my babyclub
menĂŒ
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Bin ich schwanger?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 03.10.2018 19:24
    Hallo, ich melde mich in diesem Forum, da hier viele mit Erfahrungen zur Schwangerschaft sind.
    Ich habe viele Schwangerschaftssymptome, die ich mir nicht erklÀren kann. Meine Tage hatte ich aber bekommen (wenn auch 2 Wochen verspÀtet) und zwei Schwangerschaftstests waren negativ.

    Ich habe aber seit 2 Monaten Bauchschmerzen, am Anfang KrĂ€mpfe und einen aufgeblĂ€hten Bauch. Auch habe ich besonders am Anfang sehr starken Haarausfall. Seit Wochen habe ich tĂ€glich mit Übelkeit zu kĂ€mpfen, die kurzzeitig weg ist, wenn ich was gegessen habe. Da ich danach aber immer einen noch dickeren Bauch bekomme, ist beides sehr blöd.
    Vorher hatte ich nie Probleme mit dem Magen/ Bauch. Auch hatte ich immer einen sehr flachen Bauch. Jetzt merke ich, dass er schon ein wenig dicker ist, es könnte aber auch von Problemen im Darm oder weiß was ich kommen.

    Kann es sein, dass ich trotz Regelblutung und negativem Test schwanger bin? Oder weiß einer woher diese Probleme sonst kommen? Ich bin echt am verzweifeln.
    Antwort
  • Kommentar vom 03.10.2018 19:34
    Das du trotz des negativen Tests schwanger bist ist sehr unwarscheinlich, die sind ab ausbleiben der Periode recht zuverlĂ€ssig, welchen hast du denn genommen? ( Hab bisher nur von schlechten Erfahrungen mit den ganz billigen von One Step berichten, alle anderen sind da zuverlĂ€ssig, bis auf ein paar seltene Ausreißer)
    Und wie du schon selbst geschrieben hast, können es auch gut andere GrĂŒnde sein, zum Beispiel zeitweise Verdauungsprobleme. Das kannst du am besten mal mit deinem Arzt abklĂ€ren, wenn es dich schon so lange quĂ€lt.
    Antwort
  • Kommentar vom 03.10.2018 19:40
    einen FrĂŒhtest von viola und einen von Clearblue. Man hört aber doch ab und an mal, dass jemand trotz der Tests und der Periode schwanger war.<br />
    <br />
    Ich war letztens beim Hausarzt, dort habe ich bald einen Bluttest und eine Magenspiegelung. Aber das dauert noch alles paar Wochen, und ich bezweilfe fast, dass da was bei rauskommt.<br />
    <br />
    Ich wĂŒrde das gerne einfach nochmal abklĂ€ren lassen mit der Schwangerschaft, will da aber ungern ein Drama schieben. <br />
    Ich habe gehört, dass FrauenÀrzte Ultraschall Untersuchungen nur machen, wenn es wirklich notwendig ist, und ich glaube nicht dass die es machen werden, wenn ich sag, dass Tests negativ waren.
    Antwort
  • Kommentar vom 03.10.2018 20:02
    Du kannst trotzdem zu Fa, die machen dann im Zweifelsfall auch einen Test, die FrĂŒhtest sind, wenn sie denn vor NMT gemacht werden, nicht immer genau, bei mir hatte derFrĂŒhtest auch nicht angeschlagen, aber wenn du die Tests nach der Periode gemacht hast, hĂ€tten sie was anzeigen mĂŒssen. NatĂŒrlich kannst du auch selbst nochmal einen machen, um sicher zu gehen . Hadt du Morgenurin verwendet?
    Und um einmal mit dem Irrglauben aufzurÀumen, trotz Periode schwanger sein ist unmöglich, wenn du trotz einer Blutung schwanger bist, war es nicht die Periode, sondern eine andere Art der Blutung.
    Antwort
  • Kommentar vom 03.10.2018 20:09
    Das hört sich eher nach Magen Darm Beschwerden an.
    Vorallem der Clear Blue Test ist sehr zuverlÀssig.
    Der Bauch wird auch nicht so frĂŒh dick, ich bin jetzt in der 11 Woche und habe nur ein Mini Ansatz.
    Antwort
  • Kommentar vom 03.10.2018 20:17
    Naja, ein BlĂ€hbauch kann auch schon recht frĂŒh kommen, ich bin in der neunten Woche, eigentlich recht dĂŒnn, aber seit der siebten ungefĂ€hr hab ich schon richtig Bauch. Morgens geht es noch, aber abends ist mein Bauch so aufgeblĂ€ht...
    Antwort
  • Kommentar vom 03.10.2018 20:19
    Ja, der Clear Blue war nach der Periode und morgens.
    Ok ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es die Periode war.

