my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Schlafstörungen ab 32. Ssw

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 26.06.2020 05:11
    Hallo,
    ich weiß einfach nicht mehr weiter, seit einer Woche habe ich Schlafprobleme.
    Entweder ich kann gar nicht einschlafen und welze mich hin und her und muss ständig auf Toilette oder ich schlafe 2-4 Stunden und wache dann auf und kann nicht mehr schlafen.
    Hat noch jemand solche Probleme? Ich habe schon mit der Hebamme gesprochen, die meinte es haben sehr viele Schwangere und man soll positiv denken und sich immer über jede Stunde Schlaf freuen.
    Ich bin tagsüber sooo kaputt und nachts kann ich nicht schlafen.
    Ich weiß nicht wie ich das noch aushalten soll.
    Ich bekomme dann Angst weil ich denke ich muss schlafen.
    Danke für eure Antworten


    LG Christina
    Antwort
  • Kommentar vom 26.06.2020 05:28
    Hallo Christina,
    Da bist du sicher nicht alleine. Bin heute 31+2 und schlafe schon seit geraumer Zeit sehr schlecht. Kann sehr schlecht einschlafen, weiß nicht wie ich liegen soll, der Kleine tanzt jede Nacht Breakdance im Bauch und tritt mich teilweise extrem heftig mit den Füssen in die linke Seite oder ich hab den Ellenbogen rechts. Dann muss ich mindestens einmal pro Nacht ins Bad und bin teilweise ein - zwei Stunden hellwach im Bett. Arbeite wegen Corona Gott sei Dank noch immer von zuhause aus und schlafe dann teilweise wirklich bis kurz vor knapp. Sehe es als Training. Wenn der Kleine da ist, wird er ja auch nachts Hunger haben etc. und deswegen kommt dann der Schlaf zu kurz. Durchhalten! Du bist wirklich nicht allein damit!
    LG Tessa
    Antwort
  • Kommentar vom 26.06.2020 14:52
    Liebe Christina, ich kenne das vom Beginn der Schwangerschaft. Da wurde ich immer zur gleichen Zeit für 2-3 Stunden wach. Morgens fehlten mir dann diese Stunden, also hing mein Kreislauf durch und mir wurde übel.... manchmal lege ich mich dann mittags/nachmittags hin, aber dann schlafe ich teilweise genau diese 2-3 Stunden und gehe abends später ins Bett usw Kreislauf....
    Gehst du denn noch arbeiten, dass es dich im Tagesablauf sehr beeinträchtigt oder kannst du dich auch mal hinlegen?
    Jede Stunde Schlaf ist Gold wert, also wenn dir auch mal um 18 Uhr die Augen zufallen, dann lass es wirklich zu, dein Körper leistet aktuell sehr viel. Bald noch mehr :)
    Und für die Nacht: versuche es doch mal mit progressiver muskelrelaxation. Kennst du das? Da gibt es tolle Programme auf YouTube. Headset angeschlossen und dann unterstützt es dich vllt wieder zur Ruhe zu kommen. Oder generell beruhigende Musik/Klänge, was dir gefällt und deine Gedanken ablenkt.
    Lass dich auch nicht Stressen von dem Gedanken „sobald das Baby da ist, sind die Nächte eh kurz“. Warte es ab, jedes Baby ist anders und dein Körper ist so voller Hormone, dass du die Müdigkeit dann teilweise gar nicht so extrem wahrnimmst. Und selbst wenn die Nächte kurz werden, na dann legst du dich mittags mal mit hin, dafür die tolle Wochenbettzeit :)
    Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig beruhigen.
    Alles alles Liebe und hoffentlich ruhige Nächte
    Antwort
  • Kommentar vom 26.06.2020 15:40
    Hallo,
    vielen Dank für deine Antwort.
    ich muss zum Glück nicht mehr arbeiten.
    Aber auch tagsüber wenn ich mich hinlege, ich schlafe kurz ein und bin wieder wach.
    Aber irgendwie wird man das schon schaffen hoffe ich.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.