my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Übelkeit. Woher? Was hilft?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 05.08.2021 06:51
    Hi,

    Habe jetzt noch keinen Thread dazu gefunden.
    Ich bin in der 9. Ssw und leide echt unter dieser Übelkeit.
    Ich dachte, vielleicht kommt was gutes dabei raus, wenn man sich hier mal austauscht.

    Seit gestern nehme ich Nausema (Vitaminpräparat) und gestern habe ich eine Vomex probiert, das war aber nichts für mich.
    Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

    Bei mir ist es morgens am schlimmsten, habe glaube ich schon alle Hausmittel versucht die man im Internet so findet. Wenn bei jemandem hier aber was geholfen hat, dann immer her mit den Ratschlägen. :D

    Ich habe das Gefühl es fängt bei mir an, sobald der Magen leer ist. Aber so schnell kann ich gar nicht essen, wie er sich leert! Und Vorallem kann ich im Schlaf ja nichts essen, damit es morgens nicht so anfängt. Und ist es einmal da, ist es schwierig, was runter zu kriegen!

    Was könnten andere Ursachen sein? Kann es Stress sein?

    Ich hoffe, jmd hat nen guten Tipp, aber es kann auch gern nur geantwortet werden, um sich auszukotzen. :D

    Schöne Schwangerschaft euch.

    Savannya
    Antwort
  • Kommentar vom 05.08.2021 09:29
    @Savannya

    Ich bin auch in der 9. SSW, bei mir hat die Übelkeit vor knapp einer Woche eingesetzt.
    Und ähnlich wie bei dir, kann ich so oft gar nix essen, wie mir mein Magen Übelkeit meldet.
    Besonders morgens ist es sehr schlimm.
    Wenn es sich bei dir auch über den Tag hält und wie bei mir bis auf die Flüssigkeitsaufnahme auswirkt, geh bitte zu deiner/m Frauenarzt/ärztin!
    Meine hat mir seit gestern Cariban verschrieben ( Wirkstoffe: Doxylamin und Pyridoxin), dieses Präparat wird abends vorm Schlafen gehen genommen und verhindert bzw verbessert die Morgenübelkeit. Bei besonders starker Ausprägung ist auch eine Tablette morgens zusätzlich möglich, um besser über den Tag zu kommen.
    Es gibt auch andere Produkte wie zum Beispiel Agyrax (Wirkstoff: Meclozin), das gibt es allerdings nur über Auslandsapotheken die das aus Belgien oder Frankreich verschicken.
    Und viele weitere, hier kann dich dein/e FA/FÄ beraten.

    An Hausmittelchen gibt es ja auch sehr vielen, die mir am Ende allerdings nicht mehr geholfen haben:

    Früh vorm Aufstehen gleich am Bett ein bisschen Tee (Kamille oder Inger) aus deiner Thermokanne vom Tag davor und dazu eine Kleinigkeit zu knabben. Und dann erstmal nochmal eine viertel Stunde bis halbe Stunde liegen bleiben.
    (Das hat wohl sehr Vielen geholfen, die ich kenne. War bei mir leider nicht möglich, muss morgens vorm Aufstehen erstmal meine Schilddrüsenmedikamente nehmen, auf nüchternen Magen.
    Falls du aber nix einnehmen musst, versuch es mal damit)

    Ansonsten habe ich für über den Tag Ingwerlutschpastillen, die helfen mir sogar wirklich ganz gut, wenn mir mal flau wird.

    Ich hoffe, hier antworten dir noch viele Andere, so dass du am Ende was findest, dass dir hilft.
    Leider ist es bei Schwangerschaftsübelkeit ja sehr individuell.

    LG Sanny (8+3)
    Antwort
  • Kommentar vom 05.08.2021 10:45
    Hallo,

    leider helfen bei jedem andere Sachen oder auch manchmal leider gar nichts.

    ich kann empfehlen:
    Müsliriegel noch im Bett essen

    Wasser mit Zitrone oder Limette, Ingwer - manchmal geht warm besser als kalt

    Suppen, Fleischsuppen

    Gemüse (Tomate, Avocado mit salz und pfeffer) und Äpfel in kleinen Portionen.

    Wichtig ist wirklich Flüssigkeit.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird.

    Ich weiß leider, wie "übel" die Zeit ist 😉
    Antwort
  • Kommentar vom 05.08.2021 10:49
    Thema Stress: kann sich natürlich auch auf den Magen auswirken. Ich hatte bei meiner ersten Schwangerschaft auch wahnsinnig viel zu tun, aber ich glaube es lag einfach an dem HCg und die komplette Umstellung.

    Bei meiner FG im März meinte mein Arzt, der hcg ist sicher noch hoch, dann habe ich gesagt, das glaube ich nicht, weil es mir dafür viel zu gut geht und ich viel essen kann - und so war es dann auch 🙈

    Antwort
  • Kommentar vom 05.08.2021 11:08
    Hallo! :)
    Wie auch sannymeli nehme ich seit Dienstag Cariban, weil ich davor zwei Tage nichts, also auch kein Wasser, bei mir behalten habe. Gestern konnte ich tatsächlich auch schon essen, also vorsichtig natürlich, trockenes Brot, Gemüsebrühe, Kartoffeln. Ich habe mich heute zwar wieder übergeben, aber ich fühle mich nicht mehr so elend und nehme ausreichend Flüssigkeit zu mir!
    Alles Gute!
    Antwort
  • Kommentar vom 06.08.2021 07:45
    Dankeschön für die Antworten!

    Auf das Cariban werd ich meine Ärztin ansprechen, leider ist sie genau jetzt im Urlaub.

    Ja man weiß es ist wichtig zu trinken, aber es ist so schwer. Vor der Schwangerschaft kam ich täglich immer mindestens auf meine 2 Liter Wasser.

    Gute Besserung euch.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Aktuelles
 
Foren durchsuchen
Vornamen by babyclub.de

Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 3
    Negativer Test am 16.09.2021
  • Übungszyklus: 3250
    Menstruation am 25.08.2021
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 6
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 11
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 11
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 3
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 6
    Menstruation am 07.09.2021

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern