Themenbereich:

häufige Antibiotikagabe mit 2,5 Jahren

Anonym

Frage vom 23.05.2004

Hallo liebes Hebammenteam,

meine Tochter ist jetzt 2 1/2 Jahre alt. Sie hat das erste Mal Anitbiotika mit ca. 1 1/2 bekommen. Seitdem bereits nun zum fünftenmal. Im Moment auch wieder, wegen einer starken Erkältung mit Ohrenentzündung, aber noch keine Mittelohrentzündung. Nun mein bedenken. Wie schlimm ist es, wenn sie innerhalb eines Jahres bereits so oft Antibiotika bekommen hat, wirkt sich das irgendwann auf später mal aus, wenn sie es so häufig bekommt? An was kann es liegen, dass meine Tochter ständig Antibiotika bekommt? ICh achte darauf, dass sie oft an der frischen Luft ist, auch das sie sich dann draussen nicht erkältet, setzte ihr also Mützen mit Ohrklappen auf und ziehe ihr auch jetzt noch eine Strumpfhose unter die Hose? Ist das evt. zu übertrieben und kann es davon kommen, dass sie häufig so arg krank wird, das sie Antibiotika nehmen muss? Gibt es nach Einnahme des Antibiotikums ein Mittel das die Darmflora und den ganzen Körper meiner Tochter wieder aufbaut? Kennen Sie das Mittel Prosymbioflor, dass soll angeblich gut nach einer Antibiotikagabe sein, damit die Darmflora wieder aufgebaut wird? Was halten sie davon? Besten Dank im Voraus?MfG
Hebammenantwort noch nicht online

17

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: