my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Ängstlich

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 24.09.2021 09:53
    Hallo ihr Lieben,
    Ich erzähle erst kurz meine Geschichte und hoffe ihr könnt mir etwas meine Angst nehmen.
    Wir versuchen seit einem Jahr schwanger zu werden. Im Februar hatte ich eine ELS mit natürlichem Abgang, kein Eingriff oder ähnliches nötig.
    Im Juli/August wurde ich nun wieder schwanger. Wir haben es im Urlaub raus gefunden und mein FA wollte mich sofort sehen um eine weitere ELS auszuschließen. Leider war das nicht möglich und der FA danach im Urlaub. Bin also bei 5+4 zur Vertretung und alles sah super aus. Zeitgerecht entwickelt und an der richtigen Stelle. Zwei Wochen später hatte ich dann den Termin bei meinem FA, an 7+6. Er konnte einen 8mm großen Embryo sehen, der also etwas zu klein war aber noch nicht schlimm. Jedoch konnte er keinen Herzschlag erkennen. Er meinte wir geben dem kleinen noch eine Woche um sich weiter zu entwickeln. Mein HCG war höher als erwartet, was meist auch kein gutes Zeichen ist. Also war ich diesen Montag bei 8+6 wieder beim FA. Der Embryo war nur noch diffus zu erkennen, gemessen auf ca. 4-5mm und immer noch kein Herzschlag. Mein HCG war ebenfalls gestunken. Also definitiv keine intakte Schwangerschaft mehr.
    Ich hatte das irgendwie schon im Gefühl. Ich habe bereits eigentlich sehr gut damit abgeschlossen, aber die letzte Woche war trotzdem hart.
    Mein Arzt gab mir zu verstehen, dass ich zwei Möglichkeiten habe. Ich warte bis die Schwangerschaft von selbst abgeht, was einige Zeit dauern kann oder ich mache einen Termin zur AS. Er findet den natürlichen Weg besser, kann aber verstehen, wenn Frauen das zu belastend finden und abschließen möchten.
    Ich möchte eigentlich auch lieber den natürlichen Weg, nur bisher macht mein Körper keine Anstalten. Keinerlei schmierblutungen oder sonstiges. Heute habe ich im Krankenhaus angerufen weil ich gerne einen Termin zur Beratung für eine AS hätte, um besser abzuwägen und dann in 2 Wochen doch die AS machen zu können. Nur falls Bis dahin immer noch gar nichts passiert ist.
    Am Telefon wurde mir gesagt, es gibt keinerlei Termine in den nächsten 2 Wochen, ich müsste mit der Überweisung als Notfall kommen und dann wird untersucht und das weitere Vorgehen besprochen. Aber sie meinte auch, dass es sein kann, dass ich in den nächsten Tagen starke Schmerzen und Blutungen bekomme und dann soll ich direkt ins Krankenhaus kommen. Das hat mir jetzt richtig richtig Angst gemacht.
    Vor allem bin ich ab Dienstag nächste Woche komplett allein (meine Eltern im Urlaub, mein Mann auf Geschäftsreise) und das macht mir nun unglaublich Panik.
    Vielleicht kann mir hier jemand die Angst nehmen oder mich beruhigen. Ich würde mich über Erfahrungen freuen.
    Ich habe auch ziemlich Angst davor, den Embryo aus zu bluten, Sorry für die Beschreibung.
    Ich bin übrigens 32 Jahre alt und das ist neben der ELS meine erste Schwangerschaft. Also war meine erste Schwangerschaft.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Foren durchsuchen
Vornamen by babyclub.de

Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 8
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 4
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 29
    Menstruation am 04.10.2021
  • Übungszyklus: 2
    Menstruation am 04.10.2021
  • Übungszyklus: 2
    Menstruation am 03.10.2021
  • Übungszyklus: 1
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 4
    Menstruation am 12.10.2021
  • Übungszyklus: 8
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 4
    Ich warte noch...

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern