my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Geburtsvorbereitungskurs von Hebamme oder Physiotherapeut??

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sina90
    Powerclubber (54 Posts)
    Eintrag vom 24.01.2018 14:51
    Hallo ihr Lieben,

    ich stehe gerade vor der Entscheidung einen Geburtsvorbereitungskurs bei einer Physiotherapeutin oder bei einer Hebamme zu machen?

    Hat da jemand Erfahrungen?

    Meine Hebamme hat mir vorgeschlagen beide Kurse zu belegen (sie selbst bietet leider keine mehr an), da der von der Hebamme erst in meiner 36. SSW beginnt.
    Der Kurs von der Physio beginnt in 2 Wochen, das wäre meine 27 SSW.

    Ich weiß dass die Krankenkasse 14 Stunden übernimmt, heißt einen Kurs muss ich dann selber zahlen. Nur welchen Kurs reiche ich dann ein, wenn ich beide belege?

    Hauptrund für beide Kurse ist der, dass ich etwas Angst habe, dass das kleine früher komt und dich dann so gut wie keinen Kurs habe. Ist alles bissle blöd. :D

    Vielen Dank schon mal.

    LG Sina
    Antwort
  • Kugelchen
    Superclubber (272 Posts)
    Kommentar vom 25.01.2018 15:32
    Ganz Ehrlich ...... so nen Kurs braucht echt kein Mensch.

    Aber wenn man so nen Blödsinn schon mitmachen will, dann ist das logischste, ihn bei einer Hebamme zu machen und nicht in der Physio.
    Denn nur die Hebammen wissen aus ihrer täglichen Arbeit wirklich um was es geht.


    Und keine Angst, wenn du mit dem Kurs nicht fertig wirst.
    Dein Kind kommt trotzdem auf die Welt, wie tausende andere auch.

    Denkst du echt, bei der Geburt arbeitest du ein Kursprogramm ab ?

    Das ist eher dafür gedacht nervöse Mütter etwas zu beruhigen in der Schwangerschaft.
    Kopfsache für Schwangere mit langerweile und Zeitüberschuss.

    Bei dir scheint es eher Termindruck und Stress zu verurschen.

    Egal für was du dich entscheidest, dein Kind kommt auch ohne Vorbereitungskus zur Welt.
    Glaube mir.😅
    Antwort
  • ea88
    Superclubber (141 Posts)
    Kommentar vom 26.01.2018 10:16
    In so einem Kurs geht es ja nicht nur darum "irgendein Kursprogramm" ein zu studieren und den dann während der Geburt zu befolgen.

    Sina, ich mache den Kurs über meine Hebamme. In dem Kurs geht es unter anderem um Stillen und zur Pflege des Kindes. Diejenigen, die zum ersten Mal ein Kind bekommen, werden umfangreich über die Zeit rund um die Geburt informiert. Das betrifft unter anderem den Geburtsprozess, Möglichkeiten der Schmerzlinderung, Vorbereitung auf mögliche Sonderfälle wie die Entbindung per Kaiserschnitt und Babypflege.

    Was für ein Programm bietet Dir denn die Physio?

    Antwort
  • Sina90
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 29.01.2018 13:14
    Danke für eure Antworten.

    Kugelchen, mir ist sicher bewusst, dass das Kind nicht nach Plan zur Welt kommt und man in dem Moment sowieso in einer Ausnahemsituation ist.
    Aber ich denke gerade beim ersten Kind ist einGeburtsvorbereitungskurs sinnvoll. Vor allem wenn das Baby zu schnell auf die Welt kommen will und die die Wehen weghechelnmusst.
    Es gibt einem vor der Geburt auch etwas Sicherheit.
    Klar, nach 3 Geburten oder so würde ich mir auch überlegen, ob es noch sinnvoll ist.

    @ea
    Danke :-)

    Die Ziele des Kurses laut Ausschreibung sind...

    Ausführliche Informationen zur Schwangerschaft und Geburt
    Den Beckenboden gezielter kennenlernen und aktivieren
    Erlernen von Atem- und Entspannungstechniken
    Die aufrechte Körperhaltung erhalten durch Mobilisierung, Stabilisierung und entstauendde Übungen
    Verringerung von Schwangerschaftsbeschwerdem durch gezielte Körperschulung
    Austausch untereinander

    Ich finde in der Theorie hört sich das super an, ob es sich gelohnt hat, kann ich erst danach sagen.

    LG Sina
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (747 Posts)
    Kommentar vom 29.01.2018 14:24
    Wenn man von solchen Kursen nichts hält, braucht man ja dazu auch keine Rückmeldung geben. Aber das ganze einfach mal von vorne herein als Blödsinn abzutun, finde ich meinerseits selbst den größten Blödsinn. Solche Geburtsvorbereitungskurse werden nicht ohne Grund angeboten und auch gut besucht. Gerade bei Erstgebärenden ist das eine gute Sache, sich auf das einzustellen was da kommt. Mal abgesehen davon, dass man nicht nur über die Geburt an sich informiert wird, sondern auch schon einige hilfreiche Hinweise für die Zeit danach bekommt. Außerdem hilft es, ein gewisses Gefühl für den eigenen Körper zu kriegen und sich über die verschiedenen Möglichkeiten, wie man gebären kann und was man dann möchte oder eben nicht, klar zu werden.

    Von daher würde ich sowas auch immer bei einer Hebamme machen. Die haben da ein einfach das bessere Wissen und Verständnis über alle Aspekte daran. Bei aller Hochschätzung für die Fachkenntnisse eines Physiotherapeuten, aber ein wirklicher Experte auf dem Gebiet Schwangerschaft und Entbindung ist er nicht. Von daher, um das als ganzheitliches Paket wirklich für die Geburt zu betrachten, würde ich den Kurs bei einer Hebamme vorziehen. Gerade wenn bei dir die Kosten Frage ist, dass du nur einen Kurs machen kannst oder möchtest. Es passiert natürlich auch nichts dramatisches, wenn du den Kurs nicht bis zum Ende schaffst. Aber was du hast, das hast du. Und ich denke wirklich, dass dir da der Hebammenkurs mehr hilfreiche Unterstützung geben würde als der des Physiotherapeuten.
    Von daher drücke ich Dir die Daumen, dass du möglichst viel davon noch mitbekommst, und wünsche dir ganz viel Spaß und Information dabei.
    Antwort
  • Sina90
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 29.01.2018 14:38
    Vielen Dank für deine Antwot.

    Ich hab mich nun auch für Kurs bei der Physiopraxis angemeldet. Dann bezahle ich einen eben selbst. Der Meinung ist auch meine Hebamme, sie meinte die Unterschiede sind schon gravierend. Ich soll aus biden Kursen das beste mitnehmen und wen ich dann nur 1-2 Einheiten beim zweiten Kurs habe, ist es nicht so schlimm.

    LG
    Antwort
  • Karikaiba
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2018 11:08
    Ihr glücklichen ihr habt die Möglichkeiten wenigstens bei uns sind die Kurse schon für die nächsten fünf Jahre ausgebucht und auch eine Hebamme bekommt man hier nicht mehr in den nächsten Jahren. Schätzt euch glücklich das ihr ne Wahl habt.
    Hier in der Stadt ist mittlerweile sogar unsere Sprechstunde mit einer Hebamme geschlossen da es zu viele sind. (und da gehen nicht nur schwangere ihn)
    Antwort
  • ea88
    Superclubber (141 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2018 11:42
    Ohje, Karikaiba wo wohnst Du denn?
    Bist Du mit Deinem ersten Kind schwanger? Es war ja bei mir schon ein Kampf eine Hebamme zu bekommen und das obwohl ich in der 8 SSW schon sämtliche Hebammen abtelefoniert habe. Hast Du denn wenigstens die Möglichkeit ins Krankenhaus zu gehen und dort Dich zu informieren? Bei uns macht das Krankenhaus 2 mal im Monat eine Besichtigung und Frage und Antwort Runde das ist dann halt mit mehreren Frauen gleichzeitig aber besser als nichts.
    Antwort
  • Sina90
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2018 11:53
    Hi ihr,

    j aihc muss sagen, dass es bei uns eigentlihcnoch Human ist, sind zar auch einige die sagen sie fidnen nichts, aber wenn man sich rechtzeitig darum kümmert, dann findet man bei uns auf jeden Fall Kurs un dHebamme.
    Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen,w eil ich den Kurs bei der Hebamme noch mache, aber ich gluabe ich habe mich scho echt frühzeitig um alels gekümmert und hab nun eben die Wahl. Ist ja nicht so als würde ich "umsonst" hingehen.
    Der Kurs beid er Physio hat nun angefangen, ich finde es echt super. Es nimmt mir so viel Angst und auch der Austausch mit anderen ist einfach nur toll. Ich kann es nur jedem Empfehlen ud ich bin super froh über meine Entscheidung. Eine die das erst emal da war, hat nun in der 36 Woche ihr Baby bekommen und hat nur einen Kurs mitgemaht, das ist echt schade. Auch wenn man am Ende einen KS hat, finde ich es nicht unsinnig, da wird ja nicht nur über die reine Geburt geredet.

    LG Sina
    Antwort
  • Karikaiba
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2018 11:55
    In der nähe von Stuttgart
    Ja ist das erste aber ich bin Krankenschwester mit der Zusatz Ausbildung Wochen Station ich mache mir keinen all zu großen Kopf aber es ist nervig. Ich klär das alles mit meinem Frauenarzt der ist da ganz gut und mit meinen arbeitsKollegen die ich von der Woche kenne
    Das mit dem Krankenhaus muss ich mal erfragen wir haben hier doch einige mehr
    Antwort
  • Sina90
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2018 11:58
    Oh man, sorry für die Tippfehler :D
    Muss schnell gehen im Gschäft ... :-P
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.