Themenbereich: Ernährung bei Allergien

Kuhmilchallergie

Anonym

Frage vom 23.08.2000

Meine Tochter bekommt von Milch und Milchprodukten, z.B. Milcheis
rote Flecken um den Mund. Diese bekommt sie aber auch
wenn die Milch nur in Berührung mit der Haut kommt.
Soll ich Milch meiden oder weiterhin in geringen
Mengen ihr geben. Joghurt verträgt sie mittlerweile.
Besteht die Gefahr einer Milchallergie?
Hebamme

Antwort vom 29.08.2000

-Ich möchte Ihnen dringend raten zunächst alle Kuhmilchprodukte zu meiden. Leider gibt es immer mehr Kinder, die auf Kuhmilch und Kuhmilchprodukte zunächst so reagieren, daher sollten Sie sich überlegen Ihre Tochter das erste Lebensjahr Kuhmilch frei zu ernähren und hier auf Ziegenmilch umzusteigen. Diese Hautreizungen können durchaus schon ein Hinweis auf eine Kuhmilchallergie sein.
Informieren Sie sich aber in jedem Fall auch bei dem Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) nach den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu diesem Thema und lassen Sie sich am besten dort auch (zumindest telefonisch) beraten. Wenn Sie jetzt frühzeitig und konsequent reagieren, können Sie eine eventuelle Kuhmilchallergie schon im Vorfeld abwenden und ersparen sich und Ihrer Tochter unter Umständen sehr viel Scherereien im Kleinkinderalter und vielleicht auch im späteren Leben.

29

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: