my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

Erhöhtes Risiko DownSyndrom

Anonym

Frage vom 19.05.2001

Letzte Woche teilte mein Frauenarzt mit, dass ich erhöhtes Risiko für das DownSyndrom hätte (aufgrund Tripletest). Natürlich hab ich mich tierisch aufgeregt, aber in Infobroschüren steht drin, dass dieser erhöhte Wert eigentlich "nicht viel" zu bedeuten habe......
Nä. Woche bekomme ich nun Fruchtwasser entnommen, damit Zellen gezüchtet werden oder so ähnlich...können Sie mich entsprechend aufklären, was da genau passiert? Wäre toll, ich kann nämlich keine Nacht mehr schlafen vor Sorge...
Hebamme

Antwort vom 22.05.2001

-Der Triple-Test wird heute gar nicht mehr so oft gemacht, weil er oft falsch-positive oder falsch-negative Ergebnisse zeigt. Sind sie denn in einer Risioko-Gruppe? Bei der Fruchtwasser-Punktion werden 10-20ml Fruchtwasser mittels einer Spritze, die durch die Bauchdecke gepiekst wird, entnommen. Die Frau muß mindestens in der 15.SSW sein. Es kommt durch die Punktion in ca. 1% zu Fehlgeburten - man muß sich also darüber klar sein, ob man dieses Risiko eingehen will. Haben Sie sich Gedanken darüber gemacht, wie Sie auf einen "positiven" Befund reagieren wollen? Wollen Sie dann abtreiben? Wenn Sie auf keinen Fall abtreiben wollen, egal, ob das Kind krank/behindert ist, oder nicht, dann brauchen Sie nämlich diese Untersuchung auch nicht machen lassen. Außer Sie wollen wissen, was Sie bei bestimmten Behinderungen erwartet...Allerdings sind auch nur betimmte Behinderungen durch diese Untersuchung nachweisbar. Sie sollten unbedingt vor der Untersuchung nochmals mit Ihrem Arzt sprechen, lassen Sie sich von ihm richtig aufklären und dann sind Sie bestimmt noch beruhigter - jedenfalls was das Vorgehen der Untersuchung angeht. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich einfach wieder an uns (Stefanie Nunes). Ich wünsche Ihnen alles Gute!

21

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.