my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Sport und Ernährung während der Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • retzler
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Eintrag vom 21.03.2018 08:16
    Hallo meine lieben,

    ich bin seit ca. 5 Wochen Schwanger und mega happy. Zurzeit habe ich einen sehr sportlichen Körper (durch hartes Training und bewusste Ernährung erarbeitet). Dieser soll aber auch während der Schwangerschaft, nicht zu sehr unter den Umständen leiden. Natürlich ist die Gesundheit des Babys das A und O. Deshalb muss ich auch meine Gesundheit wieder etwas umstellen, damit das Baby eine abwechslungsreiche Ernährung bekommt. Könnt ihr mir dafür ein paar Tipps geben? Alles rund um Sport und Ernährung während der Schwangerschaft ist hilfreich.
    Antwort
  • babyclub-Team
    Superclubber (127 Posts)
    Babyclub-Team
    Kommentar vom 21.03.2018 09:23
    Hallo liebe retzler,

    erst einmal Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft :)
    Wir vom babyclub.de Team haben da ein paar tolle Artikel zum Thema Ernährung in der Schwangerschaft.
    Schau doch mal hier rein: https://www.babyclub.de/magazin/schwangerschaft/ern%C3%A4hrung/naehrstoffe.html In diesem Artikel geben wir alle Infos zu den Nährstoffen, die die Schwangere und das Baby brauchen und in welchen Lebensmitteln sie versteckt sind ;)

    Liebe Grüße
    dein babyclub.de Team
    Antwort
  • tlisttle
    Powerclubber (63 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2018 11:31
    Hey retzler,

    von mir natürlich auch herzlichen Glückwunsch! Ich finde deine Idee wirklich toll, dass du dich auch in der Schwangerschaft angemessen sportlich betätigen möchtest. Lass dir da aber gute Tipps von anderen "erfahreneren" Muttis geben, damit du nichts machst, was dich oder das Baby belastet. Aber deine Einstellung ist wirklich spitze!
    Mit dem Essen in der Schwangerschaft ist es immer so etwas spezielles. Zum einen wollen die Mamis sich abwechslungsreich und gesund ernähren, zum anderen kommen manchmal aber auch starke "Fressattacken" (wie bspw. das typische Schokolade-Essiggurken-Dilemma).
    Antwort
  • Jagsalmares
    Powerclubber (94 Posts)
    Kommentar vom 23.03.2018 10:57
    Hallo und herzlichen Glückwunsch auch von mir!
    Für eine durchtrainierte Sportlerin wie dich sind das wahrscheinlich keine guten Neuigkeiten, aber deine Ernährung musst du mit ziemlicher Sicherheit umstellen, denn du brauchst jetzt Nährstoffe für zwei :)
    Das wird sich natürlich bemerkbar machen, aber nichtsdestotrotz kannst du weiterhin in Maßen sportlich aktiv bleiben und so die Gesundheit von dir und deinem Baby aktiv unterstützen. Schau zum Beispiel mal hier vorbei:
    https://sportlich-und-gesund.com/ Dort findest du einige gute Hinweise und Tipps wie du auch als Schwangerere sportlich aktiv bleiben kannst die schon vielen weiter geholfen haben.
    Antwort
  • GroseMarie
    Juniorclubber (38 Posts)
    Kommentar vom 23.03.2018 12:10
    Glückwunsch :)

    Schau mal diesen Artikel an: http://www.familie.de/gesundheit/sport-schwangerschaft-540511.html
    Der Hilft dir vielleicht!
    Sport ist auf jedenfall gut während der Schwangerschaft. Ich denke man sollte es nur nicht übertreiben. Im Fitness Studio sehe ich oft Schwangere auf dem Crosstrainer oder Laufband.
    Du könntest auch einen Fitnesstrainer um Rat fragen. Das würde ich noch zusätzlich machen :)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir nur das Beste!
    Antwort
  • Dini587
    Powerclubber (96 Posts)
    Kommentar vom 23.03.2018 12:55
    Ich habe selbst sehr viel Sport vor der SS gemacht. Viel Gewicht bewegt etc. Zudem ist mein Freund Trainer und das hilft ganz gut :D
    Wenn du schon ein gewisses Vortraining hast, kannst du auch weiterhin Krafttraining machen. Nur halt das Gewicht etwas reduzieren und das Ego natürlich runterschrauben. Des Weiteren solltest du auf Kniebeugen unter 90 Grad und dem Training der geraden Bauchmuskeln verzichten.
    Ansonsten kannst du noch recht viel machen. Ich bewege auch noch locker 30 kg und hab keine Probleme. Das sollte man natürlich vorher schon gekonnt haben :D
    Mit der Ernährung ist das bei mir eher schwierig weil ich vieles nicht mehr mag. Du solltest aber auf Low Carb verzichten und in jedem Fall Kohlenhydrate zu dir nehmen. Gegen eine weiterhin gesunde Ernährung spricht aber nichts :)
    Antwort
  • retzler
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 23.03.2018 17:50
    Hallo meine lieben,

    vielen vielen Dank für euren Rat :) Übertreiben will ich es mit dem Sport natürlich auf keinen Fall um weder mich noch das Baby in irgendeine Gefahr zu bringen. Dennoch will ich mit dem Sport so lange wie möglich in reduzierter und gewissenhafter Weise weiter machen, da ist es doch schön zu lesen dass ihr meine Idee so tatkräftig unterstützt. Gibt es nicht vielleicht auch sogar spezielle Sportkurse für Schwangere? Wenn nicht wäre das doch eine Marktlücke :)
    Antwort
  • DienetteMami
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 25.04.2018 13:25
    Hi, während der Schwangerschaft solltest du auf jeden Fall dich viel bewegen und gesund ernähren, um das Baby und dich zu schonen! Das ist wichtig, denn du musst dein Immunsystem aufrecht erhalten, damit dein Baby sich wohl fühlt in der Gebärmutter. Vielleicht kann dir dieser Artikel hier weiterhelfen. Ich hab mir damals immer hier die Hilfe geholt. https://www.elternkompass.de/richtig-essen-fuer-zwei-tipps-zur-ernaehrung-in-der-schwangerschaft/
    Antwort
  • DienetteMami
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 25.04.2018 13:25
    Hi, während der Schwangerschaft solltest du auf jeden Fall dich viel bewegen und gesund ernähren, um das Baby und dich zu schonen! Das ist wichtig, denn du musst dein Immunsystem aufrecht erhalten, damit dein Baby sich wohl fühlt in der Gebärmutter. Vielleicht kann dir dieser Artikel hier weiterhelfen. Ich hab mir damals immer hier die Hilfe geholt. https://www.elternkompass.de/richtig-essen-fuer-zwei-tipps-zur-ernaehrung-in-der-schwangerschaft/
    Antwort
  • maja3107
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 25.04.2018 13:51
    Habe in meiner ersten Schwangerschaft auch noch lange Kraft-AusdauerSport betrieben (bis ca. 28. Woche). Leider hat sich das bei mir eher ungünstig ausgewirkt. In der Kombination Bauchmuskeln und eine große Bauchnarbe hatte infolge dessen der Zwerg nicht genügend Platz und hat mir den Harnleiter abgedrückt. Das tut echt weh und der Zwerg wurde dann bei 36+1 geholt, weil es nicht mehr anders ging. Mache jetzt eher Step Fat Burner, wobei der Puls dabei schon recht hoch geht.
    Ansonsten soll Yoga exterm gut sein (gibt es auch extra Kurse für Schwangere) und jegliche Art von Rückenfit-Kursen.
    Antwort
  • Hana_Boppre
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 06.06.2018 19:35
    Es ist echt super, dass du dich sportlich betätigen willst, ich habe selbst einiges in dem Bereich gemacht und der Wille sich überhaupt in der Schwangerschaft zu bewegen ist schon die halbe Miete :)

    Ich denke, wenn du bereits sportlich unterwegs bist, solltest du möglichst deine Kraft und Beweglichkeit durch Fitnesstraining für Schwangere erhalten, welche anderen Sportarten du noch machen kannst und was du beim Fitnesstraining beachten musst kannst du zum Beispiel hier nachlesen: https://fitness-fuer-mamas.de/sport-in-der-schwangerschaft/
    Antwort
  • Lischii
    Superclubber (187 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2018 11:03
    Hallo,

    Hast du dir mal überlegt zu einer Ernährungsberatung zu gehen? Das habe ich zumindest während meiner Schwangerschaft gemacht. Insbesondere weil ich kein Fleisch esse, wollte ich einfach sicher stellen wie ich das mit der Ernährung machen soll.

    Ich war dann in einem Facharztzentrum und hatte Gespräche mit Ärzten. Im Endeffekt wurde mir dann ein Ernährungskonzept erarbeitet. Ich fand das wirklich super, war übrigens hier: https://www.rmmc-wiesbaden.de/ . Eine Arbeitskollegin hatte mich auf die Idee gebracht, weil sie ebenso vegetarisch lebt und sich dort hat beraten lassen.

    Was hältst du von der Idee? Ich glaube einfach, dass man sich ausreichend bewegt und sich gesund ernährt ist selbstverständlich. Aber was genau man essen sollte, oder eben nicht essen sollte, das erfährt man dann doch nur von Experten, insbesondere wenn man auf so etwas wie Fleisch verzichtet.

    Vielleicht konnte ich ja jemandem hier weiterhelfen. Mir das die Beratung und das Konzept auf jeden Fall wirklich geholfen.

    LG!
    Antwort
  • sofia_lopes
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 07.09.2018 10:52
    Hallo, alles gute!
    Also du kannst dich sportlich bewegen aber achte darauf es lansam anzuegehn. Vorallem gegen Mitte/Ende der Schwangerschaft solltest du es niht übertreiben.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.