my babyclub
menĂź
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Reizdarm

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 12.02.2019 17:15

    Hallo 👋🏼
    Also ich muss mal ein nicht so prickelndes thema ansprechen, welches mir aber furchtbar am herzen liegt ! Ich bin nämlich mit meinem Latein am ende !!!
    Ich habe eine Fruchtzucker- Unverträglichkeit und einen reizdarm da ich unter psychischen problemen leide !
    Bin jetzt in ssw 23 nach frühzeitigem blasensprung in ssw 16 🤭
    Ich weiß nicht mehr was ich tun soll : ich nehme morgends und abends antidepressiva und ansonsten noch ein halbes Päckchen magnosolv und ein päckchen darmbakterien täglich ! Jede woche das selbe spiel : zuerst kann ich bis zu zwei tagen garnicht aufs klo und dann am dritten tag kommt alles nacheinander 😰 schmerzen -Blähungen - viel zu hart - normal - durchfall - übelkeit - darmgeräusche - blähungen !
    Und dann woeder alles von vorne in dieser reihenfolge 🤦🏼‍♀️
    Ich weiß nicht was ich tun soll !😰
    Laktose vertrage ich normalerweise- doch anscheinend jetzt nicht mehr so gut - oder ist es vl egal was ich esse und der darm tut wie er will ?! 😟🤷🏼‍♀️
    Vollkornprodukte und obst kann ich ja leider dank der fruktose vom Speiseplan streichen 😞
    Hat jemand einen rat ??? 🙁🙏🏼
    Antwort
  • Kommentar vom 08.10.2020 17:00
    Ich selbst habe über mehrere Jahre auch sehr stark an einem Reizdarm und starken Durchfall gelitten. Das ganze hat mich in meinem Leben auch sehr stark beeinträchtigt. Mittlerweile hat sich das aber durch eine ausgewogene Ernährung stark verbessert. Was ich außerdem auch in meiner Schwangerschaft zu mir genommen habe, war das Nahrungsergänzungsmittel Weihrauch. Das findest du zum Beispiel hier: https://www.nfi.at/de/nahrungsergaenzung-superfood/weihrauch/ -> Ich kann es nur empfehlen. Ansonsten empfehle ich dir, dass du dich mehr pflanzlich ernährst. Das sollte schon einiges bewirken. Oftmals kommt nämlich ein Reizdarm dadurch, dass man zu viele tierische Produkte konsumiert. Es muss natürlich nicht direkt eine vegane Ernährung werden.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu kĂśnnen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.