    Also so dick ist mein Bauch auch nicht, aber im Vergleich zu sonst ist da schon ein Unterschied.

    Aber dann werde ich nochmal die anderen Àrtzlichen Untersuchungen abwarten..
    Ich hatte die Schwangerschaft auch eigentlich schon ausgeschlossen, aber manchmal kommt doch wieder die Angst hoch, denn immer wenn ich meine Symptome google, ich in Schwangerschafts-Foren lande.. da macht man sich schon Gedanken
    Antwort
  • Kommentar vom 03.10.2018 20:26
    @Redfox klar ein BlÀhbauch...aber kein Schwangerschaftsbauch.

    Und ein BlÀhbauch kann jeder haben nicht nur Schwangere
    Antwort
  • Kommentar vom 03.10.2018 20:40
    Hab ich ja auch gar nicht bezweifelt, dass den jeder haben kann, hatte ich vor der Schwangerschaft ja auch mal, nur sprach StoLen von einem BlÀhbauch und du meintest, dass ein Schwangerschaftsbauch erst spÀter kommt (stimmt ja auch) aber wie ich eigentlich nur verdeutlichen wollte kann der von StoLen beschriebene BlÀhbauch auch zu Beginn der Schwangerschaft sichtbar sein, auch wenn ich stark bezweifele, dass StoLen schwanger ist.
    So, sorry fĂŒr den Text, aber ich mag es nicht wenn man mich missversteht, also muss ich das erklĂ€ren, wenn ich es nicht ignorieren kann 😅🙈
    Antwort
  • Kommentar vom 04.10.2018 08:40
    Hallo storch<br />
    <br />
    Wir waren uns nach 4 Jungs einig, dass die Familienplanung abgeschlossen ist. Dann bin ich unverhofft 2016 nochmal schwanger geworden und nach einigem hin und her, haben wir uns dafĂŒr entschieden. Leider ging die SS nicht gut aus und ich hatte den großen Wunsch auf ein weiteres Kind. Mein Mann konnte das nicht verstehen und wir haben viele GesprĂ€che gefĂŒhrt.<br />
    <br />
    Seine Argumente waren, dass die Jungs aus dem gröbsten raus sind mit damals 14,13,12 und 4 Jahren. Wir auch mal wieder alleine weg gehen können, ohne Babysitter oder Oma kommt zum aufpassen. Wir mit 35 und 38 Jahren bald mehr Zeit zum Reisen und Unternehmungen zu Zweit haben werden. Und das er nicht als fast Rentner immernoch so ein junges Kind haben mag. Dann die Situation in Kita und Schule, wenn man eventuell fĂŒr die Großeltern gehalten wird.<br />
    <br />
    Seine Argumente waren sehr passend, halfen mir aber nicht, mit dem Verlust und meinem Wunsch umzugehen. Fast 1Jahr nach der Fehlgeburt, die im September16 war, hörte wir plötzlich auf zu verhĂŒten. Ich habe nichts gesagt, denn es ist ja bekannt, zu was es fĂŒhren kann. Anfang Oktober17 hatten wir dann auch das Resultat, dass ich schwanger war. Mein Mann kam von sich aus zu dem Entschluss, dass wir doch nicht zu alt sind und ein MĂ€dchen schön wĂ€re. Ich wollte damals gerne wieder einen Jungen, da ich mich damit ja auskannte und unsere Jungs pflegeleicht sind. <br />
    <br />
    Sein Wunsch wurde im Juni erfĂŒllt und unsere Tochter kam zur Welt. Sie ist fĂŒr uns etwas ganz besonderes und wir genießen die Zeit ausgiebig nochmal, denn unsere Familienplanung ist fĂŒr uns Beide endgĂŒltig beendet. <br />
    <br />
    Ich will dir damit sagen, vielleicht braucht auch dein Mann viel Zeit, um sich mit dem Thema nochmal auseinander zu setzen. Ansonsten kann ich mich Mamalilues Rat nur anschließen. Auf jeden Fall solltet ihr aber ausfĂŒhrlich ĂŒber das Thema reden.
    Antwort
  • Kommentar vom 04.10.2018 08:46
    Sry, die Antwort ging falsch<br />
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.