my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Was tun gegen Tierhaar- Allergie? Erfahrungen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Zister
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Eintrag vom 26.02.2019 11:17
    Ich hatte bis jetzt noch keine Probleme mit Allergien, wenn ich jetzt aber eine Freundin besuche, sie hat eine neue Katze, fangen bei mir die Augen an zu tränen. Sie hatte davor schon eine Katze aber eine andere Rasse, da habe ich nicht gemerkt.
    Geht das überhaupt, dass man auf die eine Katze nicht regiert und auf eine andere schon?
    Ich kann mir die Symptome nicht anders erklären, was könnte es sonst sein?
    Kann man etwas tun gegen die Allergie, was hilft gegen Allergien?
    Die Katze soll sie wegen mir ja jetzt nicht wieder weggeben.
    Würde das gerne so schnell als möglich in den Griff bekommen solange es sich in Grenzen hält, hoffe ja nicht, dass es noch schlimmer wird bzw. ich auch noch andere Allergien bekomme. Jetzt wo sich mal eine anbahnt, möchte ich nicht, dass ich auch vielleicht noch gegen andere Sachen eine Allergie entwickle.
    Antwort
  • solangge
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 09.03.2019 23:40
    Aber sicher geht das, man ist eben bei den Katzen ja auf deren Speichel und die darin enthaltenen Enzyme allergisch und dies macht einem dann die Probleme die man hat. Und das ist sehr verschieden, mal ist an auf fast alle Rassen allergisch und mal sind es nur einige Rassen - das muss man halt bestimmen lassen mittels eines Allergietestes.
    Man kann aber auch solch auftretende Allergien dann natürlich behandeln und muss nicht gleich zu Antihistaminika greifen.
    Antwort
  • Zister
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 12.03.2019 12:21
    Ok danke, das wusste ich echt nicht. Dann sagt man eigentlich nur Tierhaarallergie dazu aber eigentlich sind die Sachen auf dem Haar die Auslöser.
    Und bei einem Allergietest wird einem dann genau gesagt gegen welche Rassen man allergisch ist oder heißt es dann einfach nur Katzen?
    Was kann man noch tun gegen Allergien in der Richtung? Wie gesagt, will ja nicht, dass sie jetzt wieder eine neue Katze nehmen muss. Die Katze kann ja nichts dafür und sie ist ja auch sehr liebt.
    Vielleicht sogar zu lieb weil ich sie trotzdem immer streicheln möchte;)
    Antwort
  • solangge
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 21.04.2019 22:13
    Nein das kann man so einfach nicht machen und feststellen lassen, sondern es wird lediglich der Hautritztest gemacht und da weiß man eben danach ob man gegen Katzen im Allgemeinen allergisch ist bzw. gegen deren Eiweiße im Speichel oder in den Hautschuppen etc. Mehr weiß man denn nicht. Also letztlich ist es so, dass wenn sie ja nicht allergisch ist, sie lebt ja letztlich mit dem tier und ich denke sie wird es ja auch behalten wollen. Du kannst höchstens Abhilfe schaffen, indem du denn auch wirklich dir Abhilfe schaffst und natürliche Varianten gegen Allergien dem entnehmen kannst wie etwa Alleovite, das kann man als eine Art natürliches Antihistaminikum einnehmen und das schlägt auch sehr gut an, das würde ich dir empfehlen als eine Art der Lösung, wenn du denn auch die Katze triffst.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.