucht....oft braucht man ja einen Überweisungsschein für einen anderen Arzt.ich werde mir nochmal einen Termin bei der Ärztin holen,nebenbei recherchieren was ich noch tun kann und ihr in einem "richtigen Termin" mal genau das sagen....das es eine Frechheit ist mich immer einfach abzuwimmeln und dass ich Hilfe brauche....die Kassen übernehmen sicherlich auch einen Teil wenn ich irgendwo drauf zahlen muss! Obwohl mir dass mittlerweile auch egal ist...ich will einfach dass meiner kleinen Maus geholfen wird!!!
    Ich danke dir 👍
    Antwort
  • Vampirella88
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 15.11.2017 10:04
    Ich habe wegen deinen Ängsten gefragt weil meine Mutter mit mir als Kind leider wirklich zu 10000 Ärzten gelaufen ist und es auch nur gut meinte aber mein Leben bestand wirklich viel zu viel aus Ärzten. Ich war ihr erstes Kind und hatte die irrsten Kinderkrankheiten und wenn man 1-2 solcher Erfahrungen gemacht hat, dann wird man als Mutter sicherlich sehr geprägt und für meine Mutter war ich ihr Leben lang ein Sorgenkind.
    So wie du aber schilderst, dass sie dein 3. Kind ist und du mit den anderen ja auch schon sehr viele andere Erfahrungen gesammelt hast, umso mehr bin ich überzeugt, dass du ein sehr gutes Bauchgefühl entwickelt hast und nicht aufgeben darfst. Meine Mama hat häufig für mich wie eine Löwin gekämpft - dabei war es manchmal wirklich nur eine Erkältung aber beim Mal vorher war es dann was wirklich ernstes. Ich denke, dass es ihr sehr sehr schwer viel das noch zu trennen irgendwann. Aber du hast jetzt dein 3. Kind, du hast ein dauerhaft krankes Kind mit der gleichen Sache. Lass dich von Niemanden beirren, folge deinem Gefühl.

    Ich bin Sozialarbeiterin und ich weiß, dass es einige Wege gibt, um Ressourcen aufzuzeigen und dem Betroffenen zur Eigenhilfe zu begleiten. Meine Tipps mit Heilpraktikerin etc. sollen dir zeigen, dass wenn man seinen Horizont erweitert und sich austauscht, dass es immer weitere Wege ergeben. Machtlosigkeit habe ich bei dir rausgehört, Ohnmacht weil du dem Kind bislang nicht helfen konntest. Ich finde wichtig, dass du erkennst, dass auch wenn du hier schreibst und dir Ratschläge suchst, DAS Hilfe ist. Du tust bereits ganz viel für dein Kind.

    Wenn du möchtest kannst du mir auch eine private Mail schreiben. Ich habe aber das Gefühl, dass du durch die Worte der weiteren Frauen gerade motiviert wurdest und neue Inspiration und Mut bekommen hast und jetzt deinen Weg weiter verfolgen wirst.
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 15.11.2017 10:46
    Ja das stimmt-als wärst du persönlich hier und würdest mich sehen ....ich habe seit heute morgen neuen Mut gefasst....klingt irgendwie total absurd aber Dank euch! ich hätte einfach nicht mit so schnellen und vielen "positiven" antworten gerechnet und diese haben mich total bestärkt in dem,dass das eben nicht normal sein kann! Ich habe eben bei der Ärztin angerufen und nach "deutlichen Worten" für morgen einen Termin bekommen!ich MUSS einfach mit ihr sprechen....ihr sagen dass es so nicht geht und wir gemeinsam eine "Lösung" finden müssen....ich hoffe sie hat morgen etwas mehr Verständnis und weiß worauf ich hinaus möchte!!!!
    Kämpfen wie eine Löwin...eigentlich wirklich toll von deiner Mama 💕Aber ich weiß genau was du meinst!
    Ich bin nicht oft bei Ärzten weil ich versuche das etwas zu umgehen (habe oft das Gefühl man kommt mit mehr Krankheiten raus,als rein 🙈)....ich habe mir damals auch immer nur die Krupp Zäpfchen am Empfang geholt und musste meinen Sohn nicht einmal mehr vorstellen....
    Vielleicht ärgert es mich auch einfach so,dass genau DAS die Ärztin immer toll fand...so Sätze wie "schön eine routinierte dreifach mama zu haben,die erstmal "alleine" probiert" habe ich in letzter Zeit öfters gehört. Aber ihr habt mich bestärkt dort morgen mal Druck zu machen! Es tut so gut sowas zu hören!
    Ich Danke euch! Auch für dein Angebot mit der persönlichen Mail 😘
    Antwort
  • Vampirella88
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 15.11.2017 10:52
    Bitte gerne! Ich glaube, dass Menschen zusammenhalten müssen und wir drücken dir alle die Daumen. Vielleicht meldest du dich nochmal in ein paar Tagen/Wochen, wie es bei euch weitergegangen ist.

    Und es ist ok, wenn du Tage hast, wo du weinst und traurig bist und es zulässt - sowas muss auch raus. Du machst dir Sorgen um dein Baby und diese Sorgen wollen von dir beachtet werden. Und dann lässt du sie ganz bewusst zu, heulst dich aus und dann danach schließt du sie wieder bewusst weg und sagst dir : nun geht es weiter. Klingt komisch aber das kann wirklich helfen. Du steuerst deine Gedanken, deine Gedanken dürfen nicht dich steuern.

    Alles Gute :)
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 15.11.2017 11:41
    Ich melde mich morgen Mittag nach dem Arzt und berichte mal wie es war.bzw ob sie mich ernst genommen hat in dem was ich ihr erzähle!
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1385 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 15.11.2017 11:46
    Das ist doch gerade das schöne an so einem Baby-Mütter-Forum 😉

    Sehr schön, dass du dich direkt nochmal bei deiner Ärztin vorstellst. Mach ihr deutlich wie hartnäckig dieser Husten ist, dass dein Mäuschen nicht immer mal wieder Husten hat, sondern seit Monaten ununterbrochen, ohne das er zwischendurch mal weg gewesen wäre.

    Neurodermitis ist ein sehr umfassendes Thema, grundsätzlich ist Neuro erstmal eine entzündliche Erkrankung der Haut (atopische Dermatitis) aber Neuro ist nunmal auch eine autoimmun Erkrankung und das kann sich auch auf andere Bereiche auswirken.

    Die Geschichte mit dem Schimmel ist auch ein wichtiger Punkt, dass Schimmelbefall auf die Atemwege geht ist ja bekannt und nachgewiesen. Obwohl eine eher warme Wohnung wie eure nicht unbedingt anfällig dafür sein sollte, aber einmal hinter die Schränke schauen kann ja nicht schaden.
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 16.11.2017 13:59
    Ihr lieben!ich hatte ja gesagt ich melde mich nochmal bei euch....
    Ich war also heute morgen nochmal bei der Ärztin und sie hat sich (aufgrund meines Anrufs gestern) eine Stunde Zeit genommen....wir haben erstmal Blut abgenommen um alles zu checken!!!sie hat heute zum ersten Mal gesagt dass es offensichtlich NICHT normal ist dass meine Maus seit sechs Monaten so einen Husten hat 👍Ich habe nun eine Überweisung zu einer spezialklinik für Lungenkranke Kinder bekommen!!!!dort soll ich also nächste Woche vorstellig werden!ich habe sie zwecks Alternativen gefragt z.B Heilpraktiker....sie sagt von so einem "Hokuspokus " hält sie nicht viel. Daraufhin wollte Sie mir erstmal Kortison zum inhalieren geben weil meine Tochter so schlimm röchelt 😔Ich habe ihr gesagt dass ich von einer so extremen Chemie Bombe (und dann auch noch zum inhalieren) nichts halte....jetzt hat sie Antibiotika zum einnehmen verschrieben....
    Alles in allem konnte ich ihr sagen dass ich wirklich "enttäuscht" bin und ich mich so abgespeist gefühlt habe und sie hat sogar Verständnis gezeigt!👍
    Eine Tante meines Vaters (habe ich tatsächlich gestern erst durch ein Telefonat erfahren 😱😱😍) ist ausgebildete Heilpraktikerin....das wusste ich nie weil ich ja noch nie in solch einer Situation war und sie nur ab und an auf Familienfeiern sehe !!!!
    Kaum war ich aus der Praxis habe ich sie angerufen!sie hat mir mit Nachdruck gleich gesagt dass ist Nicht normal!!!!! Sie hat mir so unglaublich viel erzählt und erklärt 💪🏻Jetzt weiß ich viel besser Bescheid!!!sie hat sich den Husten angehört und ihr "Ferndiagnose " gestellt.sie schickt mir ein Pulver dass sie einnehmen soll....und das beste ist ich werde am Samstag um 11 gleich zu ihr gehen....sie sagte sie macht dann Akupunktur,auf meine Frage wie das bei einer so kleinen Maus gehen soll sagte sie,sie macht das bei mir....meine Tochter liegt auf mir während ich Akupunktiert werde !!sie sagt so löst sie sogar Blockaden bei Neugeborenen!die Verbindung zwischen mama und Kind ist so stark dass es oft hilft!!!!ich bin gerade so so glücklich und irgendwie auch fest überzeugt dass sie uns helfen kann und auch dass meine kleine ihren Husten los wird!!!sie hat mir am Telefon ungelogen in 40 Minuten mehr fragen gestellt als die Ärztin in dem letzten halben Jahr!!!!
    Ich bin jetzt so unglaublich glücklich gerade 😍😍
    Ich danke euch für eure aufbauenden Worte ihr lieben!!!! Bin wirklich gespannt wie es am Samstag wird 👍
    Danke und ganz liebe Grüße

