my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Reisen mit Baby

Mit 5 altem Kind nach FLorida fliegen - was beachten?

Anonym

Frage vom 13.11.2001

Meine Tochter ist 5 Monate alt, und wir werden im Dezember mit ihr nach Florida fliegen. Mir graut es schon etwas davor wegen des langen Fluges und der Zeitverschiebung. Die Reise ist aber nicht mehr rückgängig zu machen. Meine Frage: Haben sie Tipps zum Problem Zeitverschiebung und Schlafrythmus des Babies.
Hebamme

Antwort vom 01.11.2001

Wir sind selber mit unseren beiden kleinen Kindern-1,5Jahre und 6Monate-nach Australien geflogen-hier also meine persönlichen Tips und Erfahrungen: Es ist streßig-v.a. die Zeitumstellung und zwar v.a. deswegen, weil Sie als Eltern selber davon betroffen sind. Die Fluggesellschaften bieten kleine Bettchen an-hier kann das Kind gut drin schlafen. Ansonsten haben Sie Ihre Tochter auf dem Schoß bei Ihnen- also drauf hoffen, daß das Flugzeug nicht voll besetzt ist. Richten Sie sich einfach wie immer mehr oder weniger nach dem Rhythmus Ihrer Tochter, wie gesagt, sie kann gut in diesem Bett schlafen-vorher beim Reisebüro <bestellen> und in den Wachphasen einfach für Unterhaltung sorgen-das funktioniert auch gut! Bei der Zeitverschiebung ist für Sie als Eltern unbedingt darauf zu achten, daß Sie sich auf die Zeit, die dann dort in Florida ist, richten- also z.B. kommen Sie morgens an, so versuchen Sie bis abends durchzuhalten usw.-damit kommen Sie nach meiner Erfahrung am Besten hin. Für Ihre Tochter gilt ihr eigener Rhythmus, den Sie dann, nachdem Sie sich selber an die Zeitumstellung gewöhnt haben, je nachdem anpassen können. Dies würde bedeuten, daß Sie als Eltern die meiste Belastung an Umstellung haben, da Ihre Tochter wohlmöglich dann, wenn es Schlafenszeit ist, vermehrt Wachphasen hat usw. Also ist absolute Aufgabenverteilung angesagt zwischen Ihnen und Ihrem Mann(oder Begleitung), denn einer von Ihnen muß auf jeden Fall die Möglichkeit haben, sich relativ schnell umzugewöhnen, damit der Streß nicht zu groß wird. Mit einem Kind ist das noch relativ einfach. Ihre Tochter wird einige Zeit u.U. benötigen.
Mit freundlichen Grüßen

21

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.