my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Meine Tochter wird 1 Jahr alt und schläft nicht in ihrem Be...

Anonym

Frage vom 09.01.2000

Meine Tochter wird 1 Jahr alt und schläft nicht in ihrem Bettchen ein. Von Beginn an sah unser Einschlafritual so aus, dass sie von meinem Mann in den Schlaf getragen wurde, dann im "großen" Bett schlief und nachts schlafend ins Kinderbettchen umgebettet wurde. Mittlerweile lassen wir sie solange spielen bis sie richtig müde ist -das ist oft erst 21-22 Uhr- und totmüde auf ein Kuschellager aus Kissen fällt. Von dort aus wird sie dann wieder ins Kinderbettchen umgebettet. Manchmal können wir sie auch wieder im Arm wiegen und sie schläft dort ein. Wenn wir sie ins Kinderbettchen legen schläft sie nie ein, sondern schreit und will raus... Sie liebt es nicht besonders. Sollen wir sie an ihr Bett gewöhnen? Aber wie?
Hebamme

Antwort vom 13.01.2000

Wenn Sie ihre Tochter an das Einschlafen in ihrem eigenen Bett gewöhnen möchten, so müssen Sie auf folgende Dinge achten: Legen Sie als Eltern eine bestimmte Zeit als zu Bett-geh-Zeit fest, und zwar so, daß Ihre Tochter dann müde ist, aber nicht vor Müdigkeit bereits irgendwo anders einschläft. Lassen Sie den Tag für Ihre Tochter zu einem Ende kommen, indem Sie ihn sozusagen abschließen, also, das Spielen hat ein Ende, es wird z.B. gebadet und Schlafanzug angezogen und es kehrt Ruhe ein. Es könnte dann z.B. eingeführt werden, daß nun ein Lied gesungen wird oder Sie ihrer Tochter eine Geschichte erzählen, wobei Ihre Tochter bereits in ihrem eigenen Bett liegen sollte. Dann ist es wichtig, daß Sie ihr bestimmt und deutlich eine gute Nacht wünschen und sie alleine einschlafen sollte ohne "Hilfsmittel" wie z.B. auf dem Arm getragen werden oder ähnliches. Sie sollte sozusagen in ihrem eigenen Bett alleine einschlafen zu einer relativ festen Einschlafzeit mit einem immer sich wiederholdenden Ritual- dies gibt ihr die nötige Sicherheit und auch das Vertrauen, sich selber in den Schlaf zu bringen und sich mit ihrem Bett anzufreunden. Es gibt weiterhin Ihnen als Eltern die Gewißheit, daß der Abend und die Ruhe nun auch für Sie eingekehrt ist, somit haben alle was davon. Das ist die Theorie. Die Praxis sieht dann wahrscheinlich so aus, daß Ihre Tochter lauthals Protest einlegen wird und sich kein Lied oder Geschichte wünscht, sondern eben das alte Muster. Ich kann Ihnen nur sagen, haben Sie Geduld und Nerven, je bestimmter und konsequenter Sie als Eltern dieses neue Muster einführen und durchhalten, nur dann werden Sie Erfolg haben. Akzeptieren Sie den Protest ihrer Tochter
aber lassen Sie sich nicht darauf ein. Ich empfehle Ihnen das Buch von A. Kast-Zahn und H. Morgenroth "Jedes Kind kann Schlafen lernen", Oberste Brink Verlag, ISBN Nr: 3-9804493-0-0. Es wird vielleicht nicht alles Ihre Zustimmung finden oder auch sehen Sie sich vielleicht nicht in der Lage, oder sind noch nicht so bestimmt, die Schlafsituation zu ändern, doch können Sie in diesem Buch viele Anregungen
finden und auch ein anderes Verständnis entwickeln, warum Ihre Tochter z.B. nicht in ihrem Bett einschlafen möchte. Es ist mir aber auch wichtig zu sagen, daß jedes Kind ein Individuum ist, wie auch jeder Elternteil, und daß ein bestimmtes Rezept damit eben nicht für alle in dem gleichen Umfang und
auf die gleiche Art zutrifft. Seien Sie trotzdem flexibel und probieren Sie einfach verschiedene Arten aus, um festzustellen, wie Sie am Besten den Weg zum Erfolg finden. Wichtig ist dabei immer für beide Elternteile konsequent und bestimmt zu sein und das gleiche Ziel zu verfolgen, der Rahmen sollte
festgelegt sein, und darin ist es Ihnen dann möglich, sich flexibel an der Erziehungskunst zu üben!!

12

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: