my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Stillen mit 16?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Jolie128
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 22.04.2019 10:39
    Erstmal Halllo ich stelle mich kurz vor
    Ich bin Jolie,15 Jahre alt und bin schwanger der ET ist im September und ich werde vor der Geburt noch 16 (falls die kleine nicht vor meinem Geburtstag kommt)
    Meine Frage...ist hier jemand noch so früh Mutter geworden und konnte stillen?
    Ich würde mir wirklich wünschen das ich meine kleine stillen kann habe halt nur Ängste das es nicht klappt...würde mich über Antworten freuen😊und ja ich weiß das ich früh Mutter geworden bin aber ich liebe mein Kind jetzt schon und mein Freund(Vater des Kindes) unterstützt mich bei allem
    Danke im Voraus
    Antwort
  • LovelyLouis
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2019 10:59
    Hallo Jolie,

    Ich wünsche dir schon mal alles Gute für die Schwangerschaft. Dir würde ich raten, es erstmal ganz langsam auf dich zukommen zu lassen. Stillen ist etwas ganz Natürliches. Bei manchen klappt es sofort und manch andere haben kleine Startschwierigkeiten.
    Da wirst Du aber nicht alleine gelassen.
    Wenn du bei einer Hebamme bist, kannst Du sie dazu sicherlich auch noch mit Fragen löchern, oder sie hilft dir beim ersten Anlegen.

    Ich finde es schön, dass Du stillen möchtest. Und sollte es wirklich gar nicht klappen, dann finden sich Mittel und Wege, wie deine Tochter deine Muttermilch bekommen kann!


    Antwort
  • Kathy412
    Superclubber (239 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2019 11:26
    An sich dürfte da nichts gegen sprechen. Sobald du bereit bist ein Kind zu empfangen und auszutragen, ist dein Körper auch bereit dazu dein kleines Wunder zu versorgen. Der Milcheinschuss erfolgt nach der Geburt, ca. 1 bis 2 Tage danach. Bei Kaiserschnitten dauert es meist 3 Tage, weil die Geburt ab nicht natürlich beendet wurde und der Körper sich erst noch darauf einstellen bzw sich umstellen muss.
    Wie LovelyLouis schon schrieb, schau, dass du dir ein Hebamme holst. Sie hilft dir bei allem weiter wenn du rund ums Baby fragen hast.
    Antwort
  • MoLi
    Very Important Babyclubber (515 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2019 11:45
    Ich denke auch eine Hebamme ist das allerwichtigste. Wenn du jetzt vor der Geburt schon fragen hast und dir Gedanken machst gibt es auch stillvorbereitungskurse, stillinfoabende usw.
    Alles gute
    Antwort
  • MoLi
    Very Important Babyclubber (515 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2019 11:50
    Achso und die andere Frage über die du dir ja sicher auch schon Gedanken machst ist natürlich wie es für dich nach der Geburt weitergeht bzgl. Schule, Ausbildung usw. Das ist natürlich auch oft schwierig mit dem stillen und kann es sinnvoll machen nach vergleichsweise kurzer Zeit abzustimmen und die Flasche zu geben, damit das Kind von anderen betreut werden kann.
    Antwort
  • Schubdidubb
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 22.04.2019 17:12
    Wobei es es für so Situationen wie MoLi anspricht auch die Möglichkeit gibt, Milch abzupumpen und das Kind auch von externen tagsüber mit Muttermilch zu füttern.
    Alles Gute wünsche ich Dir und es gibt keine Altersgrenze für's Stillen 😊
    Antwort
  • Hurija
    Powerclubber (91 Posts)
    Kommentar vom 29.08.2019 17:43
    Und wie siehts aus bei dir ?
    Antwort
  • catbus
    Powerclubber (64 Posts)
    Kommentar vom 06.09.2019 20:26
    Dein Baby sollte ja entweder schon da sein oder bald kommen, oder Jolie? Ich finde es super, dass du versuchen möchtest das Kleine zu stillen! Die meisten Frauen können grundsätzlich Stillen, auch wenn die meisten vor allem beim ersten Kind durchaus Unterstützung brauchen. Deshalb ist mein Tipp an dich dir so viel Unterstützung wie möglich zu holen. Entweder bei deiner Hebamme, aber du kannst auch Stillberaterinnen kontaktieren.

    Selbst wenn du keine lange Babypause machen möchtest und weiter zur Schule oder zur Ausbildung gehen wirst, gibt es dennoch Möglichkeiten, wie du dein Baby, wenn du möchtest, mit Muttermilch ernähren kannst. Zum Beispiel indem du für die Zeit abpumpst und jemand die Milch dann mit einem Fläschchen gibt.
    Antwort
  • Mel245
    Superclubber (245 Posts)
    Kommentar vom 06.10.2019 14:01
    Toll, dass du stillen möchtest! Das finde ich sehr vorbildlich.
    Ich habe mein 1. Kind ebenfalls mit 16 bekommen und leider nicht gestillt.
    Meine anderen Kinder habe ich gestillt (aktuell auch in Stillzeit) u bereue sehr , die erste nicht gestillt zu haben
    Ich hatte jedes mal Startschwierigkeiten (wunde BW) oder nicht so einen Milcheinschuss wie gewünscht, aber nach 2-3 Wochen lief es dann und es hat sich gelohnt das auszuhalten.
    Zum Thema Fremdbetreuung u stillen.... entweder kann man abpumpen und die Muttermilch über die Flasche geben lassen, sollte man die ersten 1-2 Monate aber nicht wegen möglicher Saugverwirrung. Allerdings stelle ich mir das sehr stressig vor , neben Mama sein , Schule/Ausbildung , lernen u noch abpumpen. Du kannst es probieren, aber stresse dich nicht all zu sehr. Du brauchst deine Kraft.
    Klappt es mit dem Pumpen nicht, muss man NICHT abstillen. Du kannst auch teilweise Stillen (immer wenn das Baby bei dir ist) und teilweise Pre Nahrung füttern lassen.
    Und wenn alle Stricke reißen, gibt es zum Glück die Pre Nahrung. Ein Weltuntergang ist es nicht. Meine Große wird bald 20 Jahre alt, ist gesund, munter und wunderschön 🥰
    Aber ein paar Vorteile hat das Stillen u einmal abgestillt gibt es kein zurück. Deshalb versuche es ruhig erstmal, aber setze dich nicht zu sehr unter Druck! Lass dir Zeit mit dem Stillen. Dann klappt es meistens (nicht immer) auch.
    Alles Gute für dein Baby und dich !
    Liebe Grüße
    Antwort
  • Hurija
    Powerclubber (91 Posts)
    Kommentar vom 31.10.2019 14:35
    Und wie siehts aus ?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.