my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
unendlich Traurig über 3. Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Liizzy92
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 02.12.2018 17:04
    Hallo ihr Lieben,

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich habe zwei wundervolle Kinder, mein Sohn ist 3 und meine Tochter wird bald 1 Jahr alt. Ich bin überglücklich Mama zu sein von zwei so tollen Kindern. Ich liebe beide mehr als mein Leben. Mama zu sein ist meine Berufung. Ich liebe es. Nichts würde ich jemals ändern wollen. Alles war wirklich gut. Bis jetzt.
    Ich hätte meine Periode schon vor Tagen bekommen sollen. Morgen ist wieder mein erster Pillentag. Aber nichts. Keine Periode. Nicht mal Anzeichen.
    Ich verhüte mit einer 3-Phasen-pille. Ich nehme sie täglich zur selben Zeit ein. Ich vergesse sie niemals. Weder hatte ich Durchfall noch erbrochen. Keine Medikamente genommen. Ich achte darauf sehr penible. Eine 3. Schwangerschaft würde ich nicht überleben. Ich ertrage es kein 3. Mal. Ich hätte kein Problem mit einem 3. Kind. Weder emotional noch zu finanziell wäre das ein Problem. Im Gegensatz ich hätte gerne noch ein baby. Aber keine Schwangerschaft mehr. Vor allem keine Geburt mehr. Noch einmal und ich würde daran zu Grunde gehen. Alleine nur der Gedanke daran ich könnte jetzt schwanger sein lässt mich erschaudern. Ich breche deswegen ständig in Tränen aus. Ich verstehe es nicht. Ich bin doch so vorsichtig. Wie kann das nur möglich sein? Meine Periode ist auf den Tag genau. Jeden Monat. Sie kam noch nie so spät. Ich bin völlig am verzweifeln.

    Vielleicht hat jemand einen guten Tipp woran es liegen kann außer daran dass ich ein baby bekomme. Das würde ich ehrlich nicht verkraften.
    Ich wäre für antworten sehr dankbar. Egal für welche. Ich weiß nicht Mit wem ich sonst sprechen soll.
    Antwort
  • Rosenstrauch
    Powerclubber (70 Posts)
    Kommentar vom 02.12.2018 17:09
    Hallo Lizzy 92, :)

    wenn das Baby für dich an sich kein Problem wäre, weshalb hast du denn so viel Angst vor einer Geburt? Es gibt doch auch Möglichkeiten wie eine PDA, mit der du keine Schmerzen haben würdest.

    LG
    Antwort
  • Liizzy92
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 02.12.2018 17:22
    Die Schwangerschaft meines Sohnes war sehr schlimm. Mein Muttermund hat sich in der 16ssw schon 4,5cm geöffnet. Ich hatte 6 Stunden wehen. Zum Glück konnte man sie wieder stoppen. Danach musste ich bis zur 28 ssw in der Klinik bleiben. 6 Wochen davon lag ich mit den Beinen leicht nach oben im Bett und durfte nicht mal aufstehen für zu Toilette. In der 36ssw hatte ich dann wieder wehen. 9 Stunden nach dem einsetzen der wehen wurde ein Notkaiserschnitt gemacht da mein Kind in meinem Becken festgesteckt hat. Er war schon ganz blau bei der Geburt. Es war alles nicht sehr schön. Die Schwangerschaft meiner Tochter verlief unkompliziert bis auf starkes rls war alles soweit gut. Wehen bekam ich in der 37ssw und wollte normal geboren. Fehler. Bei den Geburtswehen ist meine Kaiserschnittnarbe gerissen. Mein Kind und ich wären beide fast gestorben. Glauben Sie mir ich habe keine Angst vor den Schmerzen. Bloß vor allem anderen.
    Antwort
  • Rosenstrauch
    Powerclubber (70 Posts)
    Kommentar vom 02.12.2018 17:37
    Hallo Lizzy92!

    Ich verstehe deine Angst, ich selbst bekomme mein erstes Kind und habe ja jetzt schon so langsam Angst vor den Schmerzen, die da kommen werden. Und fange jetzt an, mich zu informieren, was es eben an Möglichkeiten gibt, wie eine PDA.

    Aber du hattest natürlich nun extremes Pech und es geht dir um die Gefahr der möglichen Komplikationen, das verstehe ich schon. Nun kann ich dir nicht sagen, ob du schwanger bist, oder nicht.
    ABER, ich halte es doch für sehr unwahrscheinlich, dass du noch ein drittes mal so ein Pech haben würdest. Und denk auch an das Positive, dass es gut gegangen ist und du und das Baby es geschafft haben.

    Es besteht auch die Möglichkeit, dass du deine Periode aufgrund von Stress mal nicht hattest, das ist durchaus mal möglich, ohne schwanger zu sein. Hatte ich auch mal.

    Nur mal zu deiner Beruhigung: *Falls* du schwanger sein solltest, denke ich, du solltest dir Hilfe bei einem Psychologen suchen, der dir helfen kann, deine Angst abzubauen. Du würdest das auch ein drittes mal erfolgreich schaffen und dann aber mal ohne so ein Pech, das ist ja schon statistisch wahrscheinlich, dass es das dritte mal gut verlaufen würde.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen und fühl dich mal umarmt!

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Rosenstrauch
    Powerclubber (70 Posts)
    Kommentar vom 02.12.2018 18:02
    (Ich sehe gerade, dass ich mit "Sie" angesprochen wurde und selbst "geduzt" hatte - mir ist beides recht, darauf hatte ich jetzt nicht geachtet. ;))
    Antwort
  • MrsMidnight
    Superclubber (411 Posts)
    Kommentar vom 03.12.2018 17:22
    Ich kann verstehen, dass du keine weitere Schwangerschaft durchmachen möchtest. Ich lag selbst 18 Wochen mit Bettruhe im Krankenhaus. Daher empfehle ich dir: sich dir psychologische Unterstützung, wenn du das ganze noch nicht verarbeitet hast.

    Jetzt zum Thema:
    Unter Pilleneinnahme, egal ob 1,2 oder 3phasig, gibt es keine Periode. Es ist eine reine Abbruchblutung durch Ausbleiben der Hormone in der Pillenpause. Diese kann stark, schwach, lang oder kurz sein und kann ebenso auch ausbleiben. Wenn du keinen Einnahmefehler gemacht hast, kannst du nicht schwanger sein.

    Wenn du allerdings auf Nummer sicher gehen willst, dann mach einen Test.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.