my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Erfahrungen und Meinungen zu dem Namen Mats / Mads

Antworten Zur neuesten Antwort

  • kdw17
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 17.09.2019 14:23
    Hallo zusammen,

    wir planen gerade unser zweites Kind und nun haben wir aus Spaß schon mal über Namen nachgedacht. Bei den Namen für Jungs sind wir auf Mats / Mads gestoßen und finden diesen richtig super. Nun die Frage, hat hier jemand Erfahrungen mit dem Namen (kommt er gut an, fällt er Mobbing zum Opfer, etc.) und wie sind eure Meinungen zu diesem Namen? Ja ich weiß auch wir sind noch nicht mal schwanger und wir wissen auch nicht was es werden wird, aber dennoch gefällt uns dieser Name sehr und es spricht ja auch nichts dagegen sich Gedanken zu machen.

    Vielen Dank für eure Meinungen
    Antwort
  • Ano-Teleia
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 17.09.2019 18:26
    Ich bin mit einem Mats (ich würde den Namen auch nie mit D schreiben) zur Schule gegangen.
    Gemobbt wurde er nie. Einmal gab es eine Situation, wo über seinen Namen gekichert wurde, aber da war er ganz vorne mit dabei und es lag auch an dem, was rausgekommen ist, als wir unseren persönlichen Login für die Schul-PCs bekommen haben und bei der Kombination aus den ersten Buchstaben seines Nachnamens mit den ersten seines Vornamens ein anderes Wort rauskam.
    Fand er aber selber witzig;-)

    Obwohl ich bis heute losen Kontakt zu ihm habe, empfinde ich den Namen allerdings immer noch als sehr kindlich-niedlich und spitznamig.
    Für einen Teenager und erwachsenen Mann finde ich den Namen doch eher unpassend, da ist er mir zu unseriös.
    Auch an sich finde ich ihn zu kurz. Einsilbige Namen sind einfach nicht meins.
    Ich würde eher Mattias vergeben und dann abkürzen.
    Antwort
  • JanuarMami
    Powerclubber (98 Posts)
    Kommentar vom 17.09.2019 20:11
    Wenn euch Mats gefällt würde ich zu dem Namen auch raten. Er ist unkompliziert und muss nicht erklärt werden. Das empfinde ich als wichtigste Kriterien bei der Wahl.
    Und ich finde es als eine ganz persönliche Entscheidung eine Kurzform zu vergeben. Schließlich macht man sich viele Gedanken bei der Namenswahl und jeder hat daher auch seine Gründe nicht die Vollform zu vergeben. Ich denke auch so, wieso einen langen Namen vergeben, den man nie aussprechen möchte bzw. das das eigene Kind mit dem Namen angesprochen wird?!
    Und es gab auch schon früher Kurzformen, die mittlerweile selbstverständlich sind, ohne das jemand dabei nur an ein kleines Kind denkt.
    Antwort
  • Red-fox
    Very Important Babyclubber (524 Posts)
    Kommentar vom 17.09.2019 20:36
    Ich glaube auch nicht, dass man nur an kleine Kinder denkt, gerade auch weil es ja auch momentan berühmte Erwachsene mit dem Namen gibt (Mats Hummels, Mads Mikkelson). Ich kenne auch einige Jungs mit dem Namen aus meinem Kindergarten, scheint wohl gerade im Kommen zu sein, weshalb ich persönlich ihn nicht vergeben würde, aber an sich ist es ein schöner kurzer Name, mit dem ich auch erstmal nichts negatives mit in Verbindung bringen kann.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.