my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Jungennamen gesucht

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 26.09.2020 19:50
    Hallo Zusammen,

    Wir bekommen im Januar unseren kleine Mann und wie einige fällt es uns echt schwer eine Namen zu finden den wir zu 100% gut finden.

    Der Zweitname kommt vom Taufpate und wird Fabian sein.
    Wir bräuchten also etwas dazu Fabian Ebnet passt.

    Zurzeit haben wir folgende Namen im Gespräch:

    Justus
    Dominik
    Samuel
    Leonard
    Jonas
    Ben
    Till

    Was denke ihr passt am besten? Habt ihr noch andere Vorschläge?

    Danke euch schon mal! :)


    Antwort
  • Kommentar vom 27.09.2020 14:15
    Hallo,

    Von deinen Vorschlägen finde ich Ben und Leonard am schönsten. Ben ist allerdings momentan einer der Top Namen, daher würde ich darauf wohl eher verzichten. Gemeinsam mit dem Zweitnamen fände ich das aber nicht passend.

    Justus finde ich auch okay, assoziiere damit aber immer den Klischee-BWL-Justus.
    Schöner vom Klang finde ich Julius. Vielleicht wäre das eine Alternative? Julius Fabian Ebnet klingt stimmig meiner Meinung nach.

    Samuel finde ich auch ganz schön, fände es nur schwer weitere passende Namen für nachfolgende Kinder zu finden, wenn man nicht komplett auf biblische Namen steht. 😄

    Viel Erfolg weiterhin bei der Namensfindung!
    Antwort
  • Kommentar vom 27.09.2020 17:02
    Ich gebe mal zu jedem Namen ein kurzes Feedback:

    JUSTUS
    ist für mich fest mit Justus, BWL-Student verknüpft. Also negativ. Ich denke an einen Schnösel, der sich für etwas Besseres hält ...
    Justin (deutsche Aussprache) finde ich sehr schön, hätte allerdings Angst, dass alle sofort "Dschastin" denken.

    DOMINIK
    mag ich gerne, Domenik (mit hörbarem E und langem O) mag ich lieber.
    Für mich ist der Name etwas "kompliziert": Dominik oder Dominic, Domenik oder Domenic, "Domminik" oder "Doominik", deutliches I (bzw. E), oder eher so ein kurzes E wie am Ende von Jacke?
    Wobei ich von den Häufigkeitsverhältnissen eher von einem Dominik mit schnellem O und so einer Mischung aus I und E ausgehen würde.
    Ich hoffe, das war jetzt nicht zu verwirrend.
    Das ist mein Favorit!
    Der Name ist nicht sehr häufig, aber trotzdem normal. Abkürzungen können vielfältig sein (Dom, Dommy, Nick, ...).

    SAMUEL
    ist mir zu weich. An dem Namen fehlt mir irgendetwas, das Charakter verleiht.
    Ich denke auch immer an ein frommes Elternhaus. Nicht, weil ich den Namen so ausgesprochen fromm fände, sondern, weil mir spontan 10 Samuels einfallen, die ich kenne, und alle von ihnen stammen aus einem frommen Elternhaus.
    Ich mag andere El-Namen aus der Bibel lieber.

    LEONARD
    An sich ein solider Name.
    Mich stört, dass derzeit so viele Leo-Namen vergeben werden: Leonard, Leo, Leon, Leonas, Leopold, Leano, Lea, Lio, Lion, Lia, Leonie, Leona, etc. Da geht Leo für mich sehr unter.
    Leopold oder Leonid gefallen mir deutlich besser.

    JONAS
    ist so gar nicht mein Geschmack. Ich kenne fast ausnahmslos komische Jonas. Entsprechend ist der Name bei mir sehr negativ behaftet.
    Es ist einer der wenigen Namen, wo mir die weichere Form Jona deutlich besser gefällt.

    BEN
    einen Fehler macht man damit nicht.
    Mir ist der Name zu kurz, zu häufig und zu langweilig. Ich würde eher eine längere Form vergeben.

    TILL
    ist für mich ein sehr kindlicher Name. An einem Teenager und Erwachsenen finde ich ihn unpassend (und ich kannte als Teenager einen gleichaltrigen Till, den ich bis heute gelegentlich sehe).
    Tim o. Ä. finde ich im Alter passender.


    Ideen:
    Titus
    Vitus
    Justin(ian, ius)
    Jost
    Jodok
    Raphael
    Gabriel
    Manuel, Emanuel, Immanuel
    Daniel
    Michael
    Leopold
    Leonid
    Jona
    Jonathan
    Niklas
    Benjamin
    Benedikt
    Bennett
    Ruben
    Tim, Timo
    Tom
    Phil, Philipp
    Antwort
  • Kommentar vom 01.10.2020 22:03
    Hallo Bevellini88,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

    Dann mal meine Gedanken zu eurer Namenswahl:

    Justus Fabian:
    Zum weichen Fabian gefällt mir Justus sehr gut. Ich assoziiere damit keinen BWL-Studenten, das liegt wohl daran das ich nur kleine kenne, die ganz bodenständig erzogen werden...

    Dominik Fabian: Daran finde ich das verbindende „i“ sehr schön. Und durch das „nik“ bekommt es auch noch genug „Härte“ ab. Was mich etwas stört sind die jeweils 3 Silben.

    Samuel Fabian: Diese Kombination ist mir viel zu weich.

    Leonard Fabian: Hier würde ich Leonhard Fabian draus machen, dann wäre er in der engeren Auswahl.

    Jonas Fabian: Ist mir ebenfalls wie Samuel viel zu weich.

    Ben Fabian: Hier stört mich die selbe Endung und das Ben momentan sehr häufig vergeben wird.

    Till Fabian: Finde ich auf den ersten Blick nicht schlecht, muss aber noch darüber nachdenken.

    Mein Ranking:
    1. Justus
    2. Till
    Antwort
  • Kommentar vom 06.10.2020 10:45
    Erst mal herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.

    Ich persönlich finde Jonas im Gesamtklang mit dem zweiten Namen und dem Familiennamen sehr schön.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.