my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Mann will Kind nicht

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 23.10.2021 00:16
    Hallo:) ich bin in der 11. ssw und eig in einer Beziehung. Mein Freund ist 22 und jetzt auf die Meisterschule. Ich bin 25 und Student. Trotz Spirale wurde ich schwanger. Ich musste mehrere Wochen überlegen was die richtige Entscheidung ist. Bevor ich schwanger wurde kriselte unsere Beziehung. Aber er wollte noch eine Chance geben. Er wollte mich. Er will das Kind nicht war die letzten Wochen aber sehr lieb zu mir und sagte mir immer wieder, wie sehr er mich liebt. Am Dienstag offenbarte ich ihm dass ich das Kind behalten werde. Daraufhin wurde er sehr reserviert und machte mir Vorwürfe. Am Mittwoch offenbarte er mir, dass er das absolut nicht möchte und er keine Zukunft in uns sieht und wenn ich nicht schwanger geworden wäre, wären wir sicherlich nicht mehr zusammen. Am Donnerstag hat er es seiner Mutter erzählt und darauf hin bin ich zu ihm gefahren. Sie machte mir Vorwürfe, warum ich das Kind nicht antreibe und ob ich damit leben kenn, dass ich eine Entscheidung für uns drei treffe. Und ob ich mir vorstellen kann, wie sie sich als Mutter fühlt seinen Sohn so zu sehen. Und ob ich ihm jeden Tag in die Augen sehen kann, wenn ich es behalte. Und dass er am liebsten vor einem Baum fahren würde.Ich fragte ihn dann, ob er uns im Stich lässt und er meinte daraufhin ich würde ihn im Stich lassen, weil ich es nicht abtreibe. Und dass er es ernst gemeint hat, dass er sich mit mir keine Zukunft Vorstellen kann und dass er Zeit für sich braucht. Daraufhin bin ich gegangen und habe zu ihm gesagt, dass ich nicht von ihm verlangen kenn für uns da zu sein aber dass mich selten was so enttäuscht hat. Ich bin am Ende. Lasse ich ihn im Stich?
    Antwort
  • Kommentar vom 23.10.2021 09:34
    Liebe forechiq,
    zunächst möchte ich dir zur Schwangerschaft gratulieren, auch wenn die Umstände sehr schwierig zu sein scheinen.

    Deine Frage zum Schluss, ob du deinen Freund im Stich lässt, kann ich natürlich nicht beantworten, nur meine Meinung äußern. Und ich finde ganz und gar nicht, dass du ihn im Stich lässt.

    Ich finde diese und die anderen Aussagen von ihm und seiner Mutter schon sehr grenzwertig. Und auch, dass anscheinend beide nicht die Fähigkeit besitzen, sich in deine Perspektive hineinzuversetzen.

    Wichtig ist, was du möchtest. Entscheide nicht für etwas, nur, weil es andere von dir möchten!

    Ich wünsche dir und deinem Krümel von Herzen alles Gute und genügend Rückhalt von anderen Lieben aus deinem Umfeld!
    Antwort
  • Kommentar vom 23.10.2021 12:38
    Auch wenn das Kind nicht geplant war, solltest du dich fragen, ob du es trotzdem möchtest. Unabhängig von dem Druck, den dir dein Freund und seine Mutter machen. Es geht hier um deinen Körper und letztlich auch um deine Psyche. Könntest du es mit dir selbst vereinbaren, die Schwangerschaft abzubrechen? Wenn du dich mit dem Gedanken gut fühlst, das Kind auch allein großzuziehen, dann ist das deine Entscheidung und da hat dir keiner reinzureden.
    Gerade wenn eure Beziehung so oder so auf der Kippe steht - du wirst nichts damit retten, wenn du nur ihm zuliebe einem Abbruch zustimmst. Es würde immer zwischen euch stehen...
    Antwort
  • Kommentar vom 25.10.2021 11:58
    Hallo meine Liebe,
    Ich möchte dir sagen, dass sowas was dein Freund und seine Mutter angeht garnicht geht. Ich würde ein Kind niemals abtreiben, nur weil mein Partner das will. Immerhin musst du damit Leben, es wird ja aus deinem Körper entfernt, nicht wis seinem! Männer können sowas meistens nicht nachvollziehen, was so ein Eingriff für einen seelischen Schaden hinterlässt. Viele Frauen haben hinterher ein schlechtes Gewissen und bereuen ihre Tat. Nur dann kann man es nicht mehr Rückgängig machen. Wenn du das Kind haben willst, dann behalte es auch. Er lässt dich in Stich, nicht du ihn! Mit so einem Mann wollte ich nicht zusammen sein, dass hat nichts mit Liebe zutun. Und eine Abtreibung würde eure Beziehung auch nicht retten. Hinterher lässt er dich trotzdem da sitzen. Egal wie, dass Thema wäre für mich erledigt... Egal ob du das Kind behälst oder nicht, die Beziehung steht vor dem Abgrund. Ein Mann der seine Frau aufrichtig liebt sagt sowas nicht. Er sollte gerade jetzt für dich da sein und dich unterstützen und mit dir gemeinsam eine Entscheidung treffen. Wenn mein Mann mich zu so etwas zwingen würde, könnte ich ihn nicht mehr in die Augen sehen. Ich hoffe das du für DICH die richtige Entscheidung triffst, nicht für deinen Mann und auch nicht für seine Mutter. Ich hoffe das du Freunde/Familie hast die hinter dir stehen. Ich wünsche dir alles Gute!
    Antwort
  • Kommentar vom 06.11.2021 11:01
    Vermutlich hast du mittlerweile sowieso eine Entscheidung getroffen, aber ich kann dir eine kleine Geschichte erzählen. Ich wurde mit 22 Jahren schwanger von meinem Freund, mit dem ich gerade erst kurz zusammen war. Unter gar keinen Umständen wollte er das Kind. Und ich wollte unter gar keinen Umständen abtreiben. Letztendlich habe ich meine Tochter bekommen, sie ist jetzt 21 Jahre alt und auch mein damaliger Freund ist bei uns geblieben und hat seine Tochter geliebt (ist mittlerweile leider verstorben). Die erste Zeit war schwierig für ihn, sich mit der Situation zu arrangieren und wir waren oft an dem Punkt, uns zu trennen. Aber wir haben es hinbekommen. Für ihn ist es auch nicht leicht, vielleicht gibst ihm ein bisschen Zeit. Entweder bleibt er oder er geht. Das wird die Zeit zeigen. Wenn du Euer Kind willst, dann bekomme es. Nicht du lässt ihn im Stich, sondern er dich.
    Antwort
  • Kommentar vom 11.11.2021 08:14
    Hallo, ohje deine Geschichte ist echt hart.
    Ich wurde damals mit 21 Jahren schwanger und war gerade mal 7 Monate mit meinem Mann zusammen. Anderst wie bei dir kam nie als die Frage auf ob er geht oder bleibt den er hat gesagt er liebt mich und es ist unser Kind.

    Zurück zu deiner Situation. Hast du dir auch überlegt ob du das alles alleine schaffen würdest? Natürlich kannst du weiter studieren auch wenn das Baby da ist aber ich meinte finanziell? Also hast du alles soweit geplant?

    Ich find es toll das du das Baby behalten möchtest und wenn dein Freund so reagiert dann finde ich liebt er dich nicht und steht nicht zu dir. Andererseits könnte ich mir auch vorstellen das er Panik hat? Und etwas überrumpelt ist? Aber Mal ganz ehrlich seine Mutter hat überhaupt nichts zu melden und ich würd mit ihr auch nicht drüber diskutieren!

    Entscheide du für sich was du willst und nicht das was andere wollen.

    Du könntest dich auch beraten lassen mit Unterstützung usw (profamilia usw)

    Ich drück dir die Daumen!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Foren durchsuchen
Vornamen by babyclub.de

Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 31
    Menstruation am 13.11.2021
  • Übungszyklus: 8
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 8
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 9
    Menstruation am 09.11.2021
  • Übungszyklus: 2
    Menstruation am 16.11.2021
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 3
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Menstruation am 24.11.2021

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern