my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Sehr geehrte Damen, unser Sohn ist 8Monate alt. Nachts schl...

Anonym

Frage vom 26.06.2000

Sehr geehrte Damen,
unser Sohn ist 8Monate alt. Nachts schläft er von 20 Uhr bis 7 Uhr morgens. Tagsüber jedoch ist das Schlafen ein Drama. Wenn er müde wird und wir Ihn ins Bett legen, dann steigert er sich dermaßen rein, daß aus anfänglichem Quengeln ein nervtötendes Gebrülle wird. Da er somit tagsüber fast nicht schläft, ist er bereits am Nachmittag ungenießbar. Was können wir tun, damit unser Kind auch tagsüber in den Schlaf findet ?
Hebamme

Antwort vom 29.06.2000

Ja, da ist es schwer eine Antwort parat zu haben, denn es gibt einfach keine Patentlösung. Sie müssen ausprobieren...mein Sohn war genauso, außer, daß er auch nachts mehr gebrüllt als geschlafen hat- ein leidiges und nerviges Thema... versuchen Sie erstmal, das Schlafritual für tagsüber dem für abends anzugleichen, also einfach das gleiche Muster wie abends. Ihr Sohn meint wahrscheinlich, daß er was verpassen könnte am Tag. Halten Sie konsequent an den gleichen Zeiten fest, also jeden Tag zur gleichen Zeit. Nehmen Sie sich eine bestimmte Zeit vor- vielleicht eine Viertel bis eine halbe Stunde- je nachdem, wie Sie und Ihr Sohn mit dem Gebrüll zurechtkommen-, die Sie ihn auf alle Fälle hinlegen- egal, ob er nun schläft oder schreit.Einfach als Zeichen der Pause und <Ruhe>. Sollte er später quengelig werden, so verweisen Sie auf diese Mittagsruhe- und Schlafzeit- das ändert natürlich leider nichts an seinem Gequengel! Bieten Sie ihm dann ruhig nochmals an, jetzt eine Schlafenszeit einzulegen. Sollte er auch diese verbrüllen, so müssen Sie als auch er durch das Ungenießbare durch... Sie können auch alle anderen Register noch ausprobieren- Singen, Geschichten, Händchenhalten etc., doch inwieweit Sie bereit sind, sich auf diese Zeit einzulassen- zum Mittagsschlaf- bleibt Ihnen überlassen- ich würde mal sagen, haben Sie Erfolg damit und schläft Ihr Sohn dann ganz abweichend zum Abend- Einschlafritual für längere Zeit ein, dann können Sie sich drauf einlassen. Zum Schluß- mein Sohn hat mit einem Jahr grundsätzlich nicht mehr mittags geschlafen und ich habe die <kämpfe< satt gehabt- dafür wurde allerdings keine Rücksicht auf sein am Nachmittag müde sein mehr genommen, und er hat oft keinen so schönen Nachmittag gehabt, wie z.B. seine Schwester, die immer mittags geschlafen hat!
Mit freundlichen Grüßen

9

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: