my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Eigendlich hat mein Sohn kein Schlafproblem in dem Sinne. I...

Anonym

Frage vom 03.05.2000

Eigendlich hat mein Sohn kein Schlafproblem in dem Sinne. Ich wollte nur mal nachfragen, wieviel Schlaf Kinder mit 8 Monaten benötigen? Mein Kleiner steht morgens um 7.30 Uhr auf, frühstückt um 8 Uhr und geht um 9.30 Uhr bis 12 Uhr wieder schlafen. Dann gibt es Mittagessen und er spielt anschließend. Um 13.30 Uhr bis ungefähr 14.30 Uhr (kann auch länger werden) schläft er nochmal. Um 16 Uhr gibt es essen. Um 16.30 Uhr geht er für die Nacht schlafen. Um 20.30 Uhr wecke ich ihn zum Milchbrei. Dann schläft er durch bis morgens 7.30 Uhr. In seinen Wachphasen ist er eifrig am spielen und krabbeln. Ist das so in Ordnung? Kann ich weiterhin mit dem Gedanken daran gehen: der Kleine benötigt halt soviel Schlaf? Danke für eine Antwort.
Hebamme

Antwort vom 04.05.2000

Ein Kind im Alter von acht Monaten braucht im Durchschnitt 14 Stunden Schlaf in
24 Stunden. Dies geht aus den unterschiedlichen Untersuchungen hervor, die die
beiden Autoren Kast-Zahn und Morgenroth für ihr Buch "Jedes Kind kann schlafen
lernen" zusammengetragen haben. Hierbei stützen sich der Kinderarzt und die
Verhaltens-Therapeutin auch auf die Studien von Professor Ferber von dem
Kinderschlafzentrum in Boston. Ihr Sohn schläft nun mit seinen fast 18 Stunden
wirklich überdurchschnittlich viel, dennoch würde ich mir an Ihrer Stelle keine
Sorgen machen, er ist einfach ein Langschläfer! Es gibt zwar eine Erkrankung,
die sich durch ein zu großes Schlafbedürfnis auszeichnet, diese ist aber zum
einen sehr selten und zum anderen tritt sie erst im Grundschulalter auf und wird
daher nicht für Ihren Sohn zutreffend sein. Solange Ihr Sohn in seinen
Wachphasen einen gesunden und aufgeweckten Eindruck macht, brauchen Sie sich
meiner Meinung nach keine Sorgen zu machen. Wenn Ihnen die Schlafzeiten Ihres
Sohnes allerdings unnatürlich lang erscheinen, können Sie sich gerne auch mit
Ihrem Kinderarzt beraten.

15

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: