my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Gehalt in Schwangerschaft?!! Hilfe!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • G4mIng
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Eintrag vom 29.05.2019 10:05
    Hallo, liebes Forum!

    Ich habe eine sehr wichtige Frage und weiss grade einfach nicht mehr weiter...

    Ich schreibe zu erst mal was in den vergangenen Wochen los war:

    Ich musste eine neue Arbeitsstelle antreten, ich unterschrieb einen Vertrag und wusste nicht das ich bereits Schwanger war. (Wir hatten nicht damit gerechnet das es klappt).
    Ich ging also zum Frauenarzt, dieser schrieb mich dann krank, damit ich mich auf Antikörper untersuchen lassen kann. Diese waren nicht vorhanden, so erhielt ich ein BV.

    Das heisst ich war zum Arbeitsbeginn, bereits krank geschrieben, da der Arbeitgeber keine Maßnahmen unternahm, also, ca. 1 Monat krank, dann wurde das BV ausgestellt.

    Ich musste somit Krankengeld beantragen.
    Jetzt zum eigentlichen Problem, ich besitze einen Vollzeitvertrag, bekam aber lediglich 100€ vom Arbeitgeber, das deckt natürlich nicht im geringsten die Kosten, und ich konnte mir kaum was zu essen leisten, da die Zahlung der KK fast einen Monat zu spät kam.

    Ich dachte gut, okay, wegen der Krankschreibung kriegst du Krankengeld, und im gleichen Monat griff noch das BV, für die 3 Tage gibt es dann halt nur 100€... Pech gehabt, noch 1 Monat abwarten...tja, nun gab es wieder 100€.

    Vielleicht habt ihr mein Problem schon erkannt, ich weiss, das der Arbeitgeber eine gewisse Summe zahlt und korrigiert mich, wenn ich falsch liege, der Arbeitgeber das durch die Krankenkasse erstattet bekommt, durch mein BV.

    Was soll ich denn jetzt tun? Ich wäre um Hilfe sehr dankbar!!
    Vielleicht hat ja jemand, was ähnliches oder gleiches erlebt und kann mir da helfen.
    Es ist wirklich dringend, Danke.

    Liebe Grüße
    Antwort
  • G4mIng
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 29.05.2019 15:46
    ?
    Antwort
  • Kathy412
    Superclubber (239 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2019 08:13
    Bitte entschuldige die Frage, aber was hat das mit Gewalt in der Schwangerschaft zu tun? Darunter verstehe ich etwas vollkommen anderes. Ich würde, wenn ich du wäre, eine Beratungsstelle aufsuchen. Vermutlich kann dir hier niemand wirklich was sagen wie viel Anspruch du von deinem Arbeitgeber hast. Sollte es so sein, dass es mit den 100 Euro jedoch so passt, dann kann man immer noch gewisse andere Dinge beantragen. Was genau wird dir dann allerdings genau erklärt.
    Antwort
  • G4mIng
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2019 09:02
    Ja, entschuldige meine Gegenfrage, aber wo habe ich was von Gewalt geschrieben? Ich denke der ganze Beitrag, zeigt das es hier nicht um Gewalt, sondern um das Gehalt geht.

    Ich habe hier um Hilfe gebeten und deine Antwort hilft mir nicht sonderlich weiter Sorry. Ich brauche stichhaltige Informationen, darum frage ich um Rat.

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Betty4186
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 30.05.2019 09:45
    Guten Morgen,
    Ich befinde mich seit Januar auch im Beschäftigungsverbot. Habe allerdings nicht den Job gewechselt und erhalte daher ganz normal mein Gehalt weiter, der Arbeitgeber bekommt einen Teil von der Krankenkasse wieder. Grundsätzlich ist es so, dass dein Durchschnittseinkommen der letzten drei Monate berechnet wird und diesen Betrag bekommst du dann während des Beschäftigungsverbotes. Da du noch kein Einkommen von deinem jetzigen AG erhalten hast, wirst du vermutlich auch nicht mehr bekommen. Wie er auf 100€ kommt, keine Ahnung. Vielleicht gibt es auch Sonderregelungen, wenn man einen neuen Job antritt. Davon weiß ich leider nichts.
    Antwort
  • G4mIng
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2019 09:58
    Danke Betty,

    so ungefähr weiss ich es nämlich auch, und ich bin der Meinung, das ich das auch schon ein paar mal gelesen hätte. Möglicherweise wird das Gehalt vom letzten Arbeitgeber auch genommen, als Durchschnittsverdienst. Eigentlich müsste ja der jetzige Arbeitgeber zahlen, und holt es sich von der Krankenkasse. Aber 100€ finde ich einen Witz :')

    Ja, und das Schlamassel habe ich, da viele Arbeitnehmer sitzen gelassen wurden, um sie durch billig Kräfte zu ersetzen.

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Kathy412
    Superclubber (239 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2019 12:40
    Entschuldige. Es war wohl noch bisschen früh 🙄 hab mich verlesen 🙈
    Antwort
  • Kathy412
    Superclubber (239 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2019 12:43
    Aber auch noch einmal... Ich würde dir empfehlen dich an eine Beratungsstelle zu wenden pro Familia oder ähnliches.die können dir da ganz genau sagen was dir zusteht. Das Gespräch mit deinem (neuen) Chef solltest du auch suchen und ihn fragen wie er auf diesen Betrag kommt.
    Antwort
  • G4mIng
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 31.05.2019 07:26
    Also, erstmal vielen Dank für die Antworten. :)
    Darüber freue ich mich sehr.

    Es ist nicht schlimm Kathy, kann doch mal passieren ;)

    Ich kenne natürlich auch das Mutterschutzgesetz, aber scheinbar nicht der Arbeitgeber, dabei sind das alle Frauen, die selber Kinder haben.
    Ich bin froh das ich von euch nochmal eine 2. Meinung bekommen habe.
    Ich hatte auch Probleme mit dem Krankengeld, weil mein Ex Arbeitgeber nicht in der Lage ist, einen Wisch an meine Krankenkasse zu schicken.
    Elara, der Grund war, dass ich zu Beginn meines Arbeitsvertrages bereits eine AU bekommen habe (arbeite in einer Kita), da ist dann die KK zuständig.
    Bitter ist nur, wenn mir das Gehalt der letzten 3 Monate zusteht, weil der Chef uns alle zum gehen drangsaliert hat und uns auf ein Minimum an Stunden heruntergeschraubt hat, aber das ist alle mal mehr als 100€.
    Ich danke euch, ich werde die Sache jetzt angehen, und berichten was dabei rauskam!

    Liebe Grüße
    Antwort
  • SaaBbrina19
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 31.05.2019 21:03
    Hallo G4mlng,
    Es bringt wahrscheinlich nicht viel, wenn du deinen Chef um eine Antwort bittest. Ruf direkt in der Personalabteilung an. Dort können sie dir sicher erklären, wie es zu diesem Betrag (von lächerlichen 100 Euro) kommt. Ansonsten kannst du noch deine Krankenkasse kontaktieren und dort fragen. Aber eigentlich meldet die Personalabteilung deiner Krankenkasse das Beschäftigungsverbot. Lass dich da nicht einfach abwimmeln! Ansonsten könntest du dich noch an die MAV wenden (falls es das bei euch gibt). Die Mitarbeitervertretung kann dir sicher auch eine Auskunft geben und dich beraten. Das würde ich jedenfalls tun, bevor ich mich an einen Rechtsschutz wende.
    Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, du kannst das schnell klären!
    Antwort
  • G4mIng
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2019 10:43
    Auch vielen lieben Dank für deine Antwort! Das macht mir Mut!

    Da ich eine Rechtsschutzversicherung habe ohne Selbstbeteiligung, habe ich dennoch um einen Termin bei meinem Anwalt gebeten. Ich bin ohnehin gerade da, wegen meines Ex-Arbeitgebers, dann kann er mir zu dem gesetzlichen, bestimmt auch noch etwas sagen. Nur leider ist der Termin erst in vielen Wochen :(.

    Ich bin mir nicht sicher, ob die so etwas wie eine Personalabteilung haben, denn die Zahlung kommt direkt von der Chefin. Es ist so eine Initiativkita.
    Die Idee mit der Krankenkasse ist mir auch gekommen, leider sind die etwas inkompetent, und die haben mir schon allerhand seltsames Zeug erzählt, obwohl die sich ja damit auskennen müssten. Ich bin ja immer einigermaßen informiert, aber wenn die solche Mythen jemanden erzählen, und derjenige es für bare Münze nimmt, wäre das echt heftig!

    Ich werde trotzdem mein Glück versuchen, und hier berichten, was dabei rauskommt. Und Danke nochmals :)
    Antwort
  • MESIgoal
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 18.12.2019 13:47
    Es kommt vor, dass das Geld fehlt, in diesem Fall-ich empfehle Ihnen, diesen Ort https://fscore.com.de/ versuchen, da hier werden Sie lernen, zu analysieren und zu erraten, die Punktzahl von Sportwettbewerben, dann können Sie sicher gehen und Wetten auf den Sport
    Antwort
  • MESIgoal
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 18.12.2019 13:48
    Es kommt vor, dass das Geld fehlt, in diesem Fall-ich empfehle Ihnen, diesen Ort https://fscore.com.de versuchen, da hier werden Sie lernen, zu analysieren und zu erraten, die Punktzahl von Sportwettbewerben, dann können Sie sicher gehen und Wetten auf den Sport
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.