    Mami mal 2 mit ihrer kleinen hoffentlich bald hustenfreien maus 🍀🍀🍀🍀
    Antwort
  • Vampirella88
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 16.11.2017 16:57
    Huhu,

    also ich kann mir vorstellen, dass eine Kombination aus Schulmedizin und Heilpraktiker bspw. helfen kann. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: ich habe da nie dran geglaubt und nachdem die Schulmedizin total versagt hat, hatte mir ein Osteopath geholfen und mein Leben verändert. Heute ist meine Meinung: wer heilt hat Recht.Ich gebe allem eine Chance.
    Ich glaube, dass es gut ist, wenn du dein Kind in der Lungenfachklinik vorstellst und separat vorsichtig und behutsam mit der Heilpraktikerin und natürlichen Mitteln versuchst, etwas zu bewirken, Hör auf deinen Bauch, egal wo du bist.

    ich drücke die Daumen :)
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1385 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 16.11.2017 19:23
    Mami mal 2

    Das klingt doch gut, auch das eure Ärztin sich jetzt endlich überzeugen ließ das es nicht normal ist.

    Cortison zum inhalieren ist gar nicht schlimm, wie gesagt mein Großer ist Bronchitis und Asthma Kind und auch mit kalter Lungenentzündung haben wir so unsere Erfahrungen. Cortison zum inhalieren wirkt sehr stark entzündungshemmend egal aus welchem Grund es entzündliche Veränderungen gibt und eben genau da wo es gebraucht wird und nicht, wie z.B. im Rectodelt Zäpfchen über das Blut im ganzen Körper.
    Bei uns hat es sehr gut geholfen.
    Antibiotika können nur etwas gegen Bakterien ausrichten, gegen Viren, Pilze oder anderes bringt es gar nichts. Und Antibiotische Behandlungen wirken immer auf den Ganzen Körper und zerstören auch die wichtigen Bakterien Kulturen z.B im Darm...
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 16.11.2017 19:43
    Danke für eure Nachrichten....
    E_V_A: Danke für die ganzen Infos....ich müsste meinem Sohn auch ständig diese Zäpfchen geben als er immer pseudokrupp hatte!!!!von daher bin ich wirklich froh dass ich diese meiner Tochter nicht geben muss!!!!
    Die Ärztin sagt alle Medikamente sind "teilweise" schlimm!!!die Tante meines Vaters meinte da wir unseren Termin übermorgen haben und ich (laut Ärztin) mit dem Antibiotika morgen erst beginnen soll ich vllt erstmal abwarten soll was nach der Akupunktur ist!!!!das werde ich auch so machen weil ich ihr nicht zu viel aufeinmal zumuten möchte....sollte die Akupunktur nicht wirklich viel bringen kann ich immernoch anfangen....habe aber heute mit mehreren drüber gesprochen und fast alle meinten Antibiotika haut oft total durch und zu dem ganzen Hick hack dass meine Tochter gerade erlebt möchte ich nicht auch noch Durchfall oder ähnliches provozieren!!!klar-wenn es nicht anders geht beginne ich mit der Behandlung!!!!
    Ich habe auch gehört dass Kortison zum inhalieren ganz schön heftig sein soll (meinte auch die Ärztin heute) deshalb habe ich höllischen Respekt Davor 😥
    @vampirella88: Danke für deinen Zuspruch....ich gebe dir recht und höre momentan extrem auf mein Bauchgefühl....anders könnte ich keine Entscheidungen treffen!!!!mometan fühle ich mich nicht nur als wäre ich in einer anderen Welt sonder auch als wäre ich 15 und stehe da wie ein Kind 😳🙈😅alle wollen schnelle Entscheidungen....fragen über fragen die ich am besten SOFORT entscheiden und verantworten soll!!!!ich hoffe ihr wisst wie ich das meine!!!!das höchste der Gefühle war sonst (mit langer Überlegung vorher) impfen ja oder nein,oder mal die Frage ob ein fieberzäpfchen nötig ist aber seit heute morgen kommt so viel zusammen!!!!ich sehne mir einfach den Samstag herbei!!!!
    Und ja,ich persönlich finde auch ein misch Masch könnte uns helfen!!!!ich soll mich nächste Woche nochmal wegen dem Termin in der lungenklink melden und zusätzlich Heilpraktik,denke ich hilft meiner Maus!!!!
    Ich hoffe wirklich dass das alles ganz ganz bald ein Ende hat!!!!ich glaube dass wir das schaffen und glaube auch fest daran dass es uns hilft und wir auf einem guten Weg sind!!!!
    Ich danke euch unendlich 😘😘😘
    Antwort
  • Alexandramatthias
    Very Important Babyclubber (2351 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 21.03.2018 10:35
    Hallo, darf ich fragen, wie es momentan aussieht?
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2018 11:03
    Klar darfst du ☺️Kurzfassung:
    Wir waren damals also bei einer Heilpraktikerin,die dafür gesorgt hat dass der Husten besser wird....das röcheln wurde aber nicht besser!!!!meine Tochter wurde dann in einer lungenklinik angesehen und die haben nichts „schlimmes“ finden können!!!!der Chefarzt sagte ,es ist eine verschleppte Bronchitis,die eigentlich hätte längst erkannt werden müssen!also 14 Tage Antibiotika 😔seit dem ist alles weg....sowohl der Husten als auch das röcheln!darüber bin ich überglücklich 😍
    Antwort
  • Alexandramatthias
    Very Important Babyclubber (2351 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 21.03.2018 11:07
    Okay. Wow. Das ist super. Schade, das sie nun solang Antibiotika nehmen musste, aber gut. Es ist weg und gut ist.

    Unser kleiner röchelt nun auch seit langem rum. Ich würde meinen, das es definitiv seit einem halben Jahr so ist. Immer mal wieder Husten, aber nicht immer. Ich schiebe es auf das Wetter und das er im Oktober in die Kita ging... Sollte es im Sommer noch immer so sein, werde ich auf das tun,w as du getan hast. Danke und ich wünsche weiterhin alles Gute.
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2018 12:00
    Danke,das wünsche ich euch auch!!!
    Mittlerweile geht es meiner Tochter wirklich gut und sie hatte auch schon wieder zwischendurch einen „normalen Husten“,ein Glück ohne weitere folgen (hatte die Sorge es könnte jedesmal in einer verschleppten Bronchitis enden)....ich empfehle dir nicht zu lange zu warten! Die Heilpraktikerin meinte zu mir auch,dass es eigentlich ein Unding ist,dass es nicht gleich erkannt wurde und das das auch für das weitere Leben in Bezug auf die luftröhre etc....nicht gut ist wenn ein Kind so lange durch hustet und Vorallem röchelt....
    Alles gute euch ☺️☺️
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1385 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 21.03.2018 13:56
    Hey,

    das ist ja schön, dass es deinem Mäuschen endlich besser geht! Ich freue mich für euch!

    Liebe Grüße

    Eva
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2018 13:58
    Dankeschön liebe Eva 😀
    Ja,wenn ich so an die Zeit zurück denke wird mir ganz anders 😔war wirklich schlimm aber jetzt haben wir es überstanden und sind jeden Tag dankbar dafür 😍
    Antwort
  • _E_V_A_
    Very Important Babyclubber (1385 Posts)
    Moderator
    Kommentar vom 21.03.2018 13:59
    Habt ihr die Haut nun auch besser im Griff?
    Antwort
  • Mami-mal-2
    Superclubber (269 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2018 14:02
    Ja das scheint bei meiner Maus extrem mit den Zähnen zusammen zu hängen....immer wenn sie zahnt bekommt sie diese schlimme stellen!habe das mal beobachtet!!!!also ich denke nicht dass es neurodermites ist und bei der letzten u hat die Ärztin auch diesbezüglich nichts mehr gesagt 😊😊
